Apostelgeschichte 2, 30

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 2, Vers: 30

Apostelgeschichte 2, 29
Apostelgeschichte 2, 31

Luther 1984:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß ihm Gott verheißen hatte mit einem Eid, daß -a-ein Nachkomme von ihm auf seinem Thron sitzen sollte, -a) 2. Samuel 7, 12.13; Psalm 89, 4.5.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Weil er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide zugeschworen hatte, es solle einer von seinen leiblichen Nachkommen auf seinem Throne sitzen-1a-, -1) aÜs: er wolle einen . . . auf seinen Thron setzen. a) Psalm 89, 4.5.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da er nun ein Prophet war-a- und wußte, daß Gott ihm mit einem Eid geschworen hatte, einen seiner Nachkommen-1- auf seinen Thron zu setzen-b-, -1) w: (einen) aus der Frucht seiner Lende. a) 2. Samuel 23, 2. b) 2. Samuel 7, 12.13; Psalm 89, 4.5.
Schlachter 1952:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide verheißen hatte, aus der Frucht seiner Lenden einen auf seinen Thron zu setzen,
Zürcher 1931:Da er nun ein Prophet war und wusste, dass ihm Gott mit einem Eide geschworen hatte, aus der Frucht seiner Lende (jemand) auf seinen Thron zu setzen, -Psalm 132, 11; 89, 4.5; 2. Samuel 7, 12.13.
Luther 1912:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß ihm Gott verheißen hatte mit einem Eide, daß die Frucht seiner Lenden sollte auf seinem Stuhl sitzen, - Psalm 89, 4.5; 2. Samuel 7, 12.13.
Luther 1545 (Original):Als er nu ein Prophet war, vnd wuste, das jm Gott verheissen hatte mit einem Eide, das die Frucht seiner lenden solte auff seinem Stuel sitzen,
Luther 1545 (hochdeutsch):Als er nun ein Prophet war und wußte, daß ihm Gott verheißen hatte mit einem Eide; daß die Frucht seiner Lenden sollte auf seinem Stuhl sitzen,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Doch David wusste, dass einer seiner Nachkommen auf seinem Thron sitzen würde [Kommentar: Siehe Psalm 132, 11 und vergleiche 2.Samuel 7, 12.13 und Psalm 89, 4.5.] ; Gott hatte es ihm mit einem Eid zugesichert. Und weil David ein Prophet war,
Albrecht 1912/1988:Doch weil er ein Prophet war und auch wußte, daß Gott ihm eidlich zugeschworen hatte, es solle einer seiner Nachkommen auf seinem Throne sitzen,
Luther 1912 (Hexapla 1989):Da er nun ein Prophet war und wußte, daß ihm Gott verheißen hatte mit einem Eide, daß die Frucht seiner Lenden sollte auf seinem Stuhl sitzen, -Psalm 89, 4.5; 2. Samuel 7, 12.13.
Meister:Ein Prophet war er nun und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide schwur, daß aus der Frucht seiner Lenden werde auf seinem Throne sitzen! -2. Samuel 7, 12.13; Psalm 89, 4; 132, 11; Lukas 1, 32.69; Römer 1, 3; 2. Timotheus 2, 8.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Weil er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide zugeschworen hatte, es solle einer von seinen leiblichen Nachkommen auf seinem Throne sitzen-1a-, -1) aÜs: er wolle einen . . . auf seinen Thron setzen. a) Psalm 89, 4.5.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide geschworen hatte, von der Frucht seiner Lenden-1- auf seinen Thron zu setzen, -1) TR fügt hinzu: was Fleisch betrifft, den Christus zu erwecken.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Da er nun ein Prophet war-a- und wußte, daß Gott ihm mit einem Eid -a-geschworen hatte, einen seiner Nachkommen-1- auf seinen Thron zu -ifa-setzen-b-, -1) w: (einen) aus der Frucht seiner Lende. a) 2. Samuel 23, 2. b) 2. Samuel 7, 12.13; Psalm 89, 4.5.
Schlachter 1998:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eid verheißen hatte, daß er aus der Frucht seiner Lenden, dem Fleisch nach-1-, den Christus erwecken werde, damit er auf seinem Thron sitze, -1) d.h. wohl: was die menschliche Abstammung des fleisch-gewordenen Sohnes Gottes betrifft.++
Interlinear 1979:Ein Prophet nun seiend und wissend, daß mit einem Eid geschworen hatte ihm Gott, aus Frucht seiner Lende zu setzen auf seinen Thron,
NeÜ 2021:Weil David nun ein Prophet war und wusste, dass Gott ihm unter Eid zugesichert hatte, einen seiner Nachkommen auf seinen Thron zu setzen,
Jantzen/Jettel 2016:Da er also als a)Prophet ‹diente› und wusste, dass Gott ihm mit einem b)Eide geschworen hatte, aus der Frucht seiner Lenden nach dem Fleisch den Gesalbten* zur Auferstehung zu bringen, damit er auf seinem Thron sitze,
a) 2. Samuel 23, 2
b) 2. Samuel 7, 12 .13 .14 .15 .16; Psalm 89, 4 .5; 132, 11
English Standard Version 2001:Being therefore a prophet, and knowing that God had sworn with an oath to him that he would set one of his descendants on his throne,
King James Version 1611:Therefore being a prophet, and knowing that God had sworn with an oath to him, that of the fruit of his loins, according to the flesh, he would raise up Christ to sit on his throne;



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 14: Nach dem Kommen des Heiligen Geistes war Petrus’ Predigt das erste bedeutende Ereignis der Kirchengeschichte. Die 3.000, die sich bei dieser Predigt bekehrten, bildeten zusammen mit den 120 bereits gläubigen Jüngern die Gemeinde (V. 41-47). 2, 14 mit den Elf. Zu diesen Aposteln gehörte auch der neu eingesetzte Matthias, der an die Stelle von Judas Ischariot getreten war (s. Anm. zu 1, 23.24).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Apostelgeschichte 2, 30
Sermon-Online