2. Könige 24, 7

Das zweite Buch der Könige

Kapitel: 24, Vers: 7

2. Könige 24, 6
2. Könige 24, 8

Luther 1984:Und der König von Ägypten zog nicht mehr aus seinem Lande; denn der König von Babel hatte ihm alles genommen, was dem König von Ägypten gehörte, vom Bach Ägypten bis an den Strom Euphrat.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Der König von Ägypten aber unternahm fortan keinen Kriegszug mehr aus seinem Lande; denn der König von Babylon hatte alles in Besitz genommen, was dem König von Ägypten gehört hatte, vom Bach-1- Ägyptens an bis zum Euphratstrom. -1) d.h. Grenzbach.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Doch der König von Ägypten zog fortan nicht mehr aus seinem Land. Denn der König von Babel hatte von dem Bach Ägyptens an bis zum Strom Euphrat alles genommen, was dem König von Ägypten gehört hatte-a-. -a) Jeremia 37, 5.7; 46, 2-6; Hesekiel 30, 21.
Schlachter 1952:Aber der König von Ägypten zog nicht mehr aus dem Lande; denn der König von Babel hatte alles eingenommen, was dem König von Ägypten gehörte, vom Bache Ägyptens bis an den Euphratstrom.
Zürcher 1931:Der König von Ägypten aber rückte nicht mehr aus seinem Lande aus; denn der König von Babel hatte alles erobert, was dem König von Ägypten gehörte, vom Bach Ägyptens bis zum Euphratstrom.
Luther 1912:Und der König in Ägypten zog nicht mehr aus seinem Lande; denn der König zu Babel hatte ihm genommen alles, was dem König in Ägypten gehörte vom Bach Ägyptens an bis an das Wasser Euphrat.
Buber-Rosenzweig 1929:Hinfort aber konnte der König von Ägypten nicht wieder von seinem Land ausfahren, denn eingenommen hatte der König von Babel vom Grenzbach Ägyptens bis zum Strom Euphrat alles, was des Königs von Ägypten gewesen war.
Tur-Sinai 1954:Der König von Mizraim aber zog nicht mehr aus seinem Land, denn der König von Babel hatte weggenommen vom Bach Mizraims bis zum Strom Perat alles, was des Königs von Mizraim gewesen war.
Luther 1545 (Original):Vnd der König in Egypten zoch nicht mehr aus seinem Lande, Denn der könig zu Babel hatte jm genomen alles was des Königs in Egypten war, vom bach Egypten an, bis an das wasser Phrath.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und der König in Ägypten zog nicht mehr aus seinem Lande; denn der König zu Babel hatte ihm genommen alles, was des Königs in Ägypten war, vom Bach Ägyptens an bis an das Wasser Phrath.
NeÜ 2021:Zu dieser Zeit wagte es der König von Ägypten nicht mehr, die Grenzen seines Landes zu überschreiten, denn der König von Babylon hatte ihm alle Gebiete vom Bach Ägyptens (Nach Josua 15, 4 war der "Bach Ägyptens" die Grenze zwischen Israel und Ägypten. Heute: Wadi El-Arisch.)bis an den Euphrat abgenommen.
Jantzen/Jettel 2016:Aber der a)König von Ägypten zog hinfort nicht mehr aus seinem Lande; denn der König von Babel hatte vom b)Fluss Ägyptens an bis zum Strom Euphrat alles genommen, was dem König von Ägypten gehört hatte.
a) König Jeremia 37, 5 .7; 46, 2-5;
b) Fluss 1. Mose 15, 18; 4. Mose 34, 5; Josua 15, 4; Jesaja 27, 12
English Standard Version 2001:And the king of Egypt did not come again out of his land, for the king of Babylon had taken all that belonged to the king of Egypt from the Brook of Egypt to the river Euphrates.
King James Version 1611:And the king of Egypt came not again any more out of his land: for the king of Babylon had taken from the river of Egypt unto the river Euphrates all that pertained to the king of Egypt.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:24, 7: mit dem Verweis auf den Inhalt von 2. Mose 20, 22-23, 33 benutzt wurde, scheint sie sich hier auf ein umfangreicheres Stück der Schrift zu beziehen. Da ein Großteil des Pentateuchs vom mosaischen Bund handelt, wurden diese 5 Bücher so genannt. Da alle Männer Judas und alle Einwohner Jerusalems vor Josua ia versammelt waren, scheint es am besten, dies als die Lesung des ganzen geschriebenen Gesetzes von 1. Mose 1 bis 5. Mose 34 zu betrachten (s. Anm. zu 5. Mose 31, 9.11). 24, 7 König von Ägypten. 601 v. Chronik zog Nebukadnezar ein weiteres Mal nach Westen gegen Ägypten und wurde durch starken ägyptischen Widerstand zurückgedrängt. Obwohl Ägypten fähig war, sein eigenes Land zu verteidigen, konnte es nicht seine verlorenen Gebiete zurückgewinnen oder seinen Verbündeten wie Juda Hilfe leisten.




Predigten über 2. Könige 24, 7
Sermon-Online