Psalm 139, 11

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 139, Vers: 11

Psalm 139, 10
Psalm 139, 12

Luther 1984:-a-Spräche ich: Finsternis möge mich decken / und Nacht statt Licht um mich sein -, / -a) V. 11-12: Hiob 34, 22.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und spräch' ich: «Lauter Finsternis soll mich umhüllen / und Nacht sei das Licht um mich her!» - /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und spräche ich: Nur Finsternis möge mich verbergen-1- / und Nacht sei das Licht um mich her-a-: / -1) so mit altÜs. wegen offensichtlicher Verschreibung von MasT: «Nur Finsternis möge mich zermalmen» o: «nach mir schnappen». a) Hiob 12, 22.
Schlachter 1952:Spräche ich: «Finsternis möge mich überfallen / und das Licht zur Nacht werden um mich her!», /
Zürcher 1931:Und spräche ich: Lauter Finsternis soll mich bedecken, / und Nacht sei das Licht um mich her, / -Hiob 34, 22.
Luther 1912:Spräche ich: Finsternis möge mich decken! so muß die Nacht auch Licht um mich sein. - Hiob 34, 22.
Buber-Rosenzweig 1929:Spräche ich: »Finsternis erhasche mich nur, Nacht sei das Licht um mich her!«,
Tur-Sinai 1954:Und spräche ich: ,Tiefdunkel schlinge mich / Nacht sei die Helle um mich her!' - /
Luther 1545 (Original):Spreche ich, finsternis mügen mich decken, So mus die nacht auch Liecht vmb mich sein.
Luther 1545 (hochdeutsch):Spräche ich: Finsternis möge mich decken, so muß die Nacht auch Licht um mich sein;
NeÜ 2021:Sagte ich: Die Finsternis umschließe mich, / das Licht um mich werde Nacht!
Jantzen/Jettel 2016:Und spräche ich: „Ja, Dunkelheit soll mich bedecken 1), und Nacht werde das Licht um mich her“, a)
1) o.: nach mir schnappen; o.: mich zerdrücken (Das Wort kommt nur noch in 1. Mose 3, 15 u. Hiob 9, 17 vor.)
a) Hiob 12, 22; 22, 12 .13 .14
English Standard Version 2001:If I say, Surely the darkness shall cover me, and the light about me be night,
King James Version 1611:If I say, Surely the darkness shall cover me; even the night shall be light about me.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:139, 1: Dieser äußerst persönliche Psalm Davids drückt die Bewunderung des Psalmisten aus, dass Gott ihn sogar bis ins kleinste Detail kannte. David dachte vielleicht an die Worte des Herrn »… der HERR schaut auf das Herz« (1. Samuel 16, 7). Der genaue Anlass ist unbekannt. I. Gottes Allwissenheit (139, 1-6) II. Gottes Allgegenwart (139, 7-12) III. Gottes Allmacht (139, 13-18) IV. Davids Huldigung (139, 19-24) 139, 1 Gott weiß alles über David. 139, 1 erforschst mich. Später betet David, dass dies so wie bisher auch weiterhin der Fall sein soll (vgl. V. 23.24). David begreift, dass nichts in seinem Innern vor Gott verborgen werden kann.




Predigten über Psalm 139, 11
Sermon-Online