Markus 10, 48

Das Evangelium nach Markus (Markusevangelium)

Kapitel: 10, Vers: 48

Markus 10, 47
Markus 10, 49

Luther 1984:Und viele fuhren ihn an, er solle stillschweigen. Er aber schrie noch viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Viele riefen ihm drohend zu, er solle still sein; doch er rief nur noch lauter: «Sohn Davids, erbarme dich meiner!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und viele bedrohten ihn, daß er schweigen sollte; er aber schrie um so mehr: Sohn Davids, erbarme dich meiner!
Schlachter 1952:Und es bedrohten ihn viele, er solle schweigen; er aber schrie noch viel mehr: Sohn Davids, erbarme dich meiner!
Zürcher 1931:Und es bedrohten ihn viele, er solle schweigen; er schrie jedoch noch viel mehr: Sohn Davids, erbarme dich meiner!
Luther 1912:Und viele bedrohten ihn, er sollte stillschweigen. Er aber schrie viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme dich mein!
Luther 1545 (Original):Vnd viel bedraweten jn, Er solte stille schweigen. Er aber schrey viel mehr, Du Son Dauid, Erbarm dich mein.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und viele bedräueten ihn, er sollte stillschweigen. Er aber schrie viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme dich mein!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Von allen Seiten fuhr man ihn an, er solle still sein. Doch er schrie nur umso lauter: »Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir!«
Albrecht 1912/1988:Da fuhren ihn viele mit rauhen Worten an, er solle schweigen. Aber er rief nur noch lauter: «Sohn Davids, erbarme dich mein!»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und viele bedrohten ihn, er sollte stillschweigen. Er aber schrie viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme dich mein!
Meister:Und viele bedrohten ihn, daß er schwiege! Er aber schrie noch viel lauter: «Sohn Davids, erbarme Dich meiner!»
Menge 1949 (Hexapla 1997):Viele riefen ihm drohend zu, er solle still sein; doch er rief nur noch lauter: «Sohn Davids, erbarme dich meiner!»
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und viele bedrohten ihn, daß er schweigen solle; er aber schrie um so mehr: Sohn Davids, erbarme dich meiner!
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und viele -ipf-bedrohten ihn, daß er schweigen sollte; er aber -ipf-schrie um so mehr: Sohn Davids, erbarme dich meiner!
Schlachter 1998:Und es geboten ihm viele, er solle schweigen; er aber rief noch viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner!
Interlinear 1979:Und fuhren an ihn viele, daß er schweigen solle; er aber viel mehr schrie: Sohn Davids, erbarme dich meiner!
NeÜ 2021:Viele ärgerten sich darüber und fuhren ihn an, still zu sein. Doch er schrie nur umso lauter: Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir!
Jantzen/Jettel 2016:Und viele schalten ihn, dass er schweigen solle. Aber er rief viel mehr: „Sohn Davids, erbarme dich meiner!“
English Standard Version 2001:And many rebuked him, telling him to be silent. But he cried out all the more, Son of David, have mercy on me!
King James Version 1611:And many charged him that he should hold his peace: but he cried the more a great deal, [Thou] Son of David, have mercy on me.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 46: Die zweite der beiden Blindenheilungen im Markus-Evangelium (vgl. 8, 22-26). 10, 46 Jericho. Eine Stadt ca. 25 km nordöstlich von Jerusalem und 8 km vom Jordan entfernt. Die Route von Peräa nach Jerusalem führte dort hindurch. Es ist der einzige aufgezeichnete Besuch Jesu in Jericho. er … auszog. Markus und Matthäus behaupten, dass Jesus diesen Mann beim Verlassen Jerichos heilte; Lukas meint, dass es beim Eintritt in die Stadt geschah. Markus und Matthäus beziehen sich möglicherweise auf die alte von Mauern umgebene Stadt, die nördlich der ntl. Stadt lag, während Lukas vom ntl. Jericho sprach. Lukas’ Worte könnten auch meinen, dass Jesus in der Umgebung von Jericho war, als er den Mann heilte. S. Anm. zu Matthäus 20, 30. Sohn des Timäus. Die Übersetzung von »Bartimäus«; die aramäische Vorsilbe »bar« bedeutet »Sohn des«. der Blinde … bettelte. Matthäus bemerkt, dass dort zwei blinde Bettler waren, wohingegen Markus und Lukas sich auf den einen der beiden konzentrieren (vgl. Matthäus 8, 28 mit 5, 2; Lukas 8, 27). Da sie nicht arbeiten konnten, verdienten Blinde ihren Lebensunterhalt für gewöhnlich mit Betteln (vgl. Johannes 9, 8). Diese Männer hatten sich an der Hauptstraße nach Jerusalem einen guten Platz ausgesucht.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Markus 10, 48
Sermon-Online