Markus 15, 23

Das Evangelium nach Markus (Markusevangelium)

Kapitel: 15, Vers: 23

Markus 15, 22
Markus 15, 24

Luther 1984:Und sie gaben ihm Myrrhe-1- in Wein zu trinken; aber er nahm's nicht. -1) duftendes Harz eines immergrünen Baumes, das sehr begehrt war und zur Herstellung von Parfüm, Salböl, Gewürz sowie als Wohlgeruch bei der Bestattung verwendet wurde, außerdem als betäubender Zusatz zum Wein.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und reichten ihm mit Myrrhe gewürzten Wein, den er aber nicht nahm-a-. -a) Psalm 69, 22.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und sie gaben ihm mit Myrrhe-1- vermischten Wein-a-; er aber nahm ihn nicht. -1) ein wohlriechendes Harz, wurde für Salben, z.B. zum Einbalsamieren von Toten, für Räucherwerk und als betäubender Zusatz zum Wein verwendet. a) Sprüche 31, 6.
Schlachter 1952:Und sie gaben ihm Myrrhenwein zu trinken, aber er nahm ihn nicht.
Zürcher 1931:Und sie gaben ihm mit Myrrhe gewürzten Wein; aber er nahm ihn nicht.
Luther 1912:Und a) sie gaben ihm Myrrhe im Wein zu trinken; und er nahm’s nicht zu sich. - a) Psalm 69, 22.
Luther 1545 (Original):Vnd sie gaben jm Myrrhen im Wein zu trincken, vnd nams nicht zu sich.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sie gaben ihm Myrrhen im Wein zu trinken; und er nahm's nicht zu sich.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Dort wollte man ihm Wein zu trinken geben, der mit Myrrhe vermischt war; doch er nahm ihn nicht.
Albrecht 1912/1988:Dort reichten sie ihm betäubenden Würzwein; aber er nahm ihn nicht.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und -a-sie gaben ihm -1-Myrrhe im Wein zu trinken; und er nahm's nicht zu sich. -1) ein kostbares, wohlriechendes Harz, das zu Salben und zum Räucherwerk gebraucht wurde. a) Psalm 69, 22.
Meister:Und sie gaben Ihm einen Myrrhenwein-a-, welchen Er aber nicht nahm. -a) Matthäus 27, 34.
Menge 1949 (Hexapla 1997):und reichten ihm mit Myrrhe gewürzten Wein, den er aber nicht nahm-a-. -a) Psalm 69, 22.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und sie gaben ihm Wein, mit Myrrhen vermischt, [zu trinken] er aber nahm es nicht.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und sie gaben ihm mit Myrrhe-1- vermischten Wein-a-; er aber nahm ihn nicht. -1) ein wohlriechendes Harz, wurde für Salben, z.B. zum Einbalsamieren von Toten, für Räucherwerk und als betäubender Zusatz zum Wein verwendet. a) Sprüche 31, 6.
Schlachter 1998:Und sie gaben ihm Myrrhenwein zu trinken, aber er nahm ihn nicht.
Interlinear 1979:Und sie wollten geben ihm mit Myrrhe gewürzten Wein; er aber nicht nahm.
NeÜ 2021:Dann wollten sie ihm Wein zu trinken geben, der mit Myrrhe (Wohlriechendes Harz, hier als Bitterstoff verwendet. Offenbar war das als zusätzliche Quälerei gedacht. Manche denken auch an ein Betäubungsmittel.)vermischt war, doch er nahm ihn nicht.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie gaben ihm mit Myrrhe gewürzten Wein zu trinken, aber er nahm ihn nicht. a)
a) Psalm 69, 22; Sprüche 31, 6 .7
English Standard Version 2001:And they offered him wine mixed with myrrh, but he did not take it.
King James Version 1611:And they gave him to drink wine mingled with myrrh: but he received [it] not.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 23: Myrrhenwein. Um die Schmerzen vorübergehend zu mildern (s. Anm. zu Matthäus 27, 34), erlaubten die Römer, dass dem Gekreuzigten dieses Getränk gegeben wurde, wahrscheinlich nicht aus Mitgefühl, sondern um Schwierigkeiten beim Kreuzigungsvorgang zu verhindern.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Markus 15, 23
Sermon-Online