Hohelied 2, 1

Hohelied 2, 1

Kapitel: 2, Vers: 1

Hohelied 1, 17
Hohelied 2, 2

Luther 1984:Ich bin eine Blume in Scharon und eine Lilie im Tal.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ICH bin eine Narzisse-1- in Saron-2-, eine Lilie der Täler. - -1) o: Herbstzeitlose. 2) die fruchtbare, blumenreiche Ebene südlich vom Karmel.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:«Ich bin eine Narzisse von Scharon, eine Lilie der Täler-a-.» -a) Matthäus 6, 28.29.
Schlachter 1952:Ich bin eine Narzisse von Saron, eine Lilie der Täler. -
Zürcher 1931:«Ich bin die Narzisse in Saron, / die Lilie in den Tälern.» /
Luther 1912:Ich bin eine Blume zu Saron und eine Rose im Tal.
Buber-Rosenzweig 1929:- Ich bin das Narzißlein des Scharon, die Lilie der Tiefebenen.
Tur-Sinai 1954:«Ich bin die Blütenzwiebel des Scharon / die Blume der Täler.» /
Luther 1545 (Original):Ich bin ein Blumen zu Saron, vnd ein Rose im tal.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich bin eine Blume zu Saron und eine Rose im Tal.
NeÜ 2021:Ich bin eine Lilie aus dem Scharon, (Die Ebene voller üppiger Wiesen ist ein 15 km breiter und 75 km langer sehr fruchtbarer Streifen am Mittelmeer von Lydda im Süden bis zum Berg Karmel im Norden.)/ eine weiße Blume der Täler.
Jantzen/Jettel 2016:Ich bin eine Narzisse von Saron, eine Lilie der Täler. a)
a) Lilie Hoheslied 2, 16; Matthäus 6, 28-29
English Standard Version 2001:I am a rose of Sharon, a lily of the valleys.
King James Version 1611:I [am] the rose of Sharon, [and] the lily of the valleys.




Predigten über Hohelied 2, 1
Sermon-Online