1. Samuel 14, 1

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 14, Vers: 1

1. Samuel 13, 23
1. Samuel 14, 2

Luther 1984:ES begab sich eines Tages, daß Jonatan, der Sohn Sauls, zu seinem Waffenträger sprach: Komm, laß uns hinübergehen zu der Wache der Philister, die da drüben ist. Aber seinem Vater sagte er nichts.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):EINES Tages nun sagte Jonathan, der Sohn Sauls, zu dem Burschen, der sein Waffenträger war: «Komm, wir wollen auf den Vorposten der Philister losgehen, der dort drüben steht!» Seinem Vater aber sagte er nichts davon;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND es geschah eines Tages, daß Jonatan, der Sohn Sauls, zu dem Waffenträger-1- sagte: Komm, laß uns hinübergehen zu dem Posten der Philister, der dort drüben ist! Seinem Vater aber teilte er es nicht mit.-a- -1) w: dem jungen Mann. a) 1. Samuel 25, 19; Richter 14, 6.9.
Schlachter 1952:ES begab sich aber eines Tages, daß Jonatan, Sauls Sohn, zu seinem Knappen, seinem Waffenträger, sprach: Komm, laß uns hinübergehen zu dem Vorposten der Philister, der dort drüben ist! Seinem Vater aber sagte er es nicht.
Zürcher 1931:Eines Tages nun sprach Jonathan, der Sohn Sauls, zu dem Burschen, der ihm die Waffen trug: Komm, wir wollen hinübergehen auf den Posten der Philister zu, der dort drüben liegt; seinem Vater aber sagte er nichts davon.
Luther 1912:Es begab sich eines Tages, daß Jonathan, der Sohn Sauls, sprach zu seinem Knaben, der sein Waffenträger war: Komm, laß uns hinübergehen zu der Philister Wache, die da drüben ist! und sagte es seinem Vater nicht an.
Buber-Rosenzweig 1929:Eines Tage geschahs, Jonatan Sohn Schauls sprach zu dem Knappen, der sein Waffenzeug trug: Drauf! gehn wir hinüber zum Standposten der Philister, dem da drüben! Seinem Vater aber meldete ers nicht.
Tur-Sinai 1954:Und es war eines Tages, da sagte Jonatan, der Sohn Schauls, zu dem Knappen, seinem Waffenträger: «Komm, wir wollen hinübergehn zum Posten der Pelischtäer, der auf jener Seite steht.» Seinem Vater jedoch sagte er es nicht.
Luther 1545 (Original):Es begab sich eins tages, das Jonathan der son Saul sprach zu seinem Knaben, der sein Waffentreger war, Kom, las vns hinüber gehen zu der Philister lager, das da drüben ist, vnd sagts seinem Vater nicht an.
Luther 1545 (hochdeutsch):Es begab sich eines Tages, daß Jonathan, der Sohn Sauls, sprach zu seinem Knaben, der sein Waffenträger war: Komm, laß uns hinübergehen zu der Philister Lager, das da drüben ist. Und sagte es seinem Vater nicht an.
NeÜ 2016:Jonatans Heldentat Eines Tages sagte Jonatan zu seinem Waffenträger: Los, gehen wir zu dem Posten der Philister dort drüben! Seinem Vater aber sagte er nichts davon.
Jantzen/Jettel 2016:Und es geschah eines Tages, da sagte Jonathan, der Sohn Sauls, zu dem Knaben, der seine Waffen trug: Komm und lass uns hinübergehen zu der Aufstellung der Philister, die dort drüben ist. Seinem Vater aber teilte er es nicht mit. a)
a) nicht Prediger 3, 7; Amos 5, 13
English Standard Version 2001:One day Jonathan the son of Saul said to the young man who carried his armor, Come, let us go over to the Philistine garrison on the other side. But he did not tell his father.
King James Version 1611:Now it came to pass upon a day, that Jonathan the son of Saul said unto the young man that bare his armour, Come, and let us go over to the Philistines' garrison, that [is] on the other side. But he told not his father.