Psalm 69, 3

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 69, Vers: 3

Psalm 69, 2
Psalm 69, 4

Luther 1984 Psalm 69, 3:Ich versinke in tiefem Schlamm, / wo kein Grund ist; / ich bin in tiefe Wasser geraten, / und die Flut will mich ersäufen. /
Menge 1926 Psalm 69, 3:Ich versinke im tiefen Schlamm, wo kein Grund ist; / in Wassertiefen bin ich geraten, / und die Flut überströmt mich. /
Revidierte Elberfelder 1985 Psalm 69, 3:Ich bin versunken in tiefen Schlamm-a-, / und kein fester Grund ist da; / in Wassertiefen bin ich gekommen-b-, / und die Flut schwemmt mich fort. / -a) Psalm 40, 3. b) Psalm 88, 7.
Schlachter 1952 Psalm 69, 3:Ich versinke in tiefem Schlamm und habe keinen Stand, / ich bin in tiefes Wasser geraten, und die Flut will mich überströmen; /
Zürcher 1931 Psalm 69, 3:Ich bin versunken in tiefen Schlamm, / wo kein Grund ist; / ich bin in Wassertiefen geraten, / und die Flut schwillt über mich her. /
Buber-Rosenzweig 1929 Psalm 69, 3:Ich sinke in das strudelnde Moor und ist kein Stand, ich komme in die Tiefen des Wassers, der Schwall spült mich hinweg.
Tur-Sinai 1954 Psalm 69, 3:bin eingesunken in der Tiefe Schlamm / und ist kein Halt / kam in die Wassertiefen / und Flut verschwemmt mich. /
Luther 1545 Psalm 69, 3:Ich versinke in tiefem Schlamm, da kein Grund ist; ich bin im tiefen Wasser, und die Flut will mich ersäufen.
NeÜ 2016 Psalm 69, 3:Ich versinke im strudelnden Moor; / meine Füße verlieren den Grund. / Ich bin in tiefes Wasser geraten, / die Strömung reißt mich weg.
Jantzen/Jettel 2016 Psalm 69, 3:Ich bin versunken in tiefem Schlamm, und kein Grund ist da. In Wassertiefen bin ich gekommen, und die Flut überströmt mich. a)
a) Psalm 40, 3; Jona 2, 4