1. Mose 31, 7

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 31, Vers: 7

1. Mose 31, 6
1. Mose 31, 8

Luther 1984:Und er hat mich getäuscht und zehnmal meinen Lohn verändert; aber Gott hat ihm nicht gestattet, daß er mir Schaden täte.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):doch euer Vater hat mich betrogen und mir den Lohn schon zehnmal abgeändert, Gott aber hat ihm nicht gestattet, mir Schaden zuzufügen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und euer Vater hat mich betrogen und hat meinen Lohn zehnmal-a- verändert-b-; aber Gott hat ihm nicht gestattet, mir Böses zu tun-c-. -a) 4. Mose 14, 22. b) V. 41. c) 1. Mose 20, 6.7.
Schlachter 1952:Euer Vater aber hat mich betrogen und mir meinen Lohn zehnmal verändert; doch hat ihm Gott nicht zugelassen, daß er mir schaden durfte.
Zürcher 1931:euer Vater aber hat mich betrogen und mir den Lohn zehnmal verändert; aber Gott hat ihm nicht gestattet, dass er mir Schaden tue.
Luther 1912:Und er hat mich getäuscht und nun zehnmal meinen Lohn verändert; aber Gott hat ihm nicht gestattet, daß er mir Schaden täte.
Buber-Rosenzweig 1929:und er hat mich genarrt und meinen Lohn zehnmal geändert, Gott aber hat nicht zugegeben, daß er mir Böses erweise.
Tur-Sinai 1954:Euer Vater aber hat mich getäuscht und meinen Lohn zehnmal geändert; aber Gott hat ihm nicht verstattet, mir Böses zu tun.
Luther 1545 (Original):Vnd er hat mich geteuscht, vnd nu zehen mal mein lohn verendert, Aber Gott hat jm nicht gestattet, das er mir schaden thet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und er hat mich getäuschet und nun zehnmal meinen Lohn verändert; aber Gott hat ihm nicht gestattet, daß er mir Schaden täte.
NeÜ 2021:Doch er hat mich betrogen und meinen Lohn zehnmal verändert. Aber Gott hat ihm nicht erlaubt, mir zu schaden.
Jantzen/Jettel 2016:Und euer Vater hat mich betrogen und hat meinen Lohn zehnmal verändert. Aber Gott hat ihm nicht gestattet, mir Böses zu tun. a)
a) zehnmal 1. Mose 31, 41; 4. Mose 14, 22; Nehemia 4, 12; Hiob 19, 3; zugelassen 1. Mose 31, 29; 20, 6; Hiob 1, 10; Psalm 37, 28; 105, 14
English Standard Version 2001:yet your father has cheated me and changed my wages ten times. But God did not permit him to harm me.
King James Version 1611:And your father hath deceived me, and changed my wages ten times; but God suffered him not to hurt me.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:31, 6: Jakob erklärte, dass sein uneingeschränkter Dienst für ihren Vater von Laban mit wechselhaften Löhnen vergolten worden war, weil Laban die Mühen seines Schwiegersohnes fruchtlos machen wollte. Aber Gott hatte eingegriffen und den beabsichtigten Schaden verhindert (V. 7) und die Lohnveränderung zum Vorteil und reichen Gewinn von Jakob ausschlagen lassen (V. 9).




Predigten über 1. Mose 31, 7
Sermon-Online