Jesaja 40, 4

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 40, Vers: 4

Jesaja 40, 3
Jesaja 40, 5

Luther 1984:Alle Täler sollen erhöht werden, und -a-alle Berge und Hügel sollen erniedrigt werden, und was uneben ist, soll gerade, und was hügelig ist, soll eben werden; -a) Jesaja 49, 11.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Jede Vertiefung soll erhöht-1- und jeder Berg und Hügel abgetragen werden; was uneben ist, soll zu glattem Weg und die Felsrücken zur Niederung werden, -1) o: ausgefüllt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Jedes Tal soll erhöht und jeder Berg und Hügel erniedrigt werden! Und das Höckerige soll zur Ebene werden und das Hügelige zur Talebene!-a- -a) Jesaja 42, 16; 45, 2; 62, 10; Sacharja 4, 7.
Schlachter 1952:Jedes Tal soll erhöht, jeder Berg und Hügel erniedrigt werden, und was krumm ist, soll gerade, und was höckericht ist, zur Ebene werden;
Zürcher 1931:Jedes Tal soll sich heben, und jeder Berg und Hügel soll sich senken, und das Höckerige soll zur Ebene werden und die Höhen zum Talgrund, -Jesaja 49, 11.
Luther 1912:Alle Täler sollen erhöht werden, und alle Berge und Hügel sollen erniedrigt werden, und was ungleich ist, soll eben, und was höckericht ist, soll schlicht werden;
Buber-Rosenzweig 1929:Alles Tal soll sich heben, aller Berg und Hügel sich niedern, das Höckrige werde zur Ebne und die Grate zum Gesenk!
Tur-Sinai 1954:Soll jedes Tal sich heben / sich senken jeder Berg und jede Höhe / das Kluftversteck zu Ebne werden / und Bergesketten zu Freital.' /
Luther 1545 (Original):Alle Tal sollen erhöhet werden, vnd alle Berge vnd Hügel sollen genidriget werden, Vnd was vngleich ist, sol eben, vnd was höckericht ist, sol schlecht werden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Alle Täler sollen erhöhet werden, und alle Berge und Hügel sollen geniedriget werden, und was ungleich ist, soll eben, und was höckericht ist, soll schlicht werden.
NeÜ 2021:Jedes Tal soll aufgefüllt, / jeder Berg und Hügel erniedrigt werden! / Alles Zerklüftete soll zur Ebene werden / und alles Hügelige flach!
Jantzen/Jettel 2016:Jedes Tal soll erhöht und jeder Berg und Hügel erniedrigt werden. Und das Höckerige soll zur Ebene werden und das Hügelige zur Talebene! a)
a) Jesaja 42, 16; 45, 2
English Standard Version 2001:Every valley shall be lifted up, and every mountain and hill be made low; the uneven ground shall become level, and the rough places a plain.
King James Version 1611:Every valley shall be exalted, and every mountain and hill shall be made low: and the crooked shall be made straight, and the rough places plain:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:40, 1 – 66, 24: Die Prophezeiungen von Kap. 1-39 richteten sich an das Volk von Juda in seiner Situation zur Zeit des Wirkens Jesajas (739 v. Chronik bis ca. 686 v. Chronik). Die Prophezeiungen von Kap. 40-66 richteten sich an das Volk von Juda, als sei die angekündigte Babylonische Gefangenschaft (39, 5-7) bereits gegenwärtige Realität, obwohl diese Gefangenschaft erst 605-586 v. Chronik begann. Die Aussage »Keinen Frieden, spricht der HERR, gibt es für die Gottlosen!« (48, 22; 57, 21) unterteilt diesen Abschnitt in drei Abschnitte: Kap. 40-48, Kap. 49-57 und Kap. 58-66. 40, 1 In diesem Abschnitt geht es um die Hoffnung und den Trost einer gesegneten Zukunft nach dem Gericht Gottes der bevorstehenden Babylonischen Gefangenschaft. 40, 1 Tröstet, tröstet. Diese Prophezeiung richtet sich an die Propheten Gottes und weist sie an, ein Thema besonders zu betonen: den Trost an ein verbanntes Volk in einem fremden Land viele Hundert Kilometer von ihrer Heimatstadt Jerusalem. Gott hat gute Pläne reichen Segens für Israel in der Zukunft, weil es sein Bundesvolk ist, das niemals endgültig verworfen werden wird (vgl. Römer 11, 2).




Predigten über Jesaja 40, 4
Sermon-Online