Hohelied 8, 11

Hohelied 8, 11

Kapitel: 8, Vers: 11

Hohelied 8, 10
Hohelied 8, 12

Luther 1984:Salomo hat einen Weinberg in Baal-Hamon. Er gab den Weinberg den Wächtern, daß jeder für seine Früchte brächte tausend Silberstücke.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):EINEN Weinberg besaß Salomo in Baal-Hamon; er übergab den Weinberg den Hütern; jeder hatte für seinen Ertrag tausend Silberstücke zu zahlen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Einen Weinberg hatte Salomo in Baal-Hamon. Er übergab den Weinberg den Hütern. Jedermann würde für seine Frucht tausend Silber(schekel) einnehmen-1a-. -1) o: geben. a) Jesaja 7, 23.
Schlachter 1952:Salomo hatte einen Weinberg zu Baal-Hamon; er übergab den Weinberg den Hütern, jeder sollte für seine Frucht tausend Silberlinge bringen.
Schlachter 2000 (05.2003):Salomo hatte einen Weinberg bei Baal-Hamon; er übergab den Weinberg den Hütern, jeder sollte für seine Frucht tausend Silberlinge bringen.
Zürcher 1931:Einen Weinberg hatte Salomo in Baal-Hamon; / den Weinberg übergab er den Hütern. / Aus seinen Früchten zöge einer / wohl tausend Lot Silber. /
Luther 1912:Salomo hat einen Weinberg zu Baal-Hamon. Er gab den Weinberg den Hütern, daß ein jeglicher für seine Früchte brächte tausend Silberlinge.
Buber-Rosenzweig 1929:- Einen Wingert hatte Schlomo in Baal-Hamon, er übergab den Wingert den Hütern, - jedermann brächte für seine Frucht tausend Vollgewicht Silbers herbei.
Tur-Sinai 1954:Einen Weinberg hatte Schelomo bei einem Geldmann; der gab den Weinberg den Hütern. Der Mann brachte für seine Frucht tausend Silberstücke:
Luther 1545 (Original):Salomo hat einen Weinberg zu BaalHamon, Er gab den Weinberg den Hütern, das ein jglicher fur seine Früchte brechte tausent Silberlinge.
Luther 1545 (hochdeutsch):Salomo hat einen Weinberg zu Baal-Hamon. Er gab den Weinberg den Hütern, daß ein jeglicher für seine Früchte brächte tausend Silberlinge.
NeÜ 2021:Salomo besaß einen Weinberg in Baal-Hamon. (Ein solcher Ort ist unbekannt. Der Name hat die Bedeutung: Herr des Reichtums.)/ Er ließ den Weinberg streng bewachen. / Denn für die Ernte würde jeder tausend Silberstücke zahlen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Einen Weinberg hat Salomo in Baal-Hamon. Er gab den Weinberg den Hütern. Jeder hatte für seinen Fruchtertrag zu zahlen(a) tausend [Schekel] Silber.
-Fussnote(n): (a) w.: zu bringen
-Parallelstelle(n): Hoheslied 7, 13; Prediger 2, 4; tausend Jesaja 7, 23
English Standard Version 2001:Solomon had a vineyard at Baal-hamon; he let out the vineyard to keepers; each one was to bring for its fruit a thousand pieces of silver.
King James Version 1611:Solomon had a vineyard at Baalhamon; he let out the vineyard unto keepers; every one for the fruit thereof was to bring a thousand [pieces] of silver.
Westminster Leningrad Codex:כֶּרֶם הָיָה לִשְׁלֹמֹה בְּבַעַל הָמוֹן נָתַן אֶת הַכֶּרֶם לַנֹּטְרִים אִישׁ יָבִא בְּפִרְיוֹ אֶלֶף כָּֽסֶף



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:8, 5: Diese Schlussszene beschreibt die ursprüngliche »eheliche Verbindung«, in der sie sich gegenseitig ihre Liebe zusichern. 8, 5b ich weckte dich auf. In ihrer Ehe war Sulamits Traum nun Wahrheit geworden. Mutter. Hier wird das sechste Mal auf Sulamits Mutter hingewiesen (vgl. 1, 6; 3, 4; 6, 9; 8, 1; 8, 2). Im Gegensatz dazu wird Salomos Mutter nur einmal erwähnt (vgl. 3, 11).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hohelied 8, 11
Sermon-Online