Jeremia 34, 15

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 34, Vers: 15

Jeremia 34, 14
Jeremia 34, 16

Luther 1984:Ihr aber hattet euch nun bekehrt und getan, was mir wohlgefiel, daß ihr -a-eine Freilassung ausrufen ließet, ein jeder für seinen Nächsten, und habt darüber einen Bund geschlossen vor mir in dem Hause, das nach meinem Namen genannt ist. -a) 3. Mose 25, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Nun wart ihr jetzt zwar umgekehrt und hattet getan, was in meinen Augen recht war, indem ihr ein jeder die Freilassung für seinen Volksgenossen ausrufen ließt und in dem Tempel, der meinen Namen trägt vor meinem Angesicht einen gemeinsamen Beschluß faßtet.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da seid ihr heute umgekehrt und habt getan, was in meinen Augen recht ist, daß jeder für seinen Nächsten Freilassung ausrief, und habt einen Bund vor mir geschlossen-a- in dem Haus, über dem mein Name ausgerufen ist-b-. -a) 2. Könige 23, 3. b) Jeremia 7, 10.30.
Schlachter 1952:Nun seid ihr heute umgekehrt und habt getan, was in meinen Augen richtig ist, indem ihr Freilassung ausgerufen habt, ein jeder für seinen Nächsten, und vor meinem Angesicht einen Bund geschlossen habt in dem Hause, das nach meinem Namen genannt ist.
Zürcher 1931:Nun habt ihr es heute anders gehalten und habt getan, was recht ist vor mir, indem ihr Freilassung füreinander ausrieft, und ihr habt vor mir eine Übereinkunft getroffen in dem Hause, das meinen Namen trägt.
Luther 1912:So habt ihr euch heute bekehrt und getan, was mir wohl gefiel, daß ihr ein Freijahr ließet ausrufen, ein jeglicher seinem Nächsten; und habt darüber einen Bund gemacht vor mir im Hause, das nach meinem Namen genannt ist.
Buber-Rosenzweig 1929:Nun wart ihr heut umgekehrt, habt das in meinen Augen Grade getan, Freilauf auszurufen, jedermann für seinen Genossen, habt einen Bund geschlossen mir vorm Antlitz, in dem Haus, drüber mein Name gerufen ist,
Tur-Sinai 1954:Nun seid ihr heute umgekehrt und habt getan, was recht ist in meinen Augen, Freilassung auszurufen jedermann für seinen Nächsten, und habt einen Vertrag vor mir abgeschlossen in dem Haus, über dem mein Name genannt wird.
Luther 1545 (Original):So habt jr euch heute bekeret, vnd gethan, das mir wolgefiel, das jr ein Freyjar liesset ausruffen ein jglicher seinem Nehesten, vnd habt des einen Bund gemacht fur mir im Hause, das nach meinem Namen genennet ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):So habt ihr euch heute bekehret und getan, das mir wohlgefiel, daß ihr ein Freijahr ließet ausrufen, ein jeglicher seinem Nächsten, und habt des einen Bund gemacht vor mir im Hause, das nach meinem Namen genannt ist.
NeÜ 2021:Nun hattet ihr euch anders besonnen und habt getan, was mir gefällt. Jeder verfügte die Freilassung für seinen Nächsten. Dazu habt ihr sogar einen Vertrag in dem Haus geschlossen, das meinen Namen trägt.
Jantzen/Jettel 2016:Und ihr seid heute zwar umgekehrt und habt getan, was recht ist in meinen Augen, dass jeder seinem Nächsten Freiheit ausrief. Und ihr habt einen Bund vor mir geschlossen in dem Haus, das nach meinem Namen genannt ist; a)
a) Bund 2. Könige 23, 3; Nehemia 10, 29; Haus 7, 10 .30
English Standard Version 2001:You recently repented and did what was right in my eyes by proclaiming liberty, each to his neighbor, and you made a covenant before me in the house that is called by my name,
King James Version 1611:And ye were now turned, and had done right in my sight, in proclaiming liberty every man to his neighbour; and ye had made a covenant before me in the house which is called by my name:
John MacArthur Studienbibel:34, 12: Da erging das Wort. Gott erinnerte die untreuen Juden an seinen Bund, als er die Israeliten aus der ägyptischen Knechtschaft befreite (vgl. 2. Mose 21, 2; 5. Mose 15, 12-15). Er hatte befohlen, dass hebräische Knechte nur 6 Jahre dienen und im siebten freigelassen werden sollten (V. 13.14).




Predigten über Jeremia 34, 15
Sermon-Online