Jeremia 44, 27

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 44, Vers: 27

Jeremia 44, 26
Jeremia 44, 28

Luther 1984:Siehe, -a-ich will über sie wachen zum Unheil und nicht zum Heil, daß, wer aus Juda in Ägyptenland ist, durch Schwert und Hunger umkommen soll, bis es ein Ende mit ihnen hat. -a) Amos 9, 4.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wisset wohl: ich will die Augen über ihnen offenhalten zum Verderben, nicht zum Heil! und es sollen alle Judäer, die im Lande Ägypten weilen, durch das Schwert und durch den Hunger umkommen, bis sie völlig vernichtet sind!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Siehe, ich wache über sie zum Bösen und nicht zum Guten-a-. Und alle Männer von Juda, die im Land Ägypten sind, sollen durch das Schwert und durch den Hunger aufgerieben werden, bis sie vernichtet sind-b-. -a) Jeremia 21, 10; Daniel 9, 14. b) Jeremia 9, 15.
Schlachter 1952:Siehe, ich will über ihnen wachen zum Unglück und nicht zum Besten, daß alle Juden im Lande Ägypten durch Schwert und Hunger aufgerieben werden, bis sie gänzlich vertilgt sind.
Zürcher 1931:Siehe, ich wache über ihnen zum Unheil und nicht zum Heil; alle Männer aus Juda, die im Lande Ägypten sind, werden aufgerieben durch Schwert und Hunger, bis sie gänzlich vertilgt sind. -Jeremia 21, 10; Amos 9, 4.
Luther 1912:Siehe, ich will über sie wachen zum Unglück und zu keinem Guten, daß, wer aus Juda in Ägyptenland ist, soll durch Schwert und Hunger umkommen, bis es ein Ende mit ihnen habe.
Buber-Rosenzweig 1929:Wohlan, zeitig rege ich mich über euch, zum Bösen, nicht zum Guten, vergehn muß alle Mannschaft Jehudas, die im Land Ägyptens ist, durch Schwert und durch Hunger, bis sie vertilgt sind.
Tur-Sinai 1954:Sieh, ich bin ihretwegen bedacht zum Bösen und nicht zum Guten, daß zugrundegehn alle Männer von Jehuda, die im Land Mizraim sind, durch Schwert und Hunger, bis sie vernichtet sind.
Luther 1545 (Original):Sihe, Ich wil vber sie wachen, zum vnglück vnd zu keinem guten, Das, wer aus Juda in Egyptenland ist, sol durchs Schwert vnd Hunger vmbkomen, bis ein ende mit jnen habe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Siehe, ich will über sie wachen zum Unglück und zu keinem Guten, daß, wer aus Juda in Ägyptenland ist, soll durchs Schwert und Hunger umkommen, bis es ein Ende mit ihnen habe.
NeÜ 2016:Denn ich wache über sie, aber nicht mehr zum Guten, sondern zum Bösen! Alle Judäer in Ägypten sollen durch Schwert und Hunger aufgerieben werden, bis sie vernichtet sind.
Jantzen/Jettel 2016:Siehe, ich wache über sie zum Bösen und nicht zum Guten. Und alle Männer von Juda, die im Lande Ägypten sind, sollen durch Schwert und durch Hunger aufgerieben werden, bis sie vernichtet sind. a)
a) wachen Jeremia 1, 12; 31, 28; Unheil Jeremia 44, 11 .23; 19, 15; Jesaja 6, 11 .12
English Standard Version 2001:Behold, I am watching over them for disaster and not for good. All the men of Judah who are in the land of Egypt shall be consumed by the sword and by famine, until there is an end of them.
King James Version 1611:Behold, I will watch over them for evil, and not for good: and all the men of Judah that [are] in the land of Egypt shall be consumed by the sword and by the famine, until there be an end of them.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:44, 24: Jeremia wiederholte das Unglück aus V. 11-14.




Predigten über Jeremia 44, 27
Sermon-Online