Markus 13, 2

Das Evangelium nach Markus (Markusevangelium)

Kapitel: 13, Vers: 2

Markus 13, 1
Markus 13, 3

Luther 1984:Und Jesus sprach zu ihm: Siehst du diese großen Bauten? Nicht ein Stein wird auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da antwortete ihm Jesus: «Ja, jetzt siehst du dieses gewaltige Bauwerk (noch stehen). Es wird hier (aber) kein Stein auf dem andern bleiben, der nicht niedergerissen wird!» -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Jesus sprach zu ihm: Siehst du diese großen Gebäude? Es wird nicht ein Stein auf dem anderen gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird-a-. -a) Lukas 19, 44.
Schlachter 1952:Und Jesus sprach zu ihm: Siehst du diese großen Bauten? Es wird kein Stein auf dem andern gelassen werden, der nicht zerbrochen wird!
Zürcher 1931:Und Jesus sprach zu ihm: Siehst du diese grossen Bauten? Kein Stein wird auf dem andern bleiben, der nicht zerstört würde.
Luther 1912:Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Siehst du wohl allen diesen großen Bau? Nicht ein Stein wird auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde.
Luther 1545 (Original):Vnd Jhesus antwortet, vnd sprach zu jm, Sihestu wol allen diesen grossen baw? Nicht ein Stein wird auff dem andern bleiben, der nicht zubrochen werde.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Siehest du wohl allen diesen großen Bau? Nicht ein Stein wird auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde.
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Dich beeindrucken diese gewaltigen Bauten?«, entgegnete Jesus. »Kein Stein wird hier auf dem anderen bleiben; es wird alles zerstört werden.«
Albrecht 1912/1988:Jesus antwortete: «Du siehst diese mächtigen Bauten (bewundernd an)? Kein Stein davon soll auf dem andern bleiben; alles soll in Trümmer gehen!»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Siehst du wohl allen diesen großen Bau? Nicht ein Stein wird auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde.
Meister:Und Jesus sprach zu ihm: «Du siehst diese großen Bauwerke? Keinesfalls wird ein Stein auf dem anderen bleiben-a-, welcher nicht zerbrochen werden wird.» -a) Lukas 19, 44.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Da antwortete ihm Jesus: «Ja, jetzt siehst du dieses gewaltige Bauwerk (noch stehen). Es wird hier (aber) kein Stein auf dem andern bleiben, der nicht niedergerissen wird!» -
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und Jesus antwortete und-1- sprach zu ihm: Siehst du diese großen Gebäude? Es wird nicht ein Stein auf dem anderen gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird. -1) mehrere lassen fehlen: antwortete und.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und Jesus sprach zu ihm: Siehst du diese großen Gebäude? Hier wird nicht ein Stein auf dem anderen gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird-a-. -a) Lukas 19, 44.
Schlachter 1998:Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Siehst du diese großen Bauten? Es wird kein einziger Stein auf dem anderen bleiben, der nicht abgebrochen wird!
Interlinear 1979:Und Jesus sagte zu ihm: Siehst du diese großen Bauten? Keinesfalls wird gelassen werden hier ein Stein auf einem Stein, der nicht völlig abgelöst werden wird.
NeÜ 2021:Jesus sagte zu ihm: Du bewunderst diese großen Gebäude? Hier wird kein Stein auf dem anderen bleiben; es wird alles zerstört werden.
Jantzen/Jettel 2016:Und Jesus antwortete* und sagte zu ihm: „Siehst du diese großen Bauwerke an? Keinesfalls wird gelassen werden Stein auf Stein, der nicht abgebrochen wird.“ a)
a) Daniel 9, 26; Lukas 19, 44
English Standard Version 2001:And Jesus said to him, Do you see these great buildings? There will not be left here one stone upon another that will not be thrown down.
King James Version 1611:And Jesus answering said unto him, Seest thou these great buildings? there shall not be left one stone upon another, that shall not be thrown down.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 1: Diese große Predigt Jesu kann man als die Rede auf dem Ölberg bezeichnen, da Jesus sie dort hielt, östlich vom Tempel über dem Kidrontal. Jesu Prophezeiung der zukünftigen Zerstörung des Tempels veranlasste die Jünger zu einer Frage über den Charakter der Endzeit. Der Rest der Stelle (V. 5-37) enthält seine Antwort darauf; er beschreibt sein zweites Kommen am Ende des gegenwärtigen Zeitalters. 13, 1 Was für Steine! Und was für Gebäude sind das. S. Anm. zu Matthäus 24, 1. Dieser nicht identifizierte Jünger bewunderte die Pracht und Schönheit des Tempels und der umliegenden Bauten und erwartete eine ähnliche Bemerkung von Jesus. Es ist wahrscheinlich, dass er nicht begreifen konnte, wie ein solch ehrwürdiges Bauwerk »verwüstet« zurückgelassen werden könnte (vgl. Matthäus 23, 38).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Markus 13, 2
Sermon-Online