Jesaja 16, 14

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 16, Vers: 14

Jesaja 16, 13
Jesaja 17, 1

Luther 1984:Nun aber redet der HERR und spricht: In drei Jahren, -a-wie eines Tagelöhners Jahre sind, wird die Herrlichkeit Moabs gering werden mit all dem großen Gepränge, daß wenig übrigbleibt, gar nicht viel. -a) Jesaja 21, 16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Jetzt aber lautet der Ausspruch des HErrn so: «In drei Jahren, gleich den Jahren eines Söldners-1-, da wird die Herrlichkeit Moabs samt-2- all der großen Volksmenge in Verachtung geraten sein, und nur ein ganz geringer, winziger Überrest wird bleiben.» -1) o: Tagelöhners. 2) o: trotz.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Jetzt aber redet der HERR und spricht: In drei Jahren, wie die Jahre eines Tagelöhners-a-, wird die Herrlichkeit Moabs verächtlich sein samt all der großen Menge. Und der Überrest wird winzig klein, (gar) nicht groß sein. -a) Jesaja 21, 16; Hiob 7, 1.
Schlachter 1952:jetzt aber spricht der HERR: In drei Jahren, wie sie der Tagelöhner zählt, wird die große Menge, deren Moab sich rühmt, gering werden, und es bleibt nur ein kleiner Rest übrig, ohne alle Macht.
Zürcher 1931:Jetzt aber redet der Herr also: In drei Jahren, gleich den Jahren eines Söldners, wird die Herrlichkeit Moabs verächtlich sein samt all dem grossen Getümmel, und der Rest wird winzig klein, ohnmächtig sein. -Jesaja 21, 16.
Luther 1912:Nun aber redet der Herr und spricht: In drei Jahren, wie a) eines Tagelöhners Jahre sind, wird die Herrlichkeit Moabs gering werden bei all der großen Menge, daß gar wenig übrigbleibe und nicht viel. - a) Jesaja 21, 16.
Buber-Rosenzweig 1929:Jetzt aber hat ER geredet im Spruch: In drei Jahren gleich den Jahren eines Löhners wird leicht Moabs Gewicht mit all dem vielen Getümmel, der Rest wenig, winzig, ohnmächtig.
Tur-Sinai 1954:Und nun redet der Ewige und sagt: «In dreien Jahren / wie des Mietlings Jahre / da wird gering sein Moabs Herrlichkeit / bei allem seinem großen Heer / und Rest bleibt: / wenig, winzig / unbeträchtlich.»
Luther 1545 (Original):Nu aber redet der HERR, vnd spricht, In dreien jaren, wie eins Taglöners jar sind, wird die herrligkeit Moab geringe werden in der grossen Menge, Das gar ein wenig vberbleibe vnd nicht viel.
Luther 1545 (hochdeutsch):Nun aber redet der HERR und spricht: In dreien Jahren, wie eines Taglöhners Jahre sind, wird die Herrlichkeit Moabs geringe werden in der großen Menge, daß gar ein wenig überbleibe und nicht viel.
NeÜ 2021:Doch jetzt spricht Jahwe so: In drei Jahren, die ihr wie ein Tagelöhner zählen werdet, wird man über den Ruhm Moabs nur noch verächtlich lachen. Von seiner zahlreichen Menge wird nur noch ein winziger, ohnmächtiger Rest übrig sein.
Jantzen/Jettel 2016:Jetzt aber redet JAHWEH und sagt: In drei Jahren, wie die Jahre eines Tagelöhners, da wird die Herrlichkeit Moabs b)verächtlich gemacht werden samt all der großen Menge. Und der c)Überrest wird sehr gering, nicht groß sein. a)
a) sagt Jesaja 55, 10-11; Tagelöhner Jesaja 21, 16;
b) verächtlich Jesaja 17, 4;
c) Überrest Jesaja 15, 9
English Standard Version 2001:But now the LORD has spoken, saying, In three years, like the years of a hired worker, the glory of Moab will be brought into contempt, in spite of all his great multitude, and those who remain will be very few and feeble.
King James Version 1611:But now the LORD hath spoken, saying, Within three years, as the years of an hireling, and the glory of Moab shall be contemned, with all that great multitude; and the remnant [shall be] very small [and] feeble.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:16, 14: In drei Jahren. Moab hatte noch 3 weitere Jahre in »Ehren«, vielleicht bis ca. 715 v. Chronik Dann überfiel der assyrische König Sargon das Land. der Überrest. Assyrien sollte Moab nicht vollständig auslöschen. Babel erhielt keine solche Verheißung. 17, 1 Damaskus. Die Hauptstadt von Aram (Syrien). Aufgrund ihrer Lage nordöstlich vom Hermon an der wichtigsten Straße zwischen Mesopotamien und Ägypten war sie sehr einflussreich. Ihre Zerstörung durch die Assyrer 732 v. Chronik ist Thema dieses Kapitels.




Predigten über Jesaja 16, 14
Sermon-Online