3. Mose 16, 32

Das dritte Buch Mose, Leviticus

Kapitel: 16, Vers: 32

3. Mose 16, 31
3. Mose 16, 33

Luther 1984:Es soll aber solche Entsühnung schaffen ein Priester, den man gesalbt und dessen Hände man gefüllt hat, daß er Priester sei an seines Vaters Statt. Und er soll die leinenen Kleider anlegen, die heiligen Kleider,-a- -a) 2. Mose 28, 41.42.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Die Sühnung soll aber der Priester vollziehen, den man gesalbt und in sein Amt eingesetzt haben wird, damit er an Stelle seines Vaters den Priesterdienst versehe; und er soll die leinenen Kleider, die heiligen Gewänder, anlegen
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und der Priester soll Sühnung erwirken, den man salben wird und dem man die Hand füllt-1-, damit er den Priesterdienst an seines Vaters Statt ausübt. Er soll die Kleider aus Leinen anziehen, die heiligen Kleider-a-, -1) d.h. den man zum Priesterdienst weiht; vgl. Anm. zu 3. Mose 8, 28 und zu 2. Mose 28, 41. a) 2. Mose 29, 29.30.
Schlachter 1952:Diese Sühne soll ein Priester vollziehen, den man gesalbt und dessen Hand man gefüllt hat, daß er an seines Vaters Statt Priester sei; und er soll die leinenen Kleider anziehen, die heiligen Kleider,
Zürcher 1931:Die Sühne aber soll der Priester vollziehen, den man salben und dem man die Hand füllen-1- wird, damit er an seines Vaters Statt Priesterdienst tue, und er soll die linnenen Kleider, die heiligen Kleider, anziehen. -1) vgl. Anm. zu 2. Mose 28, 41.
Luther 1912:Es soll aber solche Versöhnung tun ein Priester, den man geweiht und des Hand man gefüllt hat zum Priester an seines Vaters Statt; und er soll die leinenen Kleider antun, die heiligen Kleider,
Buber-Rosenzweig 1929:Bedecken soll der Priester, den man salbt und dessen Hand man füllt zu priestern anstatt seines Vaters: er bekleide sich mit den Gewändern von Linnen, den Gewändern der Heiligung,
Tur-Sinai 1954:Sühne soll da der Priester erwirken, den man salben und in das Amt einsetzen wird, den Priesterdienst zu verrichten an seines Vaters Stelle; und er ziehe die Kleider von Linnen an, die heiligen Kleider.
Luther 1545 (Original):Es sol aber solche Versünung thun ein Priester, den man geweihet vnd des hand man gefüllet hat zum Priester an seins vaters stat. Vnd sol die leinen Kleider anthun, nemlich, die heiligen Kleider,
Luther 1545 (hochdeutsch):Es soll aber solche Versöhnung tun ein Priester, den man geweihet, und des Hand man gefüllet hat zum Priester an seines Vaters Statt; und soll die leinenen Kleider antun, nämlich die heiligen Kleider.
NeÜ 2016:Die Sühnehandlung soll der Priester vollziehen, den man anstelle seines Vaters gesalbt und eingesetzt hat. Er soll dabei die Gewänder aus Leinen anziehen, die dafür bestimmt sind,
Jantzen/Jettel 2016:Und der Priester, den man salben und den man weihen wird, um den Priesterdienst auszuüben an Stelle seines Vaters, soll Sühnung tun. Und er soll die Kleider aus Leinen anziehen, die heiligen Kleider; a)
a) 2. Mose 29, 29 .30; 4. Mose 20, 26-28
English Standard Version 2001:And the priest who is anointed and consecrated as priest in his father's place shall make atonement, wearing the holy linen garments.
King James Version 1611:And the priest, whom he shall anoint, and whom he shall consecrate to minister in the priest's office in his father's stead, shall make the atonement, and shall put on the linen clothes, [even] the holy garments: