Prediger 8, 16

Prediger, Kohelet, Koheleth, Prediger Salomo, Ekklesiastes

Kapitel: 8, Vers: 16

Prediger 8, 15
Prediger 8, 17

Luther 1984:Ich richtete mein Herz darauf, zu erkennen die Weisheit und zu schauen die Mühe, die auf Erden geschieht, daß einer weder Tag noch Nacht Schlaf bekommt in seine Augen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):SO oft ich mein Streben darauf richtete, zur Erkenntnis der Weisheit zu gelangen und alles Tun, das auf der Erde vor sich geht, zu beobachten,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Als ich mein Herz darauf richtete, Weisheit zu erkennen und das Treiben zu besehen, das auf Erden geschieht-a-, - denn weder bei Tag noch bei Nacht sieht man Schlaf mit seinen Augen-b- - -a) Prediger 1, 17. b) Prediger 2, 23.
Schlachter 1952:Als ich mein Herz darauf richtete, die Weisheit zu erkennen und die Mühe zu betrachten, die man sich auf Erden gibt, daß man auch Tag und Nacht keinen Schlaf in ihren Augen sieht, -
Zürcher 1931:(a) Als ich meinen Sinn darauf richtete, Weisheit zu lernen / und die Dinge zu beobachten, die auf Erden geschehen, / (b) ob auch bei Tag und bei Nacht / in seine Augen kein Schlaf kommt. / -V. 16-17: Versreihenfolge in Originalüs: 16a, 17a, 16b, 17b.
Luther 1912:Ich gab mein Herz, zu wissen die Weisheit und zu schauen die Mühe, die auf Erden geschieht, daß auch einer weder Tag noch Nacht den Schlaf sieht mit seinen Augen.
Buber-Rosenzweig 1929:Dieweil ich mein Herz daran gab, Weisheit zu erkennen und das Geschäft anzusehn, das auf Erden getan wird [mag auch solch einer bei Tag und bei Nacht mit seinen Augen Schlaf nicht besehn],
Tur-Sinai 1954:Als ich meinen Sinn darauf richtete, Weisheit zu erkennen und die Aufgabe zu sehen, die auf Erden geschieht: Daß (obwohl) man weder bei Tag noch bei Nacht Schlaf in seinen Augen sieht,
Luther 1545 (Original):Ich gab mein hertz zu wissen die Weisheit, vnd zu schawen die mühe die auff Erden geschicht, das auch einer weder tag noch nacht den Schlaff sihet mit seinen augen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich gab mein Herz, zu wissen die Weisheit und zu schauen die Mühe, die auf Erden geschieht, daß auch einer weder Tag noch Nacht den Schlaf siehet mit seinen Augen.
NeÜ 2016:Wie soll man die Werke Gottes begreifen? Als ich mich bemühte, Weisheit zu verstehen und das Treiben auf der Erde zu besehen – Tag und Nacht gönnt man seinen Augen keinen Schlaf –,
Jantzen/Jettel 2016:Als ich mein Herz darauf richtete, Weisheit zu erkennen und das Treiben zu besehen, das auf der Erde geschieht (denn weder bei Tag noch bei Nacht sieht man den Schlaf mit seinen Augen),
English Standard Version 2001:When I applied my heart to know wisdom, and to see the business that is done on earth, how neither day nor night do one's eyes see sleep,
King James Version 1611:When I applied mine heart to know wisdom, and to see the business that is done upon the earth: (for also [there is that] neither day nor night seeth sleep with his eyes:)