Ruth 2, 3

Das Buch Ruth (Rut)

Kapitel: 2, Vers: 3

Ruth 2, 2
Ruth 2, 4

Luther 1984:Sie ging hin und las auf, den Schnittern nach, auf dem Felde. Und es traf sich, daß dies Feld dem Boas gehörte, der von dem Geschlecht Elimelechs war.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):So ging sie denn hin und las auf dem Felde hinter den Schnittern her auf, und der Zufall wollte es, daß das Grundstück dem Boas gehörte, der aus der Familie Elimelechs stammte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da ging sie hin, kam und las auf dem Feld hinter den Schnittern her auf. Und sie traf zufällig-a- das Feldstück-1- des Boas, der aus der Sippe Elimelechs war. -1) w: ihr Zufall traf das Feldstück. a) 2. Samuel 1, 6; 20, 1.
Schlachter 1952:Sie ging hin, kam und las Ähren auf dem Felde hinter den Schnittern her. Es traf sich aber, daß jenes Stück Feld dem Boas gehörte, der vom Geschlechte Elimelechs war.
Zürcher 1931:Da ging sie hin und las Ähren auf dem Felde hinter den Schnittern her. Und es traf sich, dass sie gerade auf das Grundstück des Boas kam, der vom Geschlechte Elimelechs war.
Luther 1912:Sie ging hin, kam und las auf, den Schnittern nach, auf dem Felde. Und es begab sich eben, daß dasselbe Feld war des Boas, der von dem Geschlecht Elimelechs war.
Buber-Rosenzweig 1929:Sie ging, kam hin und las auf dem Feld hinter den Schnittern auf. Und es fügte sich eine Fügung: das Feldstück war das Boas, der von Elimelechs Sippe war.
Tur-Sinai 1954:Da ging sie fort, kam hin und las auf im Feld hinter den Schnittern. Es traf sich ihr aber, daß der Acker des Feldes Boas gehörte, der von Elimelechs Familie war.
Luther 1545 (Original):Sie gieng hin, kam vnd las auff den Schnittern nach auff dem felde. Vnd es begab sich eben, das das selbe feld war des Boas der von dem geschlecht EliMelech war.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sie ging hin, kam und las auf, den Schnittern nach, auf dem Felde. Und es begab sich eben, daß dasselbe Feld war des Boas, der von dem Geschlecht Elimelechs war.
NeÜ 2021:Ruth kam zu einem Feld und las Ähren hinter den Schnittern auf. Es fügte sich, dass das Feldstück zum Besitz von Boas gehörte.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie ging hin und kam, und auf dem Feld hinter den Schnittern her las sie auf. Und sie traf zufällig auf das Feldstück des Boas, der aus der Familie Elimelechs war. a)
a) Psalm 4, 4; Sprüche 16, 9; 31, 27
English Standard Version 2001:So she set out and went and gleaned in the field after the reapers, and she happened to come to the part of the field belonging to Boaz, who was of the clan of Elimelech.
King James Version 1611:And she went, and came, and gleaned in the field after the reapers: and her hap was to light on a part of the field [belonging] unto Boaz, who [was] of the kindred of Elimelech.
John MacArthur Studienbibel:2, 1: Die beiden Witwen, die nach Naemis 10-jähriger Abwesenheit gerade erst in Bethlehem angekommen waren, benötigten die grundlegenden Dinge des Lebens. Ruth ging freiwillig hinaus, um die Felder nach Nahrung abzusuchen (vgl. Jakobus 1, 27). Ohne es zu beabsichtigen, kam sie auf das Feld des Boas, einem engen Verwandten der Familie, und fand in seinen Augen große Gunst. 2, 1 einen Verwandten … aus dem Geschlecht. Möglicherweise stand er in einem brüderlichen Verwandtschaftsverhältnis zu Elimelech (vgl. 4, 3), falls nicht, so gehörte er zumindest zum gleichen Stamm oder Clan. ein sehr vermögender Mann. Wörtl. »ein Mann der Tapferkeit« (vgl. Richter 6, 12; 11, 1), der außergewöhnliche Fähigkeiten hatte, seinen Besitz zu erhalten und zu schützen. Boas. Sein Name bedeutet »in ihm ist Kraft«. Er war noch nie verheiratet gewesen (vgl. 1. Chronik 2, 11-12; Matthäus 1, 5; Lukas 3, 32).




Predigten über Ruth 2, 3
Sermon-Online