Nehemia 10, 36

Das Buch Nehemia

Kapitel: 10, Vers: 36

Nehemia 10, 35
Nehemia 10, 37

Luther 1984:wir wollen alljährlich die -a-Erstlinge unseres Landes und die Erstlinge aller Früchte von allen Bäumen zum Hause des HERRN bringen; -a) 2. Mose 23, 19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ebenso verpflichten wir uns, die Erstlinge unserer Felder und die Erstlinge aller Früchte von allen Bäumen Jahr für Jahr zum Hause des HErrn zu bringen,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:(Wir verpflichten uns), die Erstlinge unseres Ackerlandes und die Erstlinge aller Früchte von allen Bäumen Jahr für Jahr zum Haus des HERRN zu bringen-a-. -a) Nehemia 12, 44; 13, 5; 2. Mose 23, 19; 2. Chronik 31, 5; Maleachi 3, 10.
Schlachter 1952:auch daß wir jährlich die Erstlinge unsres Landes und die Erstlinge aller Früchte von allen Bäumen, Jahr für Jahr, zum Hause des HERRN bringen wollten;
Schlachter 2000 (05.2003):auch dass wir jährlich die Erstlinge unseres Landes und die Erstlinge aller Früchte von allen Bäumen, Jahr für Jahr, zum Haus des HERRN bringen wollten;
Zürcher 1931:Ebenso (verpflichten wir uns), jährlich die Erstlinge unsres Bodens zum Hause des Herrn zu bringen und die Erstlinge aller Baumfrüchte, -2. Mose 23, 19.
Luther 1912:Und wir wollen jährlich bringen die Erstlinge unsers Landes und die Erstlinge aller Früchte auf allen Bäumen zum Hause des Herrn; - 2. Mose 23, 19.
Buber-Rosenzweig 1929:Sodann: die Erstlinge unseres Ackers und die Erstlinge aller Frucht aller Baumart Jahr um Jahr in SEIN Haus kommen zu lassen,
Tur-Sinai 1954:Und die Erstlinge unseres Bodens und die Erstlinge aller Frucht jedes Baumes Jahr für Jahr ins Haus des Ewigen zu bringen
Luther 1545 (Original):Vnd jerlich zu bringen die Erstlinge vnsers Lands, vnd die erstlinge aller Früchte auff allen bewmen, zum Hause des HERRN.
Luther 1545 (hochdeutsch):und jährlich zu bringen die Erstlinge unsers Landes und die Erstlinge aller Früchte auf allen Bäumen zum Hause des HERRN
NeÜ 2021:(36) Jedes Jahr werden wir die ersten Früchte von unseren Feldern und Fruchtbäumen zum Haus Jahwes bringen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):und dass wir die Erstlinge unseres Erdbodens(a) und die Erstlinge aller Früchte von allen Bäumen Jahr für Jahr zum Haus Jahwehs bringen,
-Fussnote(n): (a) o.: Ackerlandes
-Parallelstelle(n): Nehemia 12, 44; 2. Mose 23, 19; 5. Mose 26, 2; Maleachi 3, 10
English Standard Version 2001:We obligate ourselves to bring the firstfruits of our ground and the firstfruits of all fruit of every tree, year by year, to the house of the LORD;
King James Version 1611:And to bring the firstfruits of our ground, and the firstfruits of all fruit of all trees, year by year, unto the house of the LORD:
Westminster Leningrad Codex:וּלְהָבִיא אֶת בִּכּוּרֵי אַדְמָתֵנוּ וּבִכּוּרֵי כָּל פְּרִי כָל עֵץ שָׁנָה בְשָׁנָה לְבֵית יְהוָֽה



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 1: Aufgrund alles dessen. Die Geschichte der Treue Gottes trotz Israels Untreue ist die Grundlage für die Bitte und das Versprechen des Volkes, womit sich das Volk zum Gehorsam gegenüber Gott verpflichtete und versprach, die Sünden der Vorväter nicht zu wiederholen. treffen wir eine feste Abmachung und schreiben sie nieder. Eine Abmachung bzw. ein Bund war eine verbindliche Übereinkunft zwischen zwei Parteien. Kurz gesagt, war dies eine formale Beziehung mit der Verpflichtung zur Treue. In diesem Fall ergriff das Volk die Initiative zu diesem Bund mit Gott. 10, 1 Die Nation schließt einen neuen Bund mit Gott, das mosaische Gesetz zu halten. Trotz guter Absichten wie einst in 2. Mose 24, 1-8 stand ihr erneutes Versagen bevor (s. Anm. zu 13, 10-13).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Nehemia 10, 36
Sermon-Online