2. Mose 19, 13

Das zweite Buch Mose, Exodus

Kapitel: 19, Vers: 13

2. Mose 19, 12
2. Mose 19, 14

Luther 1984:-a-Keine Hand soll ihn anrühren, sondern er soll gesteinigt oder erschossen werden; es sei Tier oder Mensch, sie sollen nicht leben bleiben. Wenn aber das Widderhorn lange tönen wird, dann soll man auf den Berg steigen. -a) Hebräer 12, 18-20.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Niemandes Hand darf ihn berühren, sondern ein solcher soll gesteinigt oder erschossen-1- werden: weder ein Tier noch ein Mensch darf am Leben bleiben! Erst wenn das Widderhorn geblasen wird, dürfen sie am Berge emporsteigen.'» -1) d.h. mit einem Pfeil o. Spieß durchbohrt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Keine Hand darf ihn berühren, denn (sonst) muß er gesteinigt oder erschossen-1- werden; ob Tier oder Mensch, er darf nicht am Leben bleiben-a-. (Erst) wenn das Widderhorn-2- anhaltend ertönt, sollen sie zum Berg hinaufsteigen. -1) d.h. mit einem Pfeil o. Wurfgeschoß. 2) w: der Widder. a) 2. Mose 34, 3; Hebräer 12, 20.
Schlachter 1952:Niemandes Hand soll ihn anrühren, sonst soll er gesteinigt oder mit einem Geschoß erschossen werden; es sei ein Tier oder ein Mensch, so soll er nicht leben. Wenn aber das Horn ertönt, so sollen sie zum Berge kommen.
Zürcher 1931:Keine Hand soll ihn berühren; er soll gesteinigt oder erschossen werden; es sei Tier oder Mensch, er soll nicht am Leben bleiben! Wenn das Widderhorn ertönt, sollen sie den Berg hinansteigen.
Luther 1912:Keine Hand soll ihn anrühren, sondern er soll gesteinigt oder mit Geschoß erschossen werden; es sei ein Tier oder Mensch, so soll er nicht leben. Wenn es aber lange tönen wird, dann sollen sie an den Berg gehen. - Hebräer 12, 18-20.
Buber-Rosenzweig 1929:nicht rühre an den eine Hand, sondern er werde gesteinigt, gesteinigt, oder erschossen, erschossen, ob Tier ob Mensch, er darf nicht leben! Wann das Heimholerhorn langzieht, mögen den Berg sie ersteigen.
Tur-Sinai 1954:Keine Hand soll ihn berühren, sondern gesteinigt oder erschossen werde es, ob Vieh, ob Mensch, es soll nicht am Leben bleiben. Erst wenn man zum Widderhorn greift, dürfen sie den Berg besteigen.»
Luther 1545 (Original):Keine hand sol jn anrüren, sondern er sol gesteinigt oder mit Geschos erschossen werden, es sey ein Thier oder Mensch, so sol er nicht leben, Wenn es aber lange dohnen wird, denn sollen sie an den Berg gehen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Keine Hand soll ihn anrühren, sondern er soll gesteinigt oder mit Geschoß erschossen werden; es sei ein Tier oder Mensch, so soll er nicht leben. Wenn es aber lange tönen wird, dann sollen sie an den Berg gehen.
NeÜ 2021:Verfluchung der Eltern,Wer seinen Vater oder seine Mutter verflucht, wird mit dem Tod bestraft.' (Wird im Neuen Testament von Jesus Christus zitiert: Matthäus 15, 4; Markus 7, 10)
Jantzen/Jettel 2016:keine Hand soll ihn berühren -, denn es soll gewiss gesteinigt oder erschossen werden; ob Vieh oder Mensch, es darf nicht leben. Wenn das Lärmhorn anhaltend ertönt, sollen sie zum Berg hinaufsteigen. a)
a) 2. Mose 19, 16
English Standard Version 2001:No hand shall touch him, but he shall be stoned or shot; whether beast or man, he shall not live.' When the trumpet sounds a long blast, they shall come up to the mountain.
King James Version 1611:There shall not an hand touch it, but he shall surely be stoned, or shot through; whether [it be] beast or man, it shall not live: when the trumpet soundeth long, they shall come up to the mount.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:19, 12: Was angemessen ist, um einem heiligen Gott zu nahen, konnte gar nicht deutlicher betont werden als durch das Verhängen der Todesstrafe über den, der die Grenzen übertrat, die Gott um den Berg gezogen hatte. Nicht einmal Tiere durften dieses heilige Areal betreten (vgl. Hebräer 12, 20).




Predigten über 2. Mose 19, 13
Sermon-Online