Psalm 82, 6

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 82, Vers: 6

Psalm 82, 5
Psalm 82, 7

Luther 1984:«Wohl habe ich gesagt: -a-Ihr seid Götter / und allzumal Söhne des Höchsten; / -a) Johannes 10, 34.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wohl hab' ich selber gesagt, daß ihr Götter-a- seid / und Söhne des Höchsten allesamt; / -a) vgl. V. 1.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ich sagte (zwar): Ihr seid Götter-a-, / Söhne des Höchsten seid ihr alle-b-! / -a) Johannes 10, 34. b) Apostelgeschichte 17, 28.
Schlachter 1952:Ich habe gesagt: «Ihr seid Götter / und allzumal Kinder des Höchsten; /
Zürcher 1931:«Wohl habe ich gesprochen: Götter seid ihr, / ihr alle seid Söhne des Höchsten. /
Luther 1912:Ich habe wohl gesagt: a) Ihr seid ›Götter‹ und allzumal Kinder des Höchsten; - a) Psalm 82, 1; 2. Mose 21, 6; Johannes 10, 34.
Buber-Rosenzweig 1929:»Selber ich hatte gesprochen: 'Götter seid ihr, Söhne des Höchsten ihr alle!' -
Tur-Sinai 1954:,Ich meinte, Götter seid ihr / des Höchsten Söhne alle. /
Luther 1545 (Original):Ich hab wol gesagt, Jr seid Götter, vnd all zumal Kinder des Höhesten.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich habe wohl gesagt: Ihr seid Götter und allzumal Kinder des Höchsten;
NeÜ 2021:Ich sagte zwar: Ihr seid Götter, / Söhne des Höchsten ihr alle! (Wird im Neuen Testament von Jesus Christus zitiert: Johannes10, 34.)
Jantzen/Jettel 2016:Ich selber hatte gesagt: „Ihr seid Götter, Söhne des Höchsten ihr alle. a)
a) Psalm 82, 1*; Johannes 10, 34 .35
English Standard Version 2001:I said, You are gods, sons of the Most High, all of you;
King James Version 1611:I have said, Ye [are] gods; and all of you [are] children of the most High.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 82, 6
Sermon-Online