4. Mose 35, 33

Das vierte Buch Mose, Numeri

Kapitel: 35, Vers: 33

4. Mose 35, 32
4. Mose 35, 34

Luther 1984:Und schändet das Land nicht, darin ihr wohnt; denn wer des Blutes schuldig ist, der schändet das Land, und das Land kann nicht entsühnt werden vom Blut, das darin vergossen wird, außer durch das Blut dessen, der es vergossen hat.-a- -a) 1. Mose 9, 6.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ihr sollt das Land, in dem ihr wohnt, nicht entweihen; denn das Blut entweiht das Land, und dem Lande kann für das Blut, das darin vergossen worden ist, keine Sühne geschafft werden außer durch das Blut dessen, der es vergossen hat.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und ihr sollt das Land nicht entweihen, in dem ihr seid; denn das Blut, das entweiht das Land-a-; und dem Land kann für das Blut, das in ihm vergossen worden ist, keine Sühnung erwirkt werden außer durch das Blut dessen, der es vergossen hat-b-. -a) Psalm 106, 38. b) 5. Mose 19, 13; 2. Samuel 3, 29; 21, 9.14; 2. Könige 24, 4; 2. Chronik 23, 15; Jeremia 26, 15.
Schlachter 1952:Entweihet das Land nicht, darin ihr wohnt! Denn das Blut entweiht das Land; und das Land kann von dem Blut, das darin vergossen worden ist, durch nichts (anderes) gesühnt werden, als durch das Blut dessen, der es vergossen hat.
Zürcher 1931:Und ihr sollt das Land, in dem ihr wohnt, nicht entweihen; denn das Blut entweiht das Land, und dem Lande kann nicht Sühne erwirkt werden für das Blut, das darin vergossen worden ist, es sei denn durch das Blut dessen, der es vergossen hat.
Luther 1912:Und schändet das Land nicht, darin ihr wohnet; denn wer blutschuldig ist, der schändet das Land, und das Land kann vom Blut nicht versöhnt werden, das darin vergossen wird, außer a) durch das Blut des, der es vergossen hat. - a) 1. Mose 9, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:Ihr sollt das Land, in dem ihr seid, nicht entarten machen, denn das Blut, es macht das Land entarten, nicht wird Bedeckung dem Land für das Blut, das darin vergossen ward, es sei denn durch das Blut dessen, ders vergoß.
Tur-Sinai 1954:Und befrevelt nicht das Land, in dem ihr seid! Denn das Blut, es befrevelt das Land, und für das Land gibt es keine Sühne ob des Bluts, das darin vergossen worden, als durch das Blut dessen, der es vergossen.
Luther 1545 (Original):Vnd schendet das Land nicht, darinnen jr wonet, Denn wer blut schüldig ist, der schendet das Land, vnd das Land kan vom blut nicht versünet werden, das drinnen vergossen wird, On durch das blut des, der es vergossen hat.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und schändet das Land nicht, darinnen ihr wohnet. Denn wer Blut schuldig ist, der schändet das Land; und das Land kann vom Blut nicht versöhnet werden, das darinnen vergossen wird, ohne durch das Blut des, der es vergossen hat.
NeÜ 2021:Ihr dürft das Land, in dem ihr lebt, nicht entweihen! Denn Blut entweiht das Land. Und dem Land kann für einen Mord keine Sühne erwirkt werden, außer durch das Blut dessen, der den Mord begangen hat.
Jantzen/Jettel 2016:Und ihr sollt das Land nicht a)entweihen, in dem ihr seid; denn das Blut, das entweiht das Land. Und für das Land kann keine Sühnung getan werden wegen des Blutes, das darin b)vergossen worden ist, außer durch das Blut dessen, der es vergossen hat.
a) entweihen 5. Mose 21, 1-8; 2. Könige 24, 4; Psalm 106, 38;
b) vergossen 1. Mose 9, 5-6; 2. Samuel 21, 1-9
English Standard Version 2001:You shall not pollute the land in which you live, for blood pollutes the land, and no atonement can be made for the land for the blood that is shed in it, except by the blood of the one who shed it.
King James Version 1611:So ye shall not pollute the land wherein ye [are]: for blood it defileth the land: and the land cannot be cleansed of the blood that is shed therein, but by the blood of him that shed it.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:35, 9: Sechs der Levitenstädte wurden zu »Zufluchtsstädten« erklärt (s. 5. Mose 19, 1-13). Diese Städte waren Zufluchtsorte, an denen jeder Schutz fand, der versehentlich jemanden getötet hatte (d.h. durch Totschlag).




Predigten über 4. Mose 35, 33
Sermon-Online