Daniel 6, 24

Das Buch des Propheten Daniel

Kapitel: 6, Vers: 24

Daniel 6, 23
Daniel 6, 25

Luther 1984:Da wurde der König sehr froh und ließ Daniel aus der Grube herausziehen. Und sie zogen Daniel aus der Grube heraus, und man fand keine Verletzung an ihm; denn er hatte seinem Gott vertraut.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da wurde der König hoch erfreut; er ließ Daniel aus der Grube heraufholen; und als man ihn heraufgezogen hatte, fand sich nicht die geringste Verletzung an ihm, weil er auf seinen Gott vertraut hatte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da freute sich der König sehr, und er befahl, Daniel aus der Grube herauszuholen. Und Daniel wurde aus der Grube herausgeholt; und keine Verletzung wurde an ihm gefunden, weil er auf seinen Gott vertraut hatte-a-. -a) Hebräer 11, 33.
Schlachter 1952:Da ward der König sehr froh und befahl, Daniel aus dem Zwinger heraufzuziehen. Als man aber Daniel aus dem Zwinger heraufgebracht hatte, fand sich kein Schaden an ihm; denn er hatte seinem Gott vertraut.
Zürcher 1931:Da war der König hocherfreut, und er befahl, Daniel aus der Grube heraufzuziehen, und Daniel wurde aus der Grube heraufgezogen, und es war keinerlei Verletzung an ihm zu finden, weil er seinem Gott vertraut hatte.
Luther 1912:Da ward der König sehr froh und hieß Daniel aus dem Graben ziehen. Und sie zogen Daniel aus dem Graben, und man spürte keinen Schaden an ihm; denn er a) hatte seinem Gott vertraut. - a) Psalm 37, 40.
Buber-Rosenzweig 1929:Nun war der König seinethalb sehr guten Muts, und sprach, man solle Daniel aus der Grube ziehen. Daniel ward aus der Grube gezogen, und allirgend eine Verletzung wurde an ihm nicht gefunden, der auf seinen Gott vertraut hatte.
Tur-Sinai 1954:Da wurde der König sehr froh und befahl, Danijel aus der Grube heraufzuholen, und Danijel wurde aus der Grube heraufgeholt, und keine Verletzung wurde an ihm gefunden, weil er auf seinen Gott vertraut hatte.
Luther 1545 (Original):Da ward der könig seer fro, Vnd hies Daniel aus dem Graben ziehen, Vnd sie zogen Daniel aus dem graben, vnd man spüret keinen schaden an jm, Denn er hatte seinem Gott vertrawet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da ward der König sehr froh und ließ Daniel aus dem Graben ziehen. Und sie zogen Daniel aus dem Graben, und man spürete keinen Schaden an ihm; denn er hatte seinem Gott vertrauet.
NeÜ 2021:(24) Da freute sich der König außerordentlich und befahl, Daniel aus der Grube herauszuholen. Als man ihn heraufgezogen hatte, fand man keinerlei Verletzung an ihm, weil er seinem Gott vertraut hatte.
Jantzen/Jettel 2016:Daraufhin war der König sehr guten [Mutes] über ihn, und er befahl, Daniel aus der Grube heraufzuholen. Und Daniel wurde aus der Grube herausgeholt. Und keine Verletzung wurde an ihm gefunden, weil er auf seinen Gott vertraut hatte. a)
a) Daniel 3, 27; 2. Chronik 16, 9; Psalm 115, 11; Sprüche 18, 10
English Standard Version 2001:Then the king was exceedingly glad, and commanded that Daniel be taken up out of the den. So Daniel was taken up out of the den, and no kind of harm was found on him, because he had trusted in his God.
King James Version 1611:Then was the king exceeding glad for him, and commanded that they should take Daniel up out of the den. So Daniel was taken up out of the den, and no manner of hurt was found upon him, because he believed in his God.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 24: keine Verletzung an ihm. Gott ehrte Daniels Glauben öffentlich, um seine Herrlichkeit an ihm zu offenbaren (vgl. 3, 26.27). Das ist nicht immer der Fall, denn Gott könnte sich auch durch das Martyrium eines treuen Dieners verherrlichen (vgl. Daniel in Hebräer 11, 33 mit anderen in 11, 35-38). 6, 25 der König befahl. Wie bei der Sünde Achans (Josua 7, 20-26) kostete den Männern und ihren Familien diese Sünde gegen Gott das Leben. Dieses göttliche Gericht war zudem ein wichtiges Element des Wunders, für den Fall, dass einige Kritiker unterstellen würden, dass die Löwen zahm, zahnlos oder satt waren.




Predigten über Daniel 6, 24
Sermon-Online