Psalm 145, 16

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 145, Vers: 16

Psalm 145, 15
Psalm 145, 17

Luther 1984:Du tust deine Hand auf / und sättigst alles, was lebt, nach deinem Wohlgefallen. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):du tust deine Hand auf / und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen.-1- / -1) d.h. mit der den Geschöpfen wohlgefälligen Nahrung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Du tust deine Hand auf / und sättigst alles Lebendige nach Wohlgefallen-a-. / -a) Psalm 104, 28; 147, 9.
Schlachter 1952:du tust deine Hand auf / und sättigst alles, was da lebt, mit Wohlgefallen. /$
Zürcher 1931:Du tust deine Hand auf / und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen. /
Luther 1912:Du tust deine Hand auf und erfüllest alles, was lebt, mit Wohlgefallen.
Buber-Rosenzweig 1929:der du deine Hand öffnest und alles Lebende sättigst mit Gefallen. -
Tur-Sinai 1954:Auftust du deine Hand / und sättigst alles Lebende mit Huld. /
Luther 1545 (Original):Du thust deine Hand auff, Vnd erfüllest alles was lebet mit wolgefallen. -[Wolgefallen] Das ist, Gnug vnd sat, das sie wolgefallen dran haben mügen, Ob wol ein Geitziger anders suchet etc.
Luther 1545 (hochdeutsch):Du tust deine Hand auf und erfüllest alles, was lebet, mit Wohlgefallen.
NeÜ 2016:Du öffnest deine wohltätige Hand, / und alles, was lebt, wird durch dich satt.
Jantzen/Jettel 2016:Du tust deine Hand auf und sättigst alles Lebende nach Wohlgefallen 1). a)
1) im Sinne von: entsprechend deinem Wohlgefallen/deiner Gunst
a) Psalm 104, 28; Matthäus 6, 25
English Standard Version 2001:You open your hand; you satisfy the desire of every living thing.
King James Version 1611:Thou openest thine hand, and satisfiest the desire of every living thing.