2. Könige 25, 29

Das zweite Buch der Könige

Kapitel: 25, Vers: 29

2. Könige 25, 28
2. Könige 25, 30

Luther 1984:Und Jojachin legte die Kleider seiner Gefangenschaft ab, und er aß alle Tage bei dem König sein Leben lang.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da durfte er auch seine Gefangenenkleidung ablegen und speiste regelmäßig an der königlichen Tafel, solange er noch lebte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Jojachin-1- durfte seine Gefängniskleidung ablegen-a-. Und er aß beständig vor ihm alle Tage seines Lebens-b-. -1) w: er. a) 1. Mose 41, 14. b) 1. Könige 2, 7; Jeremia 22, 26.
Schlachter 1952:und er ließ ihn seine Gefängniskleider ablegen; und er durfte stets vor ihm essen, sein ganzes Leben lang.
Zürcher 1931:Er durfte seine Gefängniskleider ablegen und beständig an der königlichen Tafel essen sein ganzes Leben lang;
Luther 1912:und wandelte die Kleider seines Gefängnisses, und er aß allewege vor ihm sein Leben lang;
Buber-Rosenzweig 1929:er durfte die Gewänder seiner Kerkerhaft wechseln und aß nun stets das Mahl vor seinem Antlitz, alle Tage seines Lebens,
Tur-Sinai 1954:Und er änderte seine Gefängniskleider; und er speiste beständig vor ihm alle Tage seines Lebens.
Luther 1545 (Original):Vnd wandelt die Kleider seines gefengnis, Vnd er ass allwege fur jm sein leben lang.
Luther 1545 (hochdeutsch):und wandelte die Kleider seines Gefängnisses; und er aß allewege vor ihm sein Leben lang;
NeÜ 2021:Jojachin durfte seine Gefängniskleidung ablegen und zeitlebens an der Tafel des Königs speisen.
Jantzen/Jettel 2016:und er veränderte die Kleider seines Gefängnisses. Und er aß ständig vor ihm alle Tage seines Lebens; a)
a) abzuleg . 1. Mose 41, 14; essen 2. Samuel 9, 7 .13; 1. Könige 2, 7; Matthäus 6, 11; Php 4, 19
English Standard Version 2001:So Jehoiachin put off his prison garments. And every day of his life he dined regularly at the king's table,
King James Version 1611:And changed his prison garments: and he did eat bread continually before him all the days of his life.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:25, 22: Die Königsbücher schließen mit diesem kurzen Nachwort. Trotz der göttlichen Strafe für Israel und Juda zeigte sich das Volk auch weiterhin rebellisch (V. 22-26). Doch aufgrund der Gnade des Herrn hatte das Haus Davids Bestand (V. 27-30). Die Königsbücher enden mit einem Funken Hoffnung. 25, 22 Gedalja. In dem Bemühen, die politische Stabilität aufrechtzuerhalten, ernannte Nebukadnezar einen Statthalter aus einer wichtigen judäischen Familie. Ein genauerer Bericht über Gedaljas Aktivitäten findet sich in Jeremia 40, 7-41, 18. Gedaljas Großvater, Schaphan, war Josua ias Schreiber, der die Reformen des Königs in die Wege geleitet hatte (22, 3). Sein Vater, Achikam, gehörte zu Josua ias Delegation, die zu Hulda gesandt wurde (22, 14); zudem ließ er dem Propheten Jeremia seine Hilfe zukommen (Jeremia 26, 24).




Predigten über 2. Könige 25, 29
Sermon-Online