Hosea 2, 11

Das Buch des Propheten Buch Hosea, Buch Hoschea

Kapitel: 2, Vers: 11

Hosea 2, 10
Hosea 2, 12

Luther 1984:Darum will ich mein Korn und meinen Wein mir wieder nehmen zu seiner Zeit und meine Wolle und meinen Flachs ihr entreißen, womit sie ihre Blöße bedeckt.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Darum will ich mein Getreide zu seiner Zeit und meinen Wein zur bestimmten Stunde zurückhalten und will ihr meine Wolle und meinen Flachs entziehen, die ihr zur Bekleidung dienen sollten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Darum nehme ich mein Korn zurück zu seiner Zeit und meinen Most zu seiner Frist und entreiße (ihr) meine Wolle und meinen Flachs, die ihre Blöße bedecken sollten-a-. -a) Hosea 9, 2; 3. Mose 26, 20.
Schlachter 1952:Darum will ich mein Korn zurücknehmen zu seiner Zeit und meinen Most zu seiner Frist und will ihr meine Wolle und meinen Flachs, womit sie ihre Blöße deckt, entziehen.
Schlachter 2000 (05.2003):Darum will ich mein Korn zurücknehmen zu seiner Zeit und meinen Most zu seiner Frist und will ihr meine Wolle und meinen Flachs entziehen, womit sie ihre Blöße bedeckt.
Zürcher 1931:Darum will ich mein Korn wieder an mich nehmen zu seiner Zeit und meinen Wein zu seiner Frist und will meine Wolle und meinen Flachs ihr entziehen, womit sie ihre Blösse bedecken sollte.
Luther 1912:Darum will ich mein Korn und meinen Most wieder nehmen zu seiner Zeit und ihr meine Wolle und meinen Flachs entziehen, damit sie ihre Blöße bedeckt.
Buber-Rosenzweig 1929:Darum nehme ich wieder zurück mein Korn zu seiner Frist, meinen Most zu seiner Gezeit, ich entreiße meine Wolle, meinen Flachs, die ihre Nacktheit einhüllen sollten.
Tur-Sinai 1954:Drum will ich mir es wieder holen / mein Korn zu seiner Zeit / und meinen Most zu seiner Frist; / mir retten meine Wolle, meinen Lein / eh's ihre Blöße deckt. /
Luther 1545 (Original):Darumb wil ich mein korn vnd most wider nemen zu seiner zeit, vnd meine wolle vnd flachs entwenden, damit sie jre scham bedeckt.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum will ich mein Korn und Most wieder nehmen zu seiner Zeit und meine Wolle und Flachs entwenden, damit sie ihre Scham bedecket.
NeÜ 2021:(11) Darum hole ich mein Korn zurück, wenn es reift, / meinen Wein zur Erntezeit. / Ich entreiße ihr Wolle und Flachs, / die ihre Nacktheit verhüllen sollten.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Darum nehme ich wieder zurück mein Korn zu seiner Zeit, meinen Most zu seiner Frist, entreiße ihr meine Wolle und meinen Flachs, die ihre Blöße bedecken sollten.
-Parallelstelle(n): Hesekiel 9, 2; 3. Mose 26, 20
English Standard Version 2001:Therefore I will take back my grain in its time, and my wine in its season, and I will take away my wool and my flax, which were to cover her nakedness.
King James Version 1611:Therefore will I return, and take away my corn in the time thereof, and my wine in the season thereof, and will recover my wool and my flax [given] to cover her nakedness.
Westminster Leningrad Codex:לָכֵן אָשׁוּב וְלָקַחְתִּי דְגָנִי בְּעִתּוֹ וְתִירוֹשִׁי בְּמֽוֹעֲדוֹ וְהִצַּלְתִּי צַמְרִי וּפִשְׁתִּי לְכַסּוֹת אֶת עֶרְוָתָֽהּ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 10: Gott verweigerte ihnen Regen und Ertrag, um Israel zu zeigen, dass die kanaanitische Gottheit Baal nicht der Gott des Regens und der Fruchtbarkeit war. 2, 10 für den Baal verwendet. Der Baalsdienst (der phönizische Sonnengott), den es schon zur Zeit der Richter gab (vgl. Richter 2, 17; 3, 3; 8, 33), etablierte sich in Israel, als König Ahab Isebel heiratete, die versuchte, Israels Anbetung des wahren Gottes auszulöschen (vgl. 1. Könige 19). Die Opfergaben an Baal nahm Israel im Grunde vom Segen Gottes für das Volk (vgl. Hesekiel 16, 10-14).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hosea 2, 11
Sermon-Online