Hohelied 6, 11

Hohelied 6, 11

Kapitel: 6, Vers: 11

Hohelied 6, 10
Hohelied 6, 12

Luther 1984:Ich bin hinabgegangen in den Nußgarten, zu schauen die Knospen im Tal, zu schauen, ob der Weinstock sproßt, ob die Granatbäume blühen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):In den Nußgarten war ich hinabgegangen, um mich zu erfreun am jungen Grün des Tales, um nachzusehn, wie der Weinstock gesproßt, ob die Granaten Blüten getrieben hätten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:In den Nußgarten ging ich hinab, um die jungen Triebe des Tales zu besehen-1-, um zu sehen, ob der Weinstock treibt, ob die Granatapfelbäume blühen-a-, -1) o: um die Palmentriebe zu besehen. a) Hoheslied 7, 13.
Schlachter 1952:Zum Nußgarten war ich hinabgegangen, um die grünen Plätze des Tales zu betrachten, zu sehen, ob der Weinstock ausgeschlagen, ob die Granaten Blüten getrieben hätten, -
Schlachter 2000 (05.2003):Zum Nussgarten war ich hinabgegangen, um die grünen Triebe des Tales zu betrachten, um zu sehen, ob der Weinstock ausgeschlagen, ob die Granatbäume Blüten getrieben hätten
Zürcher 1931:Ich stieg hinab in den Nussgarten, / mich zu ergötzen an den Blüten im Tal, / zu sehen, ob der Weinstock gesprosst, / ob die Granaten in Blüte stehen.
Luther 1912:Ich bin hinab in den Nußgarten gegangen, zu schauen die Sträuchlein am Bach, zu schauen, ob der Weinstock sproßte, ob die Granatbäume blühten.
Buber-Rosenzweig 1929:- Zu meinem Nußgarten stieg ich hinab, die Triebe im Tal zu besehn, zu sehn, ob die Rebe treibt, ob die Granaten erblühn,
Tur-Sinai 1954:«Zum Nußhain kam ich hinab / zu schaun die Triebe im Tal / zu sehn, ob sprosset die Rebe / erblühen die Granaten. /
Luther 1545 (Original):Ich bin hinab in den Nussgarten gegangen, zu schawen die Streuchlin am Bach, zu schawen ob der Weinstock blühet, ob die Granatepffel grüneten.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich bin hinab in den Nußgarten gegangen, zu schauen die Sträuchlein am Bach, zu schauen, ob der Weinstock blühete, ob die Granatäpfel grüneten.
NeÜ 2021:Ich stieg in den Nussgarten hinab, / um die Palmentriebe zu besehen, / um zu sehen, ob der Weinstock treibt, / ob die Granatbäume blühen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):In den Nussgarten war ich hinabgegangen, die jungen Triebe im Tal zu besehen, zu sehen, ob der Weinstock trieb, ob die Granatapfelbäume blühten.
-Parallelstelle(n): Hoheslied 7, 12.13
English Standard Version 2001:I went down to the nut orchard to look at the blossoms of the valley, to see whether the vines had budded, whether the pomegranates were in bloom.
King James Version 1611:I went down into the garden of nuts to see the fruits of the valley, [and] to see whether the vine flourished, [and] the pomegranates budded.
Westminster Leningrad Codex:אֶל גִּנַּת אֱגוֹז יָרַדְתִּי לִרְאוֹת בְּאִבֵּי הַנָּחַל לִרְאוֹת הֲפָֽרְחָה הַגֶּפֶן הֵנֵצוּ הָרִמֹּנִֽים



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 11: Dies beinhaltet das größte Auslegungsproblem im ganzen Buch. 6, 11 Es ist das Beste, dies als einen Ausspruch des Geliebten zu verstehen. Salomo gibt zu, dass er, als er sein Zuhause in Eile verließ (vgl. 5, 2-6), sich zurück zu seinen landwirtschaftlichen (V. 11) und militärischen (V. 12) Angelegenheiten wandte.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hohelied 6, 11
Sermon-Online