Lukas 2, 23

Das Evangelium nach Lukas (Lukasevangelium)

Kapitel: 2, Vers: 23

Lukas 2, 22
Lukas 2, 24

Luther 1984:wie geschrieben steht im Gesetz des Herrn-a-: «Alles Männliche, das zuerst den Mutterschoß durchbricht, soll dem Herrn geheiligt heißen», -a) 2. Mose 13, 2.15.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):wie im Gesetz des Herrn geschrieben steht-a-: «Jedes erstgeborene männliche Kind, das zur Welt kommt, soll als dem Herrn geheiligt-1- gelten» -; -1) = geweiht, vgl. Lukas 1, 35. a) 2. Mose 13, 2.12.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:- wie im Gesetz des Herrn geschrieben steht: «Alle männliche Erstgeburt soll dem Herrn heilig heißen-a-» - -a) 2. Mose 13, 2.
Schlachter 1952:wie im Gesetze des Herrn geschrieben steht: «Alle männliche Erstgeburt soll dem Herrn geheiligt heißen»,
Zürcher 1931:wie im Gesetz des Herrn geschrieben steht: «Alle männliche Erstgeburt soll dem Herrn geheiligt heissen» - -2. Mose 13, 2.12-15.
Luther 1912:(wie denn geschrieben steht in dem Gesetz des Herrn: »Allerlei Männliches, das zum ersten die Mutter bricht, soll dem Herrn geheiligt heißen«) - 2. Mose 13, 2.
Luther 1545 (Original):wie denn geschrieben stehet in dem Gesetz des HERRN, Allerley Menlin, das zum ersten die Mutter bricht, sol dem HERRN geheiliget heissen,
Luther 1545 (hochdeutsch):(wie denn geschrieben stehet in dem Gesetz des Herrn: Allerlei Männlein, das zum ersten die Mutter bricht, soll dem Herrn geheiliget heißen),
Neue Genfer Übersetzung 2011:und so nach dem Gesetz des Herrn zu handeln, in dem es heißt: »Jede männliche Erstgeburt soll als heilig für den Herrn gelten.« [Kommentar: 2.Mose 13, 2.12.]
Albrecht 1912/1988:nach dem Wort im Gesetz des Herrn: «Jeder erstgeborne Knabe soll dem Herrn geweiht heißen-a-», -a) 2. Mose 13, 2.
Luther 1912 (Hexapla 1989): -2. Mose 13, 2.
Meister:wie geschrieben steht im Gesetze des Herrn, daß alles Männliche, das die Mutter durchbricht, dem Herrn heilig genannt wird, -2. Mose 13, 2; 22, 29; 34, 19; 4. Mose 3, 13; 8, 17; 18, 15.
Menge 1949 (Hexapla 1997):wie im Gesetz des Herrn geschrieben steht-a-: «Jedes erstgeborene männliche Kind, das zur Welt kommt, soll als dem Herrn geheiligt-1- gelten» -; -1) = geweiht, vgl. Lukas 1, 35. a) 2. Mose 13, 2.12.
Nicht revidierte Elberfelder 1905: -1) o: den Mutterleib erschließt. a) 2. Mose 13, 2.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:- wie im Gesetz des Herrn geschrieben steht: «Alle männliche Erstgeburt soll dem Herrn heilig heißen-a-» - -a) 2. Mose 13, 2.
Schlachter 1998:wie im Gesetz des Herrn geschrieben steht: «Alle männliche Erstgeburt-1- soll dem Herrn geheiligt heißen»-a-, -1) w: alles Männliche, was den Mutterleib durchbricht. a) 2. Mose 13, 2.++
Interlinear 1979:wie geschrieben ist im Gesetz Herrn: Jedes männliche, durchbrechend Mutterschoß, heilig dem Herrn soll genannt werden,
NeÜ 2016:So war es im Gesetz vorgeschrieben: Jede männliche Erstgeburt soll Gott gehören. (2. Mose 13, 2.12)
Jantzen/Jettel 2016:(so, wie im Gesetz des Herrn geschrieben ist: a)„Alles Männliche, das den Mutterleib durchbricht, soll dem Herrn heilig genannt werden“)
a) 2. Mose 13, 2; 13, 12; 2. Mose 13, 13; 22, 28; 4. Mose 3, 13; 8, 17; 18, 15 .16
English Standard Version 2001:(as it is written in the Law of the Lord, Every male who first opens the womb shall be called holy to the Lord)
King James Version 1611:(As it is written in the law of the Lord, Every male that openeth the womb shall be called holy to the Lord;)



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.