Hesekiel 40, 1

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 40, Vers: 1

Hesekiel 39, 29
Hesekiel 40, 2

Luther 1984:IM fünfundzwanzigsten Jahr unserer Gefangenschaft, im Anfang des Jahres, am zehnten Tag des Monats, im vierzehnten Jahr, nachdem die Stadt eingenommen war, eben an diesem Tag -a-kam die Hand des HERRN über mich und führte mich dorthin, - -a) Hesekiel 1, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):IM fünfundzwanzigsten Jahre unserer Verbannung-1-, im Anfang des Jahres-2-, am zehnten Tage des Monats, im vierzehnten Jahre nach der Eroberung der Stadt (Jerusalem)-3-, - an eben diesem Tage kam die Hand des HErrn über mich und brachte mich dorthin; -1) o: Gefangenschaft. 2) aL: im ersten Monat. 3) April 573 v. Chronik
Revidierte Elberfelder 1985/1986:IM 25. Jahr unserer Wegführung-a-, im Anfang des Jahres, am Zehnten des Monats-b-, im 14. Jahr, nachdem die Stadt geschlagen war-c-, an ebendiesem Tag kam die Hand des HERRN über mich-a-, und er brachte mich dorthin; -a) Hesekiel 1, 2.3. b) 2. Mose 12, 3; 40, 2. c) Hesekiel 33, 21.
Schlachter 1952:IM fünfundzwanzigsten Jahre unserer Gefangenschaft, am Anfang des Jahres, am zehnten Tage des Monats, im vierzehnten Jahre, nachdem die Stadt erobert worden war, an eben dem Tage, kam die Hand des HERRN über mich und führte mich dorthin.
Zürcher 1931:*IM 25. Jahre unsrer Verbannung, im Anfang des Jahres, am zehnten Tage des Monats, im vierzehnten Jahre nach der Einnahme der Stadt, an ebendem Tage kam die Hand des Herrn über mich, und er führte mich
Luther 1912:Im fünfundzwanzigsten Jahr unsrer Gefangenschaft, im Anfang des Jahres, am zehnten Tage des Monats, im vierzehnten Jahr, nachdem die Stadt geschlagen war, eben an diesem Tage kam des Herrn Hand über mich und führte mich dahin.
Buber-Rosenzweig 1929:Im fünfundzwanzigsten Jahr unsrer Verschleppung, im Anfang des Jahrs, am zehnten auf die Neuung, im vierzehnten Jahr, nachdem die Stadt geschlagen ward, an ebendem Tag war über mir SEINE Hand. Er brachte mich dorthin,
Tur-Sinai 1954:Im fünfundzwanzigsten Jahr unsrer Deportation, am Jahresbeginn, am Zehnten des Monats, im vierzehnten Jahr, nachdem die Stadt geschlagen worden war, an eben diesem Tag kam über mich die Hand des Ewigen, und er brachte mich dorthin.
Luther 1545 (Original):Im fünff vnd zwenzigsten jar vnsers Gefengnis, im anfang des jars, am zehenden tag des mondes, das ist das vierzehend jar, nach dem die Stad geschlagen war. Eben am selbigen tage kam des HERRN Hand vber mich, vnd füret mich daselbst hin
Luther 1545 (hochdeutsch):Im fünfundzwanzigsten Jahr unsers Gefängnisses, im Anfang des Jahres, am zehnten Tage des Monden, das ist das vierzehnte Jahr, nachdem die Stadt geschlagen war, eben am selbigen Tage kam des HERRN Hand über mich und führete mich daselbst hin
NeÜ 2021:Die Vision vom neuen Tempel (Siehe die Rekonstruktionszeichnung.)Es geschah im 25. Jahr unserer Verbannung, gleich am Jahresanfang, am 10. April (Wörtlich: am 10. des Monats. Es war das Jahr 573 v. Chr.), es war das 14. Jahr nach dem Fall der Stadt, da legte Jahwe die Hand auf mich und brachte mich dorthin.
Jantzen/Jettel 2016:Im fünfundzwanzigsten Jahr unserer a)Wegführung, am Anfang des Jahres, am b)Zehnten des Monats, im c)vierzehnten Jahr, nachdem die Stadt geschlagen war, an ebendiesem Tag kam die d)Hand JAHWEHS über mich, und er brachte mich dorthin.
a) Wegführung Hesekiel 1, 2;
b) zehnten 2. Mose 12, 3;
c) vierzehnten Hesekiel 33, 21;
d) Hand Hesekiel 1, 3
English Standard Version 2001:In the twenty-fifth year of our exile, at the beginning of the year, on the tenth day of the month, in the fourteenth year after the city was struck down, on that very day, the hand of the LORD was upon me, and he brought me to the city.
King James Version 1611:In the five and twentieth year of our captivity, in the beginning of the year, in the tenth [day] of the month, in the fourteenth year after that the city was smitten, in the selfsame day the hand of the LORD was upon me, and brought me thither.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:40, 1 – 48, 35: Nach dieser großen Schlacht am Ende der Trübsalszeit beschreibt dieser Abschnitt detailliert Christi darauffolgende tausendjährige Herrschaft. Hier werden mehr Details über das Tausendjährige Reich genannt als in allen anderen atl. Prophezeiungen zusammen. Dieser Abschnitt ist das »Allerheiligste« unter den Prophezeiungen über das Tausendjährige Reich. Wie bereits bei den vorherigen 39 Kapiteln werden wir an diesen letzten Abschnitt in wörtlicher, historischer Weise herangehen, was in der ganzen Schrift dem Ausleger am besten dient. In vielerlei Hinsicht sind diese Kapitel die wichtigsten dieses Buches, da sie die krönende Realität bilden, den Höhepunkt von Hesekiels Prophetie und von Israels Wiederherstellung. Der Abschnitt beinhaltet: 1.) den neuen Tempel (40, 1-43, 12), 2.) den neuen Gottesdienst (43, 13-46, 24) und 3.) die Neuverteilung des Landes (47, 1-48, 35). 40, 1 Im fünfundzwanzigsten Jahr. 573 v. Chronik, im ersten Monat des geistlichen Jahres, d.h. im Nisan. Am 10. Tag begannen die Vorbereitungen für das Passahfest.




Predigten über Hesekiel 40, 1
Sermon-Online