Jeremia 25, 5

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 25, Vers: 5

Jeremia 25, 4
Jeremia 25, 6

Luther 1984:wenn er sprach: -a-Bekehret euch, ein jeder von seinem bösen Wege und von euren bösen Werken, so sollt ihr in dem Lande, das der HERR euch und euren Vätern gegeben hat, für immer und ewig bleiben. -a) Jeremia 7, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):indem er euch sagen ließ: ,Kehrt doch um, ein jeder von seinem bösen Wandel und von seinem verwerflichen Tun, dann sollt ihr in dem Lande, das der HErr euch und euren Vätern gegeben hat, wohnen bleiben bis in alle Ewigkeit!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:wenn er sprach-1-: Kehrt doch um, jeder von seinem bösen Weg und von der Bosheit eurer Taten-a-, dann sollt ihr in dem Land, das der HERR euch und euren Vätern gegeben hat, wohnen von Ewigkeit zu Ewigkeit! -1) o: wenn ich sprach. a) 2. Könige 17, 13.
Schlachter 1952:Kehrt doch um ein jeder von seinem bösen Wege und von euren schlimmen Taten, damit ihr bleiben könnt in dem Lande, welches der HERR euch und euren Vätern gegeben hat, von Ewigkeit zu Ewigkeit!
Zürcher 1931:und hat euch sagen lassen: Bekehrt euch doch ein jeder von seinem bösen Wandel und seinem ruchlosen Treiben! Dann dürft ihr wohnen bleiben in dem Lande, das der Herr euch und euren Vätern gegeben hat, in alle Ewigkeit. -Jeremia 18, 11; 2. Könige 17, 13.
Luther 1912:da er sprach: a) Bekehret euch, ein jeglicher von seinem bösen Wege und von eurem bösen Wesen, so sollt ihr in dem Lande, das der Herr euch und euren Vätern gegeben hat, immer und ewiglich bleiben. - a) Jeremia 18, 11.
Buber-Rosenzweig 1929:sprechend: Kehrt doch um, jedermann von seinem bösen Weg, vor der Bosheit eurer Geschäfte, und siedeln dürft ihr auf dem Boden, den ICH euch, euren Vätern gab von Urzeit her und für Weltzeit, -
Tur-Sinai 1954:sprechend: ,Kehrt doch um, jeder von seinem bösen Weg und von der Bosheit eurer Taten, daß ihr wohnen bleibt auf dem Boden, den der Ewige euch und euren Vätern gegeben, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Luther 1545 (Original):Da er sprach, Bekeret euch, ein jglicher von seinem bösen wege, vnd von ewrem bösen wesen, So solt jr in dem Lande, das der HERR euch vnd ewrn Vetern gegeben hat, jmer vnd ewiglich bleiben.
Luther 1545 (hochdeutsch):da er sprach: Bekehret euch, ein jeglicher von seinem bösen Wege und von eurem bösen Wesen, so sollt ihr in dem Lande, das der HERR euch und euren Vätern gegeben hat, immer und ewiglich bleiben.
NeÜ 2021:wenn er sie sagen ließ: 'Kehrt doch um von euren bösen Wegen, macht Schluss mit eurem bösen Tun! Dann könnt ihr in dem Land wohnen bleiben, das Jahwe euch und euren Vorfahren für alle Zeiten gegeben hat.
Jantzen/Jettel 2016:Und er sagte: „Kehrt bitte um, jeder von seinem bösen Weg und von der Bosheit eurer Handlungen, so sollt ihr in dem Lande, das JAHWEH euch und euren Vätern gegeben hat, wohnen von Ewigkeit zu Ewigkeit. a)
a) Jeremia 7, 3 .7; 17, 25; 1. Mose 17, 8; 2. Könige 17, 13; Psalm 37, 27
English Standard Version 2001:saying, 'Turn now, every one of you, from his evil way and evil deeds, and dwell upon the land that the LORD has given to you and your fathers from of old and forever.
King James Version 1611:They said, Turn ye again now every one from his evil way, and from the evil of your doings, and dwell in the land that the LORD hath given unto you and to your fathers for ever and ever:




Predigten über Jeremia 25, 5
Sermon-Online