2. Könige 25, 24

Das zweite Buch der Könige

Kapitel: 25, Vers: 24

2. Könige 25, 23
2. Könige 25, 25

Luther 1984:Und Gedalja schwor ihnen und ihren Männern und sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht vor den Chaldäern; bleibt im Lande und seid dem König von Babel untertan, so wird's euch gut gehen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da richtete Gedalja an sie und ihre Leute unter feierlicher Anrufung Gottes folgende Ansprache: «Fürchtet euch nicht vor den Beamten der Chaldäer! bleibt im Lande und seid dem König von Babylon untertan: ihr werdet euch gut dabei stehen!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Gedalja schwor ihnen und ihren Männern und sagte zu ihnen: Fürchtet euch nicht vor den Knechten der Chaldäer-1-! Bleibt im Land und dient dem König von Babel! Dann wird es euch gutgehen. -1) Vul. liest mit Jeremia 40, 9: Fürchtet euch nicht, den Chaldäern zu dienen!
Schlachter 1952:Und Gedalja schwur ihnen und ihren Männern und sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht vor den Knechten der Chaldäer; bleibet im Lande und seid dem König von Babel untertan, so wird es euch wohlgehen!
Zürcher 1931:Und Gedalja schwur ihnen und ihren Leuten und sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht davor, den Chaldäern zu dienen; bleibt im Lande und seid dem König von Babel untertan, so wird es euch wohlergehen. -Jeremia 40, 9.
Luther 1912:Und Gedalja schwur ihnen und ihren Männern und sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht, untertan zu sein den Chaldäern; bleibet im Lande und seid untertänig dem König von Babel, so wird’s euch wohl gehen!
Buber-Rosenzweig 1929:Gdaljahu schwor ihnen und ihren Mannen zu, er sprach zu ihnen: Fürchtet euch nimmer vor den Chaldäerdienern, siedelt im Lande, dient dem König von Babel, und gut wirds euch ergehn.
Tur-Sinai 1954:Da schwor Gedaljahu ihnen und ihren Leuten und sprach zu ihnen: «Fürchtet nicht vor den Dienern der Kasdäer, bleibt im Land, dient dem König von Babel und es wird euch wohlergehn.»
Luther 1545 (Original):Vnd Gedalja schwur jnen vnd jren Mennern, vnd sprach zu jnen, Fürchtet euch nicht vnterthan zu sein den Chaldeern, bleibt im Lande, vnd seid vnterthenig dem könige von Babel, so wirds euch wol gehen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Gedalja schwur ihnen und ihren Männern und sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht, untertan zu sein den Chaldäern; bleibet im Lande und seid untertänig dem Könige von Babel, so wird's euch wohlgehen.
NeÜ 2021:Gedalja versprach ihnen unter Eid: Ihr müsst keine Angst vor den Chaldäern haben. Bleibt im Land und dient dem König von Babylon! Dann wird euch nichts geschehen.
Jantzen/Jettel 2016:Und Gedalja schwor ihnen und ihren Männern und sagte zu ihnen: „Fürchtet euch nicht vor den Knechten der Chaldäer; bleibt im Lande und dient dem König von Babel, so wird es euch gut gehen. a)
a) Jeremia 40, 9 .10; 43, 6; 1. Petrus 5, 6
English Standard Version 2001:And Gedaliah swore to them and their men, saying, Do not be afraid because of the Chaldean officials. Live in the land and serve the king of Babylon, and it shall be well with you.
King James Version 1611:And Gedaliah sware to them, and to their men, and said unto them, Fear not to be the servants of the Chaldees: dwell in the land, and serve the king of Babylon; and it shall be well with you.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:25, 22: Die Königsbücher schließen mit diesem kurzen Nachwort. Trotz der göttlichen Strafe für Israel und Juda zeigte sich das Volk auch weiterhin rebellisch (V. 22-26). Doch aufgrund der Gnade des Herrn hatte das Haus Davids Bestand (V. 27-30). Die Königsbücher enden mit einem Funken Hoffnung. 25, 22 Gedalja. In dem Bemühen, die politische Stabilität aufrechtzuerhalten, ernannte Nebukadnezar einen Statthalter aus einer wichtigen judäischen Familie. Ein genauerer Bericht über Gedaljas Aktivitäten findet sich in Jeremia 40, 7-41, 18. Gedaljas Großvater, Schaphan, war Josua ias Schreiber, der die Reformen des Königs in die Wege geleitet hatte (22, 3). Sein Vater, Achikam, gehörte zu Josua ias Delegation, die zu Hulda gesandt wurde (22, 14); zudem ließ er dem Propheten Jeremia seine Hilfe zukommen (Jeremia 26, 24).




Predigten über 2. Könige 25, 24
Sermon-Online