Psalm 68, 22

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 68, Vers: 22

Psalm 68, 21
Psalm 68, 23

Luther 1984:Ja, Gott wird den Kopf seiner Feinde zerschmettern, / den Schädel der Gottlosen, die da fortfahren in ihrer Sünde. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ja, Gott zerschmettert das Haupt seiner Feinde, / den Haarscheitel dessen, der in seinen Sünden einhergeht. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Gewiß, Gott wird zerschmettern das Haupt seiner Feinde, / den Haarscheitel dessen, / der da wandelt in seinen Verschuldungen-a-. / -a) Psalm 110, 6.
Schlachter 1952:Gewiß wird Gott das Haupt seiner Feinde zerschmettern, / den Haarscheitel dessen, der in seinen Sünden einhergeht. /
Zürcher 1931:Ja, Gott zerschmettert das Haupt seiner Feinde, / den Scheitel dessen, der einherschreitet in seiner Schuld. /
Luther 1912:Ja, Gott wird den Kopf seiner Feinde zerschmettern, den Haarschädel derer, die da fortfahren in ihrer Sünde.
Buber-Rosenzweig 1929:Wohl, Gott zerrüttet das Haupt seiner Feinde, den Haarscheitel dessen, der in seinen Verschuldungen sich ergeht.
Tur-Sinai 1954:Ja, Gott zerschlägt der Feinde Haupt / den haarbedeckten Scheitel / des, der in seinen Sünden wandelt. /
Luther 1545 (Original):Aber Gott wird den Kopff seiner Feinde zuschmeissen sampt jrem Harscheddel, Die da fort fahren in jrer Sünde. -[Harscheddel] Das Königreich vnd Priesterthum der Jüden, Darumb das sie bleiben im vnglauben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Aber Gott wird den Kopf seiner Feinde zerschmeißen samt ihrem Haarschädel, die da fortfahren in ihrer Sünde.
NeÜ 2021:(22) Ja, Gott zerschmettert den Kopf seiner Feinde, / den Schädel dessen, der in Sünde lebt.
Jantzen/Jettel 2016:Wahrlich, Gott zerschmettert das Haupt seiner Feinde, den Haarscheitel dessen, der in seiner Schuld 1) wandelt. a)
1) eigtl.: in seinen Verschuldungen
a) Psalm 110, 6; Richter 5, 26; Habakuk 3, 13; Römer 16, 20; Kolosser 2, 15; Hebräer 2, 14
English Standard Version 2001:But God will strike the heads of his enemies, the hairy crown of him who walks in his guilty ways.
King James Version 1611:But God shall wound the head of his enemies, [and] the hairy scalp of such an one as goeth on still in his trespasses.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 68, 22
Sermon-Online