Jeremia 10, 20

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 10, Vers: 20

Jeremia 10, 19
Jeremia 10, 21

Luther 1984:Aber mein Zelt ist zerstört, und alle meine Seile sind zerrissen. Meine Kinder sind von mir gegangen und nicht mehr da. Niemand richtet meine Hütte wieder auf, und mein Zelt schlägt keiner mehr auf.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Mein Zelt ist zerstört, und alle meine Zeltstricke sind zerrissen; meine Kinder sind mir entführt, keines ist mehr da; niemand schlägt mir hinfort mein Zelt wieder auf und breitet meine Decken darüber aus!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Mein Zelt ist verwüstet, und alle meine Stricke sind zerrissen-a-. Meine Kinder sind von mir weggezogen und sind nicht mehr (da)-b-. Da ist niemand-c-, der noch mein Zelt ausspannt und meine Zeltdecken befestigt-d-. -a) Jeremia 4, 20. b) Jeremia 31, 15. c) Jesaja 51, 18. d) Jeremia 30, 17.
Schlachter 1952:Mein Zelt ist verwüstet, und alle meine Zeltstricke sind abgerissen; meine Kinder haben mich verlassen, sie sind nirgends mehr. Niemand schlägt mir mehr mein Zelt auf oder hängt mir meine Vorhänge ein!
Schlachter 2000 (05.2003):Mein Zelt ist verwüstet, und alle meine Zeltstricke sind abgerissen; meine Kinder haben mich verlassen, sie sind nirgends mehr. Niemand schlägt mir mehr mein Zelt auf oder bringt meine Zeltbahnen an!
Zürcher 1931:Mein Gezelt ist verwüstet, und seine Stricke sind alle zerrissen; meine Kinder, meine Herde, sie sind nicht mehr. Niemand ist, der mein Gezelt aufrichtet und seine Decken ausspannt.
Luther 1912:Meine Hütte ist zerstört, und alle meine Seile sind zerrissen. Meine Kinder sind von mir gegangen und nicht mehr da. Niemand ist, der meine Hütte wieder aufrichte und mein Gezelt aufschlage.
Buber-Rosenzweig 1929:Gewaltigt wurde mein Zelt, alle meine Seile zerrissen! Meine Kinder sind mir entführt, keins ist mehr da, keiner mehr, der mein Zelt mir spannt, meine Behänge erstellt!
Tur-Sinai 1954:Mein Zelt ist verheert / all meine Stricke zerrissen! / Meine Söhne sind fort mir gezogen / sind nimmermehr da / mehr keiner, der da wieder spannt mein Zelt / errichtet meine Behänge. /
Luther 1545 (Original):Meine Hütten ist zerstöret, vnd alle meine seile sind zurissen, Meine Kinder sind weg, vnd nicht mehr furhanden. Niemand richtet meine Hütte wider auff, vnd meine Gezelt schlegt niemand wider auff.
Luther 1545 (hochdeutsch):Meine Hütte ist zerstöret, und alle meine Seile sind zerrissen. Meine Kinder sind weg und nicht mehr vorhanden. Niemand richtet meine Hütte wieder auf, und mein Gezelt schlägt niemand wieder auf.
NeÜ 2021:Nun ist mein Zelt zerstört, / die Stricke sind zerrissen. / Meine Kinder sind fort, / keines ist mehr da. / Niemand baut mein Zelt wieder auf / und spannt die Decken darüber.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Mein Zelt ist verwüstet, alle meine Stricke sind gerissen. Meine Kinder sind von mir fortgezogen, sind nicht mehr da, niemand mehr, der mein Zelt ausspannt und meine Zeltdecken befestigt;
-Parallelstelle(n): Jeremia 4, 20; Jeremia 31, 15; Jesaja 51, 18
English Standard Version 2001:My tent is destroyed, and all my cords are broken; my children have gone from me, and they are not; there is no one to spread my tent again and to set up my curtains.
King James Version 1611:My tabernacle is spoiled, and all my cords are broken: my children are gone forth of me, and they [are] not: [there is] none to stretch forth my tent any more, and to set up my curtains.
Westminster Leningrad Codex:אָהֳלִי שֻׁדָּד וְכָל מֵיתָרַי נִתָּקוּ בָּנַי יְצָאֻנִי וְאֵינָם אֵין נֹטֶה עוֹד אָהֳלִי וּמֵקִים יְרִיעוֹתָֽי



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 20: Mein Zelt ist verwüstet. Mittels einer Metapher aus dem Nomadenleben verwendete Jeremia Worte, die die Israeliten dann gebrauchen werden, wenn ihre Feinde angreifen. Ihre »Wunde« wird ihnen schmerzen, und über ihre geplünderten Häuser und getöteten oder ins Exil geführten Kinder werden sie weinen.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jeremia 10, 20
Sermon-Online