Hiob 13, 21

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 13, Vers: 21

Hiob 13, 20
Hiob 13, 22

Luther 1984:laß deine Hand fern von mir sein, und dein Schrecken erschrecke mich nicht;-a- -a) Hiob 9, 34.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ziehe deine Hand von mir zurück und laß deine schreckliche Erscheinung mich nicht ängstigen!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Entferne deine Hand von mir, und dein Schrecken soll mich nicht ängstigen!
Schlachter 1952:Tue deine Hand von mir und erschrecke mich nicht mit deiner Furcht!
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Tue deine Hand von mir und ängstige mich nicht mit deinem Schrecken!
Zürcher 1931:Deine Hand tue weg von mir, / und der Schrecken vor dir verstöre mich nicht! /
Luther 1912:laß deine Hand fern von mir sein, und dein Schrecken erschrecke mich nicht! - Hiob 9, 34.
Buber-Rosenzweig 1929:deine Hand entferne von mir, dein Schrecken darf nimmer mich ängsten.
Tur-Sinai 1954:Nimm ab von mir die Hand / daß mich dein Graun nicht schrecke! /
Luther 1545 (Original):Las deine Hand ferne von mir sein, vnd dein schrecken erschrecke mich nicht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Laß deine Hand ferne von mir sein, und dein Schrecken erschrecke mich nicht.
NeÜ 2021:,Nimm deine schwere Hand von mir weg, / und dein Schrecken befalle mich nicht!'
Jantzen/Jettel 2022:Tue deine Hand(a) weg von mir, und dein Schrecken überfalle mich nicht!
-Fussnote(n): (a) eigtl.: deine offene Hand; d. h.: deine schlagende Hand
-Parallelstelle(n): Hiob 9, 34
English Standard Version 2001:withdraw your hand far from me, and let not dread of you terrify me.
King James Version 1611:Withdraw thine hand far from me: and let not thy dread make me afraid.
Westminster Leningrad Codex:כַּפְּךָ מֵעָלַי הַרְחַק וְאֵמָתְךָ אַֽל תְּבַעֲתַֽנִּי



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 20: Hiob bat Gott, sein Leid zu beenden und ihn nicht mehr mit diesen Schrecken heimzusuchen (vgl. V. 24); anschließend sollte Gott zu ihm sprechen. Sein Elend machte ihm Sorgen, aber noch mehr beschäftigte ihn seine Beziehung zu dem Gott, den er liebte und verehrte.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hiob 13, 21
Sermon-Online