Markus 15, 21

Das Evangelium nach Markus (Markusevangelium)

Kapitel: 15, Vers: 21

Markus 15, 20
Markus 15, 22

Luther 1984:UND zwangen einen, der vorüberging, mit Namen Simon von Kyrene, der vom Feld kam, den Vater des Alexander und des -a-Rufus, daß er ihm das Kreuz trage. -a) Römer 16, 13.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und zwangen einen Vorübergehenden, Simon aus Cyrene, der vom Felde kam, den Vater Alexanders und des Rufus, ihm das Kreuz zu tragen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und sie zwingen einen Vorübergehenden, einen gewissen Simon von Kyrene, der vom Feld kam, den Vater Alexanders und Rufus'-a-, daß er sein Kreuz trage. -a) Römer 16, 13.
Schlachter 1952:Und sie zwangen einen Vorübergehenden, der vom Felde kam, Simon von Kyrene, den Vater von Alexander und Rufus, ihm das Kreuz zu tragen.
Zürcher 1931:Und sie zwangen einen Vorübergehenden, der vom Felde kam, Simon aus Cyrene, den Vater von Alexander und Rufus, ihm das Kreuz zu tragen. -Römer 16, 13.
Luther 1912:Und zwangen einen, der vorüberging, mit Namen Simon von Kyrene, der vom Felde kam (der ein Vater war des Alexander und a) Rufus), daß er ihm das Kreuz trüge. - a) Römer 16, 13.
Luther 1545 (Original):Vnd zwungen einen, der fur vbergieng, mit namen Simon von Kyrene, der vom felde kam (der ein vater war Alexandri vnd Ruffi) das er jm das Creutze trüge.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und zwangen einen, der vorüberging, mit Namen Simon von Kyrene; der vom Felde kam (der ein Vater war des Alexander und Rufus), daß er ihm das Kreuz trüge.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Unterwegs begegnete ihnen ein Mann, der gerade vom Feld kam, ein gewisser Simon aus Zyrene, der Vater von Alexander und Rufus. Den zwangen die Soldaten, Jesus das Kreuz zu tragen.
Albrecht 1912/1988:Da kam ein gewisser Simon des Wegs, ein Mann aus Kyrene, des Alexander und Rufus Vater-a-, der kam von einem Dorfe zurück; den zwangen sie, Jesus das Kreuz zu tragen. -a) Römer 16, 13 (?).
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und zwangen einen, der vorüberging, mit Namen Simon von Kyrene, der vom Felde kam , daß er ihm das Kreuz trüge. -a) Römer 16, 13.
Meister:Und sie zwangen einen Vorbeigehenden, einen gewissen Simon von Kyrene-a-, der vom Felde kam, den Vater des Alexander und Rufus, daß er Sein Kreuz trage! -a) Matthäus 27, 32; Lukas 23, 26.
Menge 1949 (Hexapla 1997):und zwangen einen Vorübergehenden, Simon aus Cyrene, der vom Felde kam, den Vater Alexanders und des Rufus, ihm das Kreuz zu tragen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und sie zwingen einen Vorübergehenden, einen gewissen Simon von Kyrene, der vom Felde kam, den Vater Alexanders und Rufus', daß er sein Kreuz trüge.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und sie zwingen einen Vorübergehenden, einen gewissen Simon von Kyrene, der vom Feld kam, den Vater Alexanders und Rufus'-a-, daß er sein Kreuz trage. -a) Römer 16, 13.
Schlachter 1998:Und sie zwangen einen Vorübergehenden, der vom Feld kam, Simon von Kyrene, den Vater von Alexander und Rufus, ihm das Kreuz zu tragen.
Interlinear 1979:Und sie zwingen einen vorbeigehenden gewissen Simon, einen Zyrenäer, kommend vom Feld, den Vater Alexanders und Rufus, daß er aufnahm sein Kreuz.
NeÜ 2021:Unterwegs begegnete ihnen ein Mann, der gerade vom Feld kam. Es war Simon aus Zyrene, der Vater von Alexander und Rufus. Die Soldaten zwangen ihn, das Kreuz für Jesus zu tragen.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie zwingen einen Vorübergehenden, einen gewissen Simon, einen Kyrenier, der [gerade] von einer ländlichen Gegend 1) kam, den Vater des Alexander und des a)Rufus, dass er ihm sein Kreuz trage.
a) Römer 16, 13
1) d. h.: nicht notwendigerweise vom Felde; AGROS kann „Feld/Gehöft/Hof“ oder einfach „Land/Länderei“ bedeuten.
English Standard Version 2001:And they compelled a passerby, Simon of Cyrene, who was coming in from the country, the father of Alexander and Rufus, to carry his cross.
King James Version 1611:And they compel one Simon a Cyrenian, who passed by, coming out of the country, the father of Alexander and Rufus, to bear his cross.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 21: Verurteilte Sträflinge mussten den schweren Querbalken ihres Kreuzes zum Hinrichtungsplatz selbst tragen. Erschöpft von einer schlaflosen Nacht, schweren Verwundungen und von der Auspeitschung geschwächt war Jesus nicht mehr fähig, dies Querholz weiter zu tragen. Die römischen Wächter zwangen Simon, der wohl zufällig vorüberging, Jesu Querbalken für den Rest des Weges zu übernehmen. Simon, aus der nordafrikanischen Stadt Kyrene, war auf dem Weg nach Jerusalem. Dass er als »Vater von Alexander und Rufus« bezeichnet wird (vgl. Römer 16, 13), ist ein Beweis, dass Markus in Verbindung mit der Gemeinde in Rom stand (s. Einleitung: Hintergrund und Umfeld).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Markus 15, 21
Sermon-Online