Esra 7, 26

Das Buch Esra

Kapitel: 7, Vers: 26

Esra 7, 25
Esra 7, 27

Luther 1984:Aber jeder, der nicht sorgfältig das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs hält, der soll sein Urteil empfangen, es sei Tod oder Acht oder Buße an Habakuk und Gut oder Gefängnis.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Jeder aber, der dem Gesetz deines Gottes und dem Gesetz des Königs nicht nachkommt, gegen den soll gerichtlich mit Strenge vorgegangen werden, es sei mit Todesstrafe oder Verbannung, mit Geldbuße oder Gefängnis!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und jeder, der das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs nicht befolgt, an dem soll mit Eifer Gericht geübt werden-1-, es sei zum Tode oder zur Verbannung-2- oder zur Geldstrafe oder zum Gefängnis-a-. -1) o: Und jeder, der das Gesetz deines Gottes . . . nicht gewissenhaft befolgt, an dem soll Gericht geübt werden. 2) o: zum Ausschluß (aus der Gemeinde). a) Esra 10, 4.8; 5. Mose 27, 26.
Schlachter 1952:Und ein jeder, der nicht mit Fleiß das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs tun wird, über den soll gewissenhaft Gericht gehalten werden, es sei zum Tode oder zur Verbannung, zur Geldbuße oder zum Gefängnis.»
Zürcher 1931:Und ein jeder, der das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs nicht befolgt, der soll genau (nach dem Gesetz) verurteilt werden, sei es zum Tode oder zur Verbannung, zu Geldbusse oder zu Gefängnis.»
Luther 1912:Und ein jeglicher, der nicht mit Fleiß tun wird das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs, der soll sein Urteil um der Tat willen haben, es sei zum Tod oder in die Acht oder zur Buße am Gut oder ins Gefängnis.
Buber-Rosenzweig 1929:Alljeder aber, der nicht nach dem Gesetz eures Gottes und dem Gesetz des Königs tut, das Recht werde an ihm dargetan, ob zu Tod, ob zu Verbannung, ob zu Geldstrafe, ob zu Kerker!«
Tur-Sinai 1954:An jedem aber, der das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs nicht ausführt, soll eifrig Gericht vollzogen werden, sei es zu Tod, sei es zu Verbannung, sei es zu Eigentumsbuße oder zu Einkerkerung.»
Luther 1545 (Original):Vnd alle die nicht mit vleis thun werden das gesetz deines Gottes, vnd das gesetz des Königs, Der sol sein vrteil vmb der that willen haben, es sey zum Tod oder in die Acht, oder zur Busse am gut, oder ins Gefengnis.
Luther 1545 (hochdeutsch):Gelobet sei der HERR, unserer Väter Gott, der solches hat dem Könige eingegeben, daß er das Haus Gottes zu Jerusalem zierete,
NeÜ 2016:Und jeder, der das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs nicht gewissenhaft befolgt, soll vor Gericht gestellt und je nach Schwere seines Vergehens verurteilt werden: zum Tod, zum Ausschluss aus der Gemeinschaft, zu einer Geldstrafe oder zum Gefängnis.
Jantzen/Jettel 2016:Und jeder, der das Gesetz [hebr.: dath] deines Gottes und das Gesetz [hebr.: dath] des Königs nicht tun wird, an dem soll mit Eifer Gericht geübt werden, sei es zum Tod oder zur Verbannung oder zur zur Geldstrafe oder zum Gefängnis. a)
a) es sei 3. Mose 20; 5. Mose 13; 27, 26; Psalm 52, 7
English Standard Version 2001:Whoever will not obey the law of your God and the law of the king, let judgment be strictly executed on him, whether for death or for banishment or for confiscation of his goods or for imprisonment.
King James Version 1611:And whosoever will not do the law of thy God, and the law of the king, let judgment be executed speedily upon him, whether [it be] unto death, or to banishment, or to confiscation of goods, or to imprisonment.




Predigten über Esra 7, 26
Sermon-Online