Jeremia 17, 24

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 17, Vers: 24

Jeremia 17, 23
Jeremia 17, 25

Luther 1984:Wenn ihr nun auf mich hören werdet, spricht der HERR, daß ihr am Sabbattag keine Last durch die Tore dieser Stadt tragt, sondern ihn heiligt, daß ihr an diesem Tage keine Arbeit tut,
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):,Wenn ihr nun willig auf mich hört' - so lautet der Ausspruch des HErrn -, ,daß ihr am Sabbattage keine Last durch die Tore dieser Stadt hereintragt, vielmehr den Sabbattag heilig haltet, indem ihr keinerlei Arbeit an ihm verrichtet,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und es wird geschehen, wenn ihr wirklich auf mich hört, spricht der HERR-1-, so daß ihr am Tag des Sabbats keine Last durch die Tore dieser Stadt hereinbringt und ihr den Tag des Sabbats heiligt, indem ihr keinerlei Arbeit an ihm tut, -1) w: ist der Ausspruch des HERRN.
Schlachter 1952:Wenn ihr mir aber gehorcht, spricht der HERR, und am Sabbattag keine Last durch die Tore dieser Stadt hineintragt, sondern den Sabbat heiligt, so daß ihr an demselben Tag kein Werk tut,
Zürcher 1931:Wenn ihr aber wirklich auf mich hört, spricht der Herr, und am Sabbattag keine Last durch die Tore dieser Stadt hereintragt und den Sabbattag heilig haltet, sodass ihr an ihm keine Arbeit tut,
Luther 1912:So ihr mich hören werdet, spricht der Herr, daß ihr keine Last traget des Sabbattages durch dieser Stadt Tore ein, sondern ihn heiliget, daß ihr keine Arbeit an demselben Tage tut:
Buber-Rosenzweig 1929:Es wird geschehn: Hört ihr gehorsam auf mich, ist SEIN Erlauten, es zu lassen, Traglast zu bringen durch die Tore dieser Stadt am Tag der Feier, zu heiligen den Tag der Feier, es zu lassen, an ihm allerart Arbeit zu machen,
Tur-Sinai 1954:So soll es sein: Wenn ihr auf mich hören werdet, ist des Ewigen Spruch, keine Last in die Tore dieser Stadt am Sabbattag zu bringen, und den Sabbattag zu heiligen, daß ihr keinerlei Werk an ihm tut:
Luther 1545 (Original):So jr mich hören werdet, spricht der HERR, das jr keine last tragt des Sabbaths tage, durch dieser Stad thor ein, sondern denselbigen heiliget, das jr keine erbeit am selbigen tage thut,
Luther 1545 (hochdeutsch):So ihr mich hören werdet, spricht der HERR, daß ihr keine Last traget des Sabbattages durch dieser Stadt Tore ein, sondern denselbigen heiliget, daß ihr keine Arbeit an demselbigen Tage tut,
NeÜ 2021:Du Mensch, stimm schon die Totenklage an über die lärmende Menge Ägyptens und schick sie so – zusammen mit den Töchtern mächtiger Völker – unter die Erde zu denen, die schon in die Grube gefahren sind. ,Wen hast du an Schönheit übertroffen? Stürze hinab und lege dich zu den Unbeschnittenen!' Sie soll unter den vom Schwert Gefällten liegen. Für das Schwert ist Ägyptens ganze lärmende Menge bestimmt. Aus dem Totenreich heraus reden die mächtigen Führer mit Ägypten und seiner lärmenden Menge. Sie liegen schon da, die Unbeschnittenen und Schwertgefällten. Dort liegt Assur und sein ganzes Heer, alle erschlagen, vom Schwert gefällt. Rings um ihn her sind seine Gräber. Als sie noch lebten, haben sie Schrecken verbreitet. Nun sind ihnen Gräber in der tiefsten Grube gegeben. Dort liegt Elam ("Elam" ist die persische Provinz, deren Hauptstadt Susa war, siehe Nehemia 1, 1; Ester 1, 2.)mit seiner lärmenden Menge, alle erschlagen, vom Schwert gefällt. Rings um ihn her sind seine Gräber. Als sie noch lebten, haben sie Schrecken verbreitet. Nun tragen sie die Schmach mit denen, die schon vor ihnen in die Grube gefahren sind. Als Unbeschnittene sind sie in die Tiefen der Totenwelt gestürzt. Mitten unter Erschlagenen hat man ihm ein Lager angewiesen, samt seiner lärmenden Menge, deren Gräber rings um ihn her sind. Es sind alles Unbeschnittene, vom Schwert Gefällte. Weil sie Schrecken verbreitet haben, als sie noch lebten, tragen sie nun die Schmach mit denen, die vor ihnen in die Grube gefahren sind. Mitten unter Erschlagenen liegt er nun. Dort liegt Meschesch-Tubal (Völkerstämme im nördlichen Kleinasien zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer.)mit seiner lärmenden Menge, Unbeschnittene, vom Schwert gefällt. Rings um ihn her sind seine Gräber. Als sie noch lebten, haben sie Schrecken verbreitet. Sie liegen nicht bei den Helden, die in der Vorzeit gefallen sind, die mit ihren Kriegswaffen zu den Toten kamen. Ihre Schwerter hatte man ihnen unter den Kopf gelegt, die Schilde auf ihre Knochen. Auch sie verbreiteten Schrecken, als sie noch lebten. So wirst auch du, Ägypten, unter den vom Schwert Gefällten liegen, unter Unbeschnittenen zerschmettert sein. Dort liegt Edom mit seinen Königen und all seinen Fürsten, die samt ihrer Heldenmacht zu den vom Schwert Gefällten gelegt wurden. Sie liegen unter Unbeschnittenen, bei denen, die in die Grube gefahren sind. Dort liegen alle Fürsten des Nordens und alle Männer von Sidon. Sie liegen unter den Erschlagenen. Trotz ihrer Heldenkraft und des Schreckens, den sie verbreiteten, müssen sie ihre Schande tragen und liegen als Unbeschnittene bei den vom Schwert Gefällten und denen, die in die Grube gefahren sind. Sie alle wird der Pharao sehen und sich über seine ganze lärmende Menge trösten. Der Pharao und sein ganzes Heer sind vom Schwert gefällt, spricht Jahwe, der Herr. Denn ich habe Schrecken vor ihm verbreitet, als sie noch lebten. Nun werden der Pharao und seine ganze lärmende Menge unter Unbeschnittenen und vom Schwert Gefällten liegen, spricht Jahwe, der Herr.
Jantzen/Jettel 2016:Und es wird geschehen, wenn ihr fleißig auf mich hört, [ist der] Ausspruch JAHWEHS, dass ihr am Sabbattag keine Last durch die Tore dieser Stadt hereinbringt und dass ihr den Sabbattag heiligt, indem ihr keinerlei Arbeit an ihm tut, a)
a) Wenn 2. Mose 15, 26; Sacharja 6, 15; 2. Petrus 1, 10 .11; heiligt Jeremia 17, 21 .22; Jesaja 58, 13 .14
English Standard Version 2001:'But if you listen to me, declares the LORD, and bring in no burden by the gates of this city on the Sabbath day, but keep the Sabbath day holy and do no work on it,
King James Version 1611:And it shall come to pass, if ye diligently hearken unto me, saith the LORD, to bring in no burden through the gates of this city on the sabbath day, but hallow the sabbath day, to do no work therein;


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:17, 21: Sabbattag. Die Juden hatten nicht nur versäumt, den Sabbat zu halten, sondern missachteten auch das Sabbatjahr für das Land (3. Mose 25, 1-7). Gott hatte gewarnt, dass ein derartiger Ungehorsam Gericht heraufbeschwören würde (3. Mose 26, 34.35.43; 2. Chronik 36, 20.21). Die 70-jährige Gefangenschaft stand mit den 490 Jahren von Saul bis zur Gefangenschaft in Beziehung, welche 70 Sabbatjahre beinhalteten. Als die Juden aus ihrer Gefangenschaft zurückkehrten, wurde eine besondere Betonung auf die Treue zum Sabbat gelegt (vgl. Nehemia 13, 19).




Predigten über Jeremia 17, 24
Sermon-Online