Psalm 72, 7

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 72, Vers: 7

Psalm 72, 6
Psalm 72, 8

Luther 1984:Zu seinen Zeiten soll blühen die Gerechtigkeit / und großer Friede sein, bis der Mond nicht mehr ist. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):In seinen Tagen möge der Gerechte blühen / und Friede-1- in Fülle bestehn, bis kein Mond mehr scheint. -1) o: Heil.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:In seinen Tagen wird der Gerechte-1- blühen, / und Fülle von Heil (wird sein), bis der Mond nicht mehr ist. / -1) nach Hs. und altÜs: «Gerechtigkeit». Diese L. wird durch den folgenden Halbvers wahrscheinlich.
Schlachter 1952:In seinen Tagen wird der Gerechte blühen, / und Fülle von Frieden wird sein, bis kein Mond mehr ist. /
Zürcher 1931:In seinen Tagen blüht das Recht / und reiches Glück, bis der Mond nicht mehr ist. /
Luther 1912:Zu seinen Zeiten wird blühen der Gerechte und großer Friede, bis daß der Mond nimmer sei.
Buber-Rosenzweig 1929:In seinen Tagen sproßt der Bewährte, Friedens Fülle ist, bis es keinen Mond gibt.
Tur-Sinai 1954:Es blüht in seinen Tagen der Gerechte / und reicher Friede, bis kein Mond mehr ist. /
Luther 1545 (Original):Zu seinen zeiten wird blühen der Gerechte, vnd grosser Friede, Bis das der Mond nimer sey.
Luther 1545 (hochdeutsch):Zu seinen Zeiten wird blühen der Gerechte und großer Friede, bis daß der Mond nimmer sei.
NeÜ 2021:In seiner Zeit blüht der Gerechte auf / und Frieden in Fülle breitet sich aus, bis kein Mond mehr ist.
Jantzen/Jettel 2016:In seinen Tagen sprosse der Gerechte und Fülle von Frieden, bis der Mond nicht mehr ist. a)
a) Jesaja 61, 3 .9; Jesaja 2, 4; Jeremia 33, 6; Jeremia 31, 35 .36
English Standard Version 2001:In his days may the righteous flourish, and peace abound, till the moon be no more!
King James Version 1611:In his days shall the righteous flourish; and abundance of peace so long as the moon endureth.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 72, 7
Sermon-Online