Psalm 103, 10

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 103, Vers: 10

Psalm 103, 9
Psalm 103, 11

Luther 1984:Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden / und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):er handelt nicht mit uns-1- nach unsern Sünden / und vergilt uns nicht nach unsern Missetaten; / -1) o: an uns.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Er hat uns nicht getan nach unseren Vergehen-1-, / nach unseren Sünden uns nicht vergolten-a-. / -1) o: Treubrüchen, o: Auflehnungen. a) Esra 9, 13; Hiob 33, 27.
Schlachter 1952:Er hat nicht mit uns gehandelt nach unsern Sünden / und uns nicht vergolten nach unsrer Missetat; /
Schlachter 2000 (05.2003):Er hat nicht mit uns gehandelt nach unseren Sünden und uns nicht vergolten nach unseren Missetaten.
Zürcher 1931:Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden / und vergilt uns nicht nach unsrer Schuld. /
Luther 1912:Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat.
Buber-Rosenzweig 1929:Nicht nach unsern Sünden wirkt er an uns, nicht nach unsern Fehlen fertigt ers uns,
Tur-Sinai 1954:Nicht unsern Sünden gleich tat er mit uns. / Nicht unsern Missetaten nach vergalt er uns /
Luther 1545 (Original):Er handelt nicht mit vns nach vnsern Sünden, Vnd vergilt vns nicht nach vnser Missethat.
Luther 1545 (hochdeutsch):Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unserer Missetat.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Er handelt an uns nicht so, wie wir es wegen unserer Sünden verdient hätten, er vergilt uns nicht nach unseren Vergehen.
NeÜ 2021:Er straft uns nicht, wie wir es verdient, / zahlt uns die Verfehlungen nicht heim.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Er tut uns nicht nach unseren Sünden, vergilt uns nicht nach unseren Missetaten;
-Parallelstelle(n): Esra 9, 13; Hiob 33, 27; Jesaja 1, 18
English Standard Version 2001:He does not deal with us according to our sins, nor repay us according to our iniquities.
King James Version 1611:He hath not dealt with us after our sins; nor rewarded us according to our iniquities.
Westminster Leningrad Codex:לֹא כַחֲטָאֵינוּ עָשָׂה לָנוּ וְלֹא כַעֲוֺנֹתֵינוּ גָּמַל עָלֵֽינוּ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:103, 1: Die Psalmen 103 und 104 gehören offenbar bewusst zusammen und sollen gemeinsam den Lobpreis und die Anbetung Gottes fördern. Dieser Psalm ist ein Selbstgespräch, bei dem David die Güte Gottes betrachtet und die Engel und Gottes Schöpfungswerke ermuntert, mit ihm in das Lob Gottes einzustimmen. I. Ein Aufruf zum Lobpreis vonseiten der Menschen (103, 1-19) A. Persönlich (103, 1-5) B. Gemeinsam (103, 6-19) II. Ein Aufruf zum Lobpreis vonseiten der Schöpfung (103, 20-22b) A. Die Engel (103, 20-21) B. Die Schöpfungswerke (103, 22a-b) III. Ein Refrain persönlichen Lobpreises (103, 22c) 103, 1 Lobe den HERRN. Vgl. 103, 2.22; 104, 1.35



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Psalm 103, 10
Sermon-Online