Sacharja 1, 12

Das Buch des Propheten Sacharja (Secharja)

Kapitel: 1, Vers: 12

Sacharja 1, 11
Sacharja 1, 13

Luther 1984:Da hob der Engel des HERRN an und sprach: HERR Zebaoth, wie lange noch willst du dich nicht -a-erbarmen über Jerusalem und über die Städte Judas, über die du zornig bist schon -b-siebzig Jahre? -a) Psalm 102, 14. b) Daniel 9, 2.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da nahm der Engel des HErrn das Wort und fragte: «O HErr der Heerscharen, wann willst du dich endlich Jerusalems und der Städte Juda's erbarmen, denen du nun schon siebzig Jahre lang gezürnt hast?»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Aber der Engel des HERRN antwortete und sprach: HERR der Heerscharen, wie lange willst du dich nicht über Jerusalem und die Städte Judas erbarmen-a-, die du verwünscht hast diese siebzig Jahre-b-? -a) Psalm 79, 5; Jesaja 64, 11. b) Sacharja 7, 5; Jeremia 25, 11.
Schlachter 1952:Da antwortete der Engel des HERRN und sprach: HERR der Heerscharen, wie lange willst du dich nicht erbarmen über Jerusalem und über die Städte Judas, über welche du gezürnt hast diese siebzig Jahre?
Schlachter 2000 (05.2003):Verheißungen für Jerusalem Da begann der Engel des HERRN und sprach: HERR der Heerscharen, wie lange willst du dich nicht erbarmen über Jerusalem und über die Städte Judas, über welche du diese 70 Jahre zornig warst?
Zürcher 1931:Da erwiderte der Engel des Herrn und sprach: O Herr der Heerscharen, wie lange noch willst du Jerusalem und den Städten Judas dein Erbarmen entziehen, denen du nun schon siebzig Jahre lang zürnst?
Luther 1912:Da antwortete der Engel des Herrn und sprach: Herr Zebaoth, wie lange willst du denn dich nicht a) erbarmen über Jerusalem und über die Städte Juda’s, über welche du zornig bist gewesen diese b) siebzig Jahre? - a) Psalm 102, 14. b) Daniel 9, 2.
Buber-Rosenzweig 1929:SEIN Bote antwortete, sprach: DU, Umscharter, bis wann noch willst selber du dich nicht erbarmen Jerusalems und der Städte Jehudas, denen du siebzig Jahre nun grollst?
Tur-Sinai 1954:Da hob der Bote des Ewigen an und sprach: ,Ewiger der Scharen, bis wann noch willst du dich Jeruschalaims nicht erbarmen und der Städte Jehudas, denen du grollst, nun siebzig Jahre?'
Luther 1545 (Original):Da antwortet der Engel des HERRN, vnd sprach, HERR Zebaoth, Wie lang wiltu denn dich nicht erbarmen vber Jerusalem, vnd vber die stedte Juda, Vber welche du zornig bist gewest, diese siebenzig jar?
Luther 1545 (hochdeutsch):Da antwortete der Engel des HERRN und sprach: HERR Zebaoth, wie lange willst du denn dich nicht erbarmen über Jerusalem und über die Städte Judas, über welche du zornig bist gewesen diese siebenzig Jahre?
NeÜ 2021:Da rief dieser: Jahwe, du allmächtiger Gott, schon 70 Jahre lang lastet dein Zorn auf Jerusalem und den anderen Städten Judas. Wann wirst du dich über sie erbarmen?
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und der Bote Jahwehs antwortete, er sagte: Jahweh der Heere, bis wann willst du dich nicht über Jerusalem und die Städte Judas erbarmen, denen du zürntest(a) diese siebzig Jahre?
-Fussnote(n): (a) o.: über die du entrüstet warst
-Parallelstelle(n): siebzig Sacharja 7, 5; Jeremia 25, 11; Jeremia 29, 10; Daniel 9, 2
English Standard Version 2001:Then the angel of the LORD said, 'O LORD of hosts, how long will you have no mercy on Jerusalem and the cities of Judah, against which you have been angry these seventy years?'
King James Version 1611:Then the angel of the LORD answered and said, O LORD of hosts, how long wilt thou not have mercy on Jerusalem and on the cities of Judah, against which thou hast had indignation these threescore and ten years?
Westminster Leningrad Codex:וַיַּעַן מַלְאַךְ יְהוָה וַיֹּאמַר יְהוָה צְבָאוֹת עַד מָתַי אַתָּה לֹֽא תְרַחֵם אֶת יְרוּשָׁלִַם וְאֵת עָרֵי יְהוּדָה אֲשֶׁר זָעַמְתָּה זֶה שִׁבְעִים שָׁנָֽה



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 7: Gott gab Sacharja diese Visionen, um Israels nachexilischen Überrest zu trösten, der aus Persien zurückkehren sollte in das an Abraham verheißene Land (vgl. 1. Mose 12). Sie sollten den Tempel wiederaufbauen (vgl. 1 und 2. Chronik) und die Rückkehr des Messias erwarten, wenn alle göttlichen Verheißungen an Israel vollständig und endgültig erfüllt sein würden. Einige Teile der Visionen sind bereits erfüllt worden, aber der Großteil bezieht sich auf das zweite Kommen Jesu Christi. Die folgende Zusammenfassung soll helfen, den Beitrag der einzelnen Visionen herauszufiltern und das Ganze zu erläutern. Vision 1 - der Mann unter den Myrten (1, 7-17); Gott verheißt Israel Wohlstand. Vision 2 - vier Hörner und vier Schmiede (2, 1-4); Gott richtet die Völker, die Israel angreifen. Vision 3 - der Mann mit der Messschnur (2, 5-17); Gott baut Jerusalem wieder auf. Vision 4 - Reinigung des Hohenpriesters (3, 1-10); Gott reinigt den Hohenpriester und das Volk. Vision 5 - der goldene Leuchter und zwei Olivenbäume (4, 1-14); Gott baut den Tempel wieder auf. Vision 6 - die fliegende Buchrolle (5, 1-4); Gott nimmt Sünde/Götzendienst hinweg. Vision 7 - die Frau im Gefäß (5, 5-11); Gott nimmt das System falscher Religionen hinweg. Vision 8 - vier Streitwagen (6, 1-8); Gott bringt Israel Frieden und Ruhe. Anhang - Krönung des Hohenpriesters Jeschua (6, 9-15); der Messias übernimmt das Amt als König und Priester. 1, 7 Dies ist die erste der 8 nächtlichen Visionen, die Sacharja in einer einzigen Nacht sah. Sie fasst in sich alle anderen 7 zusammen, indem sie das Thema vorgibt und den anderen Visionen die Details überlässt. Den Exilanten werden beruhigende Worte gegeben, die Gottes Absichten über die Zukunft seines auserwählten Volkes enthüllen. 1, 7 vierundzwanzigsten Tag des elften Monats. Ca. Jan./Feb. 519 v.Chr. Ungefähr 3 Monate nach Sacharjas erstem Bußaufruf.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Sacharja 1, 12
Sermon-Online