Jona 4, 8

Das Buch des Propheten Jona

Kapitel: 4, Vers: 8

Jona 4, 7
Jona 4, 9

Luther 1984:Als aber die Sonne aufgegangen war, ließ Gott einen heißen Ostwind kommen, und die Sonne stach Jona auf den Kopf, daß er matt wurde. Da wünschte er sich den Tod und sprach: Ich möchte lieber tot sein als leben.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und als die Sonne aufging, ließ Gott einen schwülen Ostwind kommen; und die Sonne stach Jona auf das Haupt, so daß er ganz ohnmächtig wurde und sich den Tod wünschte mit den Worten: «Es ist besser für mich-1-, zu sterben als noch am Leben zu bleiben!» -1) o: ist mir lieber.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und es geschah, als die Sonne aufging, da bestellte-1- Gott einen sengenden Ostwind-a-, und die Sonne stach Jona auf den Kopf, so daß er ermattet niedersank. Und er wünschte, daß seine Seele stürbe, und sagte: Es ist besser, daß ich sterbe, als daß ich lebe-2-!-b- -1) o: bestimmte; o: entbot. 2) w: mein Tod ist besser als mein Leben. a) 1. Mose 41, 6; Hosea 13, 15. b) 1. Könige 19, 4; Hiob 7, 15.16; Prediger 7, 9.
Schlachter 1952:Und als die Sonne aufging, beorderte Gott einen trockenen Ostwind, und die Sonne stach Jona aufs Haupt, so daß er ganz matt wurde; und er wünschte sich den Tod und sprach: «Es wäre besser, ich stürbe, als daß ich am Leben bleibe!»
Zürcher 1931:Und als die Sonne aufging, entbot Gott einen schwülen Ostwind, und die Sonne stach auf Jonas Haupt, sodass er matt wurde. Da wünschte er sich den Tod und sprach: Es ist mir lieber, ich sterbe, als dass ich noch weiterlebe.
Luther 1912:Als aber die Sonne aufgegangen war, verschaffte Gott einen dürren Ostwind; und die Sonne stach Jona auf den Kopf, daß er matt ward. Da wünschte er seiner Seele den Tod und sprach: Ich wollte lieber tot sein als leben.
Buber-Rosenzweig 1929:Es geschah, als die Sonne erstrahlte, da bestimmte Gott einen schneidenden Ostwind zu, die Sonne stach auf Jonas Haupt nieder, er verschmachtete, er wünschte seiner Seele zu sterben,
Tur-Sinai 1954:Es war aber, als die Sonne aufging, da entbot Gott einen schwülen Ostwind, und die Sonne stach auf Jonas Haupt, daß er schmachtete. Da wünschte er sich den Tod und sprach: «Lieber ists mir, ich sterbe, als ich lebe!»
Luther 1545 (Original):Als aber die Sonne auffgegangen war, verschaffte Gott einen dürren Ostwind, vnd die Sonne stach Jona auff den Kopff, das er matt ward. Da wündschet er seiner Seelen den tod, vnd sprach, Ich wolt lieber tod sein denn leben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Als aber die Sonne aufgegangen war, verschaffte Gott einen dürren Ostwind; und die Sonne stach Jona auf den Kopf, daß er matt ward. Da wünschte er seiner Seele den Tod und sprach: Ich wollte lieber tot sein denn leben!
NeÜ 2016:Als dann die Sonne aufging, ließ Gott einen heißen Ostwind kommen. Dazu stach die Sonne auf Jonas Kopf, sodass er fast ohnmächtig wurde. Da wünschte er sich den Tod und sagte: Es wäre besser für mich zu sterben, als weiterzuleben!
Jantzen/Jettel 2016:Und es geschah, als die Sonne aufging, da bestellte Gott einen sengenden a)Ostwind. Und die Sonne stach aufs Haupt Jonas nieder, so dass er ermattet niedersank. Und er bat, dass seine Seele b)sterben möge, und sagte: „Es ist besser, dass ich sterbe, als dass ich lebe.“
a) Ostwind Jona 1, 4; Hosea 13, 15;
b) Tod Jona 4, 3; Hiob 2, 9-10; 1. Könige 19, 4; Jakobus 1, 2-4
English Standard Version 2001:When the sun rose, God appointed a scorching east wind, and the sun beat down on the head of Jonah so that he was faint. And he asked that he might die and said, It is better for me to die than to live.
King James Version 1611:And it came to pass, when the sun did arise, that God prepared a vehement east wind; and the sun beat upon the head of Jonah, that he fainted, and wished in himself to die, and said, [It is] better for me to die than to live.




Predigten über Jona 4, 8
Sermon-Online