Nehemia 9, 30

Das Buch Nehemia

Kapitel: 9, Vers: 30

Nehemia 9, 29
Nehemia 9, 31

Luther 1984:Und du hattest viele Jahre Geduld mit ihnen und warntest sie durch deinen Geist in deinen Propheten, aber -a-sie nahmen's nicht zu Ohren. Darum hast du sie gegeben in die Hand der Völker in den Ländern. -a) Jeremia 7, 25.26; 44, 4-6.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Obgleich du nun noch viele Jahre lang Geduld mit ihnen hattest und sie durch deinen Geist, durch deine Propheten, ernstlich warnen ließest, achteten sie doch nicht darauf. Da hast du sie in die Gewalt der Völker in den heidnischen Ländern fallen lassen,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und du hattest Geduld mit ihnen-1- viele Jahre und tratest als Zeuge gegen sie auf-2- durch deinen Geist, durch das Wort-3- deiner Propheten-a-, aber sie hörten nicht hin-b-. Da gabst du sie in die Hand der Völker der Länder-c-. -1) w: du bewahrtest (Gnade) über ihnen; o: du zogst es hin mit ihnen. 2) o: warntest sie; o: ermahntest sie. 3) w: durch die Hand. a) 2. Chronik 24, 19. b) Esra 9, 10; Jeremia 44, 4.5; Daniel 9, 6. c) 2. Könige 18, 11.12.
Schlachter 1952:Du aber hattest viele Jahre lang Geduld mit ihnen und ließest gegen sie Zeugnis ablegen durch deinen Geist, vermittelst deiner Propheten; aber sie wollten nicht hören. Darum hast du sie in die Hand der Erdenvölker gegeben.
Zürcher 1931:So hattest du viele Jahre lang Geduld mit ihnen und vermahntest sie durch deinen Geist, durch deine Propheten; aber sie hörten nicht darauf. Darum gabst du sie den Völkern in den heidnischen Ländern preis. -2. Chronik 36, 15.16.
Luther 1912:Und du verzogst viele Jahre über ihnen und ließest ihnen bezeugen durch deinen Geist in deinen Propheten; aber sie nahmen’s nicht zu Ohren. Darum hast du sie gegeben in die Hand der Völker in den Ländern. - Jeremia 7, 25.26; Jeremia 44, 4-6.
Buber-Rosenzweig 1929:Du verzogst es über ihnen viele Jahre, du verwarntest sie mit deinem Geist, durch deine Künder, sie aber lauschten nicht auf. Da gabst du sie in die Hand der Völker der Länder.
Tur-Sinai 1954:Du hieltest es hin mit ihnen viele Jahre und verwarntest sie mit deinem Geist durch deine Begeisteten - aber sie merkten nicht auf. Da gabst du sie in die Hand der Völker der Länder.
Luther 1545 (Original):Vnd du hieltest viel jar vber jnen, vnd liessest sie bezeugen durch deinen Geist in deinen Propheten, Aber sie namens nicht zu ohren, Darumb hastu sie gegeben in die hand der Völcker in Lendern.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und du hieltest viele Jahre über ihnen und ließest sie bezeugen durch deinen Geist in deinen Propheten; aber sie nahmen's nicht zu Ohren. Darum hast du sie gegeben in die Hand der Völker in Ländern.
NeÜ 2021:Viele Jahre hattest du mit ihnen Geduld und warntest sie durch deinen Geist, der deinen Propheten die Worte gab. Aber sie hörten nicht hin. Da gabst du sie in die Gewalt fremder Völker.
Jantzen/Jettel 2016:Und du hattest viele Jahre Geduld mit ihnen und zeugtest gegen sie durch deinen Geist, durch deine Propheten, aber sie gaben kein Gehör. Da gabst du sie in die Hand der Völker der Länder. a)
a) Geduld Römer 2, 4; Geist Nehemia 9, 20; Propheten Nehemia 9, 26 .29; 2. Chronik 24, 19; 36, 15 .16; hören Jeremia 7, 25 .26; gegeben 2. Könige 18, 11 .12; 24, 3
English Standard Version 2001:Many years you bore with them and warned them by your Spirit through your prophets. Yet they would not give ear. Therefore you gave them into the hand of the peoples of the lands.
King James Version 1611:Yet many years didst thou forbear them, and testifiedst against them by thy spirit in thy prophets: yet would they not give ear: therefore gavest thou them into the hand of the people of the lands.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:9, 4: Dieses lange Sündenbekenntnis im Rahmen der Wiederholung von Gottes mächtigen Erlösungstaten für Israel gehört zur Anbetung (V. 3) und erinnert an einige Psalmen mit demselben Thema, die ebenfalls Anbetung bezwecken. Im Mittelpunkt dieser kollektiven Demütigung des Volkes stand die Verehrung Gottes für seine große Barmherzigkeit, die er ihnen dadurch erwiesen hatte, dass er ihnen ihre vielfältigen Missetaten vergeben, sie aus dem Gericht gerettet, sie bewahrt und reich gesegnet hatte. Dieses großartige Gebet der Anbetung Gottes wurde offenbar von einer Gruppe Leviten gesprochen (V. 4.5), was darauf hinweist, dass es vorher ausgearbeitet und angenommen worden war, und zwar wahrscheinlich von Esra. Dieses Gebet leitete die drei Stunden von Sündenbekenntnis und Anbetung ein (V. 3), auf die ein Gehorsamsversprechen des ganzen Volkes gegenüber Gott für die Zukunft folgte (V. 38).




Predigten über Nehemia 9, 30
Sermon-Online