Sacharja 7, 7

Das Buch des Propheten Sacharja (Secharja)

Kapitel: 7, Vers: 7

Sacharja 7, 6
Sacharja 7, 8

Luther 1984:IST'S nicht das, was der HERR durch die früheren Propheten predigen ließ, als Jerusalem bewohnt war und Frieden hatte samt seinen Städten ringsum und Leute im Südland und im Hügelland wohnten
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«SIND nicht dies die Gebote, die der HErr schon durch die früheren Propheten hat verkünden lassen, als Jerusalem noch bewohnt war und in sicherer Ruhe bestand samt den dazugehörigen Ortschaften ringsum, und als auch das Südland und die Niederung noch bevölkert waren?»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sind es nicht die Worte, die der HERR durch die früheren Propheten (in den Tagen) ausrief-a-, als Jerusalem bewohnt und ruhig war und seine Städte rings um es her und der Süden und die Niederung-1- bewohnt waren? -1) hebr. -+Schefelah-; d.i. der Küstenstreifen zwischen Jafa und Gaza. a) Sacharja 1, 4.
Schlachter 1952:Sind nicht dies die Worte, welche der HERR durch die frühern Propheten verkündigen ließ, als Jerusalem noch bewohnt und in Frieden war samt den umliegenden Städten, und da auch der Süden und die Niederung noch bewohnt waren?
Zürcher 1931:Sind nicht dies die Worte, die der Herr durch die frühern Propheten hat verkünden lassen, als Jerusalem samt den umliegenden Städten noch bewohnt und ruhig war und auch das Südland und die Niederung noch bewohnt war?
Luther 1912:Ist’s nicht das, was der Herr predigen ließ durch die vorigen Propheten, da Jerusalem bewohnt war und hatte die Fülle samt ihren Städten umher und Leute wohnten gegen Mittag und in den Gründen?
Buber-Rosenzweig 1929:- Ist nicht das die Rede, die ER durch die frühen Künder rief, als Jerusalem noch besiedelt und befriedet war und seine Städte rings um es und der Mittaggau und die Niedrung besiedelt?! -
Tur-Sinai 1954:Sind nicht das die Worte, die der Ewige durch die früheren Gottbegeisteten verkündet, als Jeruschalaim noch siedelte in sichrer Ruh und seine Ortschaften ringsdarum, und die Südsteppe und das Tiefland noch bewohnt war?'»
Luther 1545 (Original):Ists nicht das, welches der HERR predigen lies durch die vorigen Propheten, da Jerusalem bewonet war, vnd hatte die fülle, sampt jren Stedten vmbher, vnd Leute woneten, beide gegen mittage vnd in gründen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ist's nicht das, welches der HERR predigen ließ durch die vorigen Propheten, da Jerusalem bewohnet war und hatte die Fülle samt ihren Städten umher, und Leute wohneten beide gegen Mittag und in Gründen?
NeÜ 2021:Wisst ihr denn nicht, was Jahwe durch die früheren Propheten sagen ließ, als Jerusalem noch bewohnt und im Frieden war, ebenso die Städte ringsum; und als der heiße Süden und das westliche Hügelland noch bevölkert waren?'
Jantzen/Jettel 2016:[Kennt ihr] nicht die Worte, die JAHWEH durch die früheren a)Propheten ausrief, als Jerusalem bewohnt und ruhig war und seine Städte rings herum und das b)Südland und die Niederung 1) bewohnt waren?
a) Propheten Sacharja 7, 12; 1, 4;
b) Südland Josua 15, 21
1) der Negev und die Schefelah
English Standard Version 2001:Were not these the words that the LORD proclaimed by the former prophets, when Jerusalem was inhabited and prosperous, with her cities around her, and the South and the lowland were inhabited?
King James Version 1611:[Should ye] not [hear] the words which the LORD hath cried by the former prophets, when Jerusalem was inhabited and in prosperity, and the cities thereof round about her, when [men] inhabited the south and the plain?



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 7: Sind nicht dies die Worte. Das Wichtigste ist nicht das Ritual, sondern der Gehorsam. Es ist der Gehorsam gegenüber dem Wort Gottes, der in der Vergangenheit große Freude, Frieden und Wohlstand nach Israel brachte, was im Land während der Zeit Davids und Salomos verbreitet war. Wenn die Generation in den Tagen Sacharjas den Gehorsam durch Rituale ersetzte, würde auch sie Freude, Frieden und Wohlstand verlieren. Negev … Schephela. Ein Verweis auf das Gebiet südlich von Beerscheba und die Küstenebene am Mittelmeer, was das Land vom Süden bis zum Westen umfasste.




Predigten über Sacharja 7, 7
Sermon-Online