1. Korinther 6, 1

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 6, Vers: 1

1. Korinther 5, 13
1. Korinther 6, 2

Luther 1984:WIE kann jemand von euch wagen, wenn er einen Streit hat mit einem andern, sein Recht zu suchen vor den Ungerechten und nicht vor den Heiligen?
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):GEWINNT es wirklich jemand von euch über sich, wenn er einen Rechtshandel mit einem andern (Bruder) hat, sein Recht vor-1- den Ungerechten-2- anstatt vor-1- den Heiligen zu suchen? -1) o: bei. 2) = heidnischen Richtern.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:BRINGT es jemand von euch, der einen Rechtsstreit mit dem anderen hat, über sich, vor den Ungerechten zu streiten, und nicht vor den Heiligen?
Schlachter 1952:Wie darf jemand von euch, der eine Beschwerde gegen einen andern hat, sich bei den Ungerechten richten lassen-1-, anstatt bei den Heiligen? -1) d.h. sich Recht holen.++
Zürcher 1931:GEWINNT es jemand unter euch, der eine Streitsache mit dem andern hat, über sich, vor den Ungerechten sich richten zu lassen und nicht vor den Heiligen?-1- -1) der Ausdruck «Ungerechte» und «Ungläubige» V. 6 und Kap. 7, 12-15 bez. Heiden, wie der Ausdruck «die Heiligen» die Christen bez.
Luther 1912:Wie darf jemand unter euch, so er einen Handel hat mit einem andern, hadern vor den Ungerechten und nicht vor den Heiligen?
Luther 1545 (Original):Wie thar jemand vnter euch, so er einen Handel hat mit einem andern, haddern fur den Vnrechten, vnd nicht fur den Heiligen?
Luther 1545 (hochdeutsch):Wie darf jemand unter euch, so er einen Handel hat mit einem andern, hadern vor den Ungerechten und nicht vor den Heiligen?
Neue Genfer Übersetzung 2011:Bei euch bringt es doch tatsächlich jemand fertig, seinen Streit mit einem anderen 'Gemeindeglied' vor einem weltlichen Gericht auszutragen, statt die Sache von denen entscheiden zu lassen, die zu Gottes heiligem Volk gehören!
Albrecht 1912/1988:Wie kann sich jemand von euch unterstehn, wenn er mit einem christlichen Bruder einen Rechtshandel hat, statt die Sache vor die Heiligen zu bringen, sie vor den Ungerechten entscheiden zu lassen-1-*? -1) auch in den jüd. Gemeinden gab es bei Streitigkeiten von Gemeindegliedern ein unbedingt anerkanntes Schiedsgericht.
Luther 1912 (Hexapla 1989):WIE darf jemand unter euch, so er einen Handel hat mit einem andern, hadern vor den Ungerechten und nicht vor den Heiligen?
Meister:ENTSCHLIESST sich jemand von euch, einen Rechtsstreit gegen den anderen habend, Recht zu suchen vor den Ungerechten, und nicht vor den Heiligen?
Menge 1949 (Hexapla 1997):GEWINNT es wirklich jemand von euch über sich, wenn er einen Rechtshandel mit einem andern (Bruder) hat, sein Recht vor-1- den Ungerechten-2- anstatt vor-1- den Heiligen zu suchen? -1) o: bei. 2) = heidnischen Richtern.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Darf-1- jemand unter euch, der eine Sache wider den anderen hat, rechten vor den Ungerechten und nicht vor den Heiligen? -1) eig: Wagt, getraut sich . . . zu.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:BRINGT es jemand von euch, der einen Rechtsstreit mit dem anderen hat, über sich, vor den Ungerechten zu streiten, und nicht vor den Heiligen?
Schlachter 1998:Wie kann jemand von euch, der eine Beschwerde gegen einen anderen hat, sich bei den Ungerechten richten lassen anstatt bei den Heiligen?
Interlinear 1979:Bringt es fertig jemand von euch, eine Sache habend gegen den anderen, vor Gericht zu streiten vor den Ungerechten und nicht vor den Heiligen?
NeÜ 2021:Weshalb streitet ihr euch vor Gericht?Wenn jemand von euch mit einem Gläubigen Streit hat, wie bringt er es dann fertig, vor das Gericht der Ungläubigen zu gehen, anstatt sich von den Heiligen (Gemeint sind die Christen, alle, die zu dem heiligen Gott gehören dürfen.)Recht sprechen zu lassen?
Jantzen/Jettel 2016:Wagt jemand von euch es, wenn er eine Sache gegen einen anderen hat, vor den Ungerechten gerichtet zu werden und nicht vor den Heiligen? a)
a) Matthäus 18, 15 .16 .17
English Standard Version 2001:When one of you has a grievance against another, does he dare go to law before the unrighteous instead of the saints?
King James Version 1611:Dare any of you, having a matter against another, go to law before the unjust, and not before the saints?



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 1: Wie kann jemand. Einen anderen Gläubigen vor einem weltlichen Gericht zu verklagen, ist dreister Ungehorsam und zieht die Konsequenz aller Sünden auf sich – das Missfallen Gottes. eine Beschwerde gegen einen anderen. Dieser Ausdruck wurde im Gr. gewöhnlich für einen Rechtsstreit verwendet (»vor Gericht gehen«). Ungerechten. Das spricht nicht vom moralischen Charakter der Ungläubigen, sondern von ihrem ungeretteten geistlichen Zustand. bei den Heiligen. Gläubige sollen alle Angelegenheiten unter sich in der Gemeinde klären.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Korinther 6, 1
Sermon-Online