1. Mose 16, 13

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 16, Vers: 13

1. Mose 16, 12
1. Mose 16, 14

Luther 1984:Und sie nannte den Namen des HERRN, der mit ihr redete: -a-Du bist ein Gott, der mich sieht. Denn sie sprach: Gewiß hab ich hier hinter dem hergesehen, der mich angesehen hat. -a) 1. Mose 22, 14; 2. Mose 3, 7; 2. Könige 13, 4.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da nannte sie den Namen des HErrn, der zu ihr geredet hatte: «Du bist der Gott des Schauens; denn», sagte sie, «ich habe wirklich hier den geschaut, der nach mir geschaut hat.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da nannte sie den Namen des HERRN, der zu ihr geredet hatte: Du bist ein Gott, der mich sieht-1-! Denn sie sagte: Habe ich nicht auch hier hinter dem hergesehen, der mich angesehen hat-2a-? -1) o: ein Gott des Sehens; hebr. -+el roi-. 2) and. meinen, der Text habe ursprünglich gelautet: Wahrlich, ich habe Gott gesehen und bin am Leben geblieben, nachdem ich (ihn) gesehen habe. a) 1. Mose 32, 31.
Schlachter 1952:Und sie nannte den Namen des HERRN, der mit ihr redete: Du bist «der Gott, der mich sieht»!-1- Denn sie sprach: Habe ich hier nicht den gesehen, der mich gesehen hat? -1) w: Gott des Schauens.++
Zürcher 1931:Und sie nannte den Namen des Herrn, der mit ihr redete: Du bist der El-Roi-1-. Denn, sprach sie, wahrlich, hier habe ich dem nachgeschaut, der mich erschaute. -1) d.i. Gott des Schauens.
Luther 1912:Und sie hieß den Namen des Herrn, der mit ihr redete: Du Gott siehest mich. Denn sie sprach: Gewiß habe ich hier gesehen den, der mich hernach angesehen hat.
Buber-Rosenzweig 1929:Sie aber rief SEINEN Namen, des zu ihr Redenden: Du Gott der Sicht! Denn sie sprach: Sah auch wirklich ich hier dem Michsehenden nach?
Tur-Sinai 1954:Da nannte sie den Namen des Ewigen, der zu ihr redete: «Du bist ein Gott der Schau-1-.» Denn sie sprach: «Habe ich denn auch weiter sehen können nach dieser Schau-1-?» -1) -+roï-.++
Luther 1545 (Original):Vnd sie hies den Namen des HERRN, der mit jr redet, Du Gott sihest mich, denn sie sprach, Gewislich hie hab ich gesehen den, der mich hernach angesehen hat,
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sie hieß den Namen des HERRN, der mit ihr redete: Du, Gott, siehest mich. Denn sie sprach: Gewißlich hie habe ich gesehen den, der mich hernach angesehen hat.
NeÜ 2021:Ich richte meinen Bund zwischen mir und dir und deinen Nachkommen (Wörtlich: "deinem Samen" (Singular). Wird im Neuen Testament von Paulus zitiert: Galater 3, 16.) auf durch alle Generationen hindurch, einen ewigen Bund, um dein und deiner Nachkommen Gott zu sein.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie nannte den Namen JAHWEHS, der zu ihr redete: „Du bist ein Gott, der [mich] sieht!“ 1) - denn sie sagte: „Habe ich hier auch wirklich hinter dem hergesehen, der mich sieht ‹und nach mir schaut›?“ a)
a) 1. Mose 32, 30; 2. Mose 33, 20; Psalm 33, 13-15; Sprüche 5, 21
1) ein Gott des mich Sehens; hebr.: El-Ro-i
English Standard Version 2001:So she called the name of the LORD who spoke to her, You are a God of seeing, for she said, Truly here I have seen him who looks after me.
King James Version 1611:And she called the name of the LORD that spake unto her, Thou God seest me: for she said, Have I also here looked after him that seeth me?


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:16, 13: Du bist der Gott, der [mich] sieht. Hagar war so erstaunt darüber, dass Gott ihr in seiner Gnade Aufmerksamkeit schenkte, dass sie den Engel als Gott erkannte und diesen neuen Namen Gottes dem Engel zuschrieb. Aufgrund dieser Offenbarung nannte sie ihn auch »Der Lebendige, der mich sieht« (V. 14).




Predigten über 1. Mose 16, 13
Sermon-Online