Johannes 9, 5

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 9, Vers: 5

Johannes 9, 4
Johannes 9, 6

Luther 1984:Solange ich in der Welt bin, bin ich das -a-Licht der Welt. -a) Johannes 8, 12; 12, 35.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt-a-. -a) Johannes 8, 12; 11, 9.
Schlachter 1952:Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt.
Zürcher 1931:Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt. -Johannes 8, 12; 12, 35.
Luther 1912:Dieweil ich bin in der Welt, bin ich das Licht der Welt. -. Johannes 8, 12.
Luther 1545 (Original):Dieweil ich bin in der Welt, bin ich das Liecht der Welt.
Luther 1545 (hochdeutsch):Dieweil ich bin in der Welt, bin ich das Licht der Welt.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt.«
Albrecht 1912/1988:Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt.»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Dieweil ich bin in der Welt, bin ich das Licht der Welt. -Johannes 8, 12.
Meister:Solange Ich in der Welt bin, bin Ich das Licht-a- der Welt!» -a) Johannes 1, 5.9; 3, 19; 8, 12; 12, 35.46.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt.»
Nicht revidierte Elberfelder 1905:So lange ich in der Welt bin, bin ich (das) Licht der Welt.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt-a-. -a) Johannes 8, 12; 11, 9.
Schlachter 1998:Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt.
Interlinear 1979:Solange in der Welt ich bin, Licht bin ich der Welt.
NeÜ 2021:Doch solange ich noch in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt.
Jantzen/Jettel 2016:Solange ich in der Welt bin, bin ich [das] Licht der Welt.“ a)
a) Johannes 8, 12*
English Standard Version 2001:As long as I am in the world, I am the light of the world.
King James Version 1611:As long as I am in the world, I am the light of the world.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:9, 1: Jesus tat ein Wunder, indem er einem Mann sein Sehvermögen schenkte, der von Geburt an blind war (V. 1). Vier Merkmale kennzeichnen diese Heilung: 1.) das Problem, das die Heilung nötig machte (V. 1); 2.) die Absicht, weshalb der Mann blind zur Welt kam (V. 2-5); 3.) die Macht, die ihn heilte (V. 6.7), und 4.) das Erstaunen der Menschen, die die Heilung sahen (V. 8-13).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Johannes 9, 5
Sermon-Online