3. Mose 5, 11

Das dritte Buch Mose, Leviticus

Kapitel: 5, Vers: 11

3. Mose 5, 10
3. Mose 5, 12

Luther 1984:Vermag er aber auch nicht zwei Turteltauben oder zwei andere Tauben zu geben, so bringe er für seine Sünde als sein Opfer ein Zehntel Scheffel feinstes Mehl als Sündopfer dar. Er soll aber kein Öl darauf gießen noch Weihrauch darauf tun; denn es ist ein Sündopfer.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wenn aber sein Vermögen nicht einmal zur Beschaffung zweier Turteltauben oder zweier jungen Tauben ausreicht, so bringe er als seine Opfergabe für das, wodurch er sich vergangen hat, ein Zehntel Epha Feinmehl als Sündopfer dar, ohne jedoch Öl daraufzugießen oder Weihrauch hinzuzufügen; denn es ist ein Sündopfer.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wenn aber seine Hand zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben nicht aufbringen kann-a-, dann bringe er, der gesündigt hat, als seine Opfergabe ein zehntel Efa Weizengrieß-b- zum Sündopfer. Er soll kein Öl darauf tun und keinen Weihrauch darauf legen, denn ein Sündopfer ist es. -a) 3. Mose 12, 8; 14, 21; 27, 8. b) 3. Mose 2, 1.
Schlachter 1952:Vermag er aber auch die zwei Turteltauben oder die zwei jungen Tauben nicht, so bringe er zu seinem Opfer, das er schuldig ist, ein Zehntel Epha Semmelmehl als Sündopfer. Er soll aber weder Öl daran tun, noch Weihrauch darauf legen, weil es ein Sündopfer ist.
Zürcher 1931:Vermag er aber nicht einmal zwei Turteltauben oder zwei junge gewöhnliche Tauben, so bringe er als Opfergabe für seine Sünde ein zehntel Epha Semmelmehl zum Sündopfer. Er braucht kein Öl darauf zu tun und keinen Weihrauch darauf zu legen; denn es ist ein Sündopfer.
Luther 1912:Vermag er aber nicht zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben, so bringe er für seine Sünde als sein Opfer ein zehntel Epha Semmelmehl zum Sündopfer. Er soll aber a) kein Öl darauf legen noch Weihrauch darauf tun; denn es ist ein Sündopfer. - a) 3.Mose 2, 1.
Buber-Rosenzweig 1929:Reicht aber seine Hand nicht zu zwei Turteln oder zu zwei Taubenjungen, bringe er als seine Nahung für das, was er gesündigt hat, das Zehntel des Scheffels Kernmehls zu Entsündung; nicht tue er darauf Öl, nicht gebe er darauf Weihrauch, denn Entsündung ists;
Tur-Sinai 1954:Wenn aber sein Vermögen zu zwei Turteln oder zu zwei Tauben nicht reicht, so bringe er als sein Opfer für das, was er gesündigt, ein Zehntel Efa feinen Mehls zum Sündopfer; er tue darauf kein Öl und gebe darauf keinen Weihrauch, denn ein Sündopfer ist es.
Luther 1545 (Original):Vermag er aber nicht zwo Dordeltauben, oder zwo Jungetauben, So bringe er fur seine sunde sein Opffer, ein zehenden teil Ephi semelmelh zum Sündopffer, Er sol aber kein öle drauff legen, noch weyrauch drauff thun, denn es ist ein Sündopffer.
Luther 1545 (hochdeutsch):Vermag er aber nicht zwo Turteltauben oder zwo junge Tauben, so bringe er für seine Sünde sein Opfer, einen zehnten Teil Epha Semmelmehl zum Sündopfer. Er soll aber kein Öl drauf legen noch Weihrauch drauf tun: denn es ist ein Sündopfer.
NeÜ 2016:Wenn seine Mittel für zwei Turteltauben oder Jungtauben nicht ausreichen, dann bringe er als Sündopfer zwei Liter (Wörtlich: ein Zehntel Efa. Efa ist ein Hohlmaß von 22 Litern.) Feinmehl. Er soll aber kein Öl darauf gießen und keinen Weihrauch darauf legen, denn es ist ein Sündopfer.
Jantzen/Jettel 2016:Und wenn seine Hand zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben nicht aufbringen kann, so bringe er für seine Sünde als seine Opfergabe ein zehntel Epha Feinmehl zum Sündopfer; er soll kein Öl darauf tun und keinen Weihrauch darauf legen, denn es ist ein Sündopfer. a)
a) 3. Mose 5, 7; 4. Mose 5, 15
English Standard Version 2001:But if he cannot afford two turtledoves or two pigeons, then he shall bring as his offering for the sin that he has committed a tenth of an ephah of fine flour for a sin offering. He shall put no oil on it and shall put no frankincense on it, for it is a sin offering.
King James Version 1611:But if he be not able to bring two turtledoves, or two young pigeons, then he that sinned shall bring for his offering the tenth part of an ephah of fine flour for a sin offering; he shall put no oil upon it, neither shall he put [any] frankincense thereon: for it [is] a sin offering.