Apostelgeschichte 28, 11

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 28, Vers: 11

Apostelgeschichte 28, 10
Apostelgeschichte 28, 12

Luther 1984:NACH drei Monaten aber fuhren wir ab mit einem Schiff aus Alexandria, das bei der Insel überwintert hatte und das Zeichen der Zwillinge führte.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):NACH einem Vierteljahr fuhren wir dann auf einem alexandrinischen Schiff ab, das auf der Insel überwintert hatte und als Wahrzeichen das Bild der Dioskuren-1- führte. -1) d.h. der Zwillingsbrüder Kastor und Pollux, der Söhne des Zeus, die als Beschützer der Schiffahrt galten und deren Bild geschnitzt o. gemalt am Vorderteil des Schiffes angebracht war.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:NACH drei Monaten aber fuhren wir ab in einem alexandrinischen Schiff mit dem Zeichen der Dioskuren-1-, das auf der Insel überwintert hatte. -1) Götterbild am Bug des Schiffes mit den Zwillingssöhnen des Zeus, Kastor und Pollux.
Schlachter 1952:Nach drei Monaten aber fuhren wir ab auf einem Schiffe von Alexandria, das auf der Insel überwintert hatte und das Zeichen der Zwillinge führte.
Zürcher 1931:NACH drei Monaten aber fuhren wir ab auf einem Schiff, das auf der Insel überwintert hatte, einem alexandrinischen mit den Dioskuren als Wahrzeichen. -Apostelgeschichte 27, 6.
Luther 1912:Nach drei Monaten aber fuhren wir aus in einem Schiffe von Alexandrien, welches bei der Insel überwintert hatte und hatte ein Panier der Zwillinge.
Luther 1545 (Original):Nach dreien monden aber schifften wir aus in einem Schiffe von Alexandria, welchs in der Jnsulen gewintert hatte, vnd hatte ein Panir der Zwilling. -[Zwilling] Die nu ein Gestirn am Himel heissen, wurden bey den Heiden gehalten fur Götter die den Schiffleuten gnedig weren, vnd heissen Castor vnd Pollux.
Luther 1545 (hochdeutsch):Nach dreien Monden aber schifften wir aus in einem Schiffe von Alexandrien, welches bei der Insel gewintert hatte und hatte ein Panier der Zwillinge.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Nach drei Monaten setzten wir unsere Reise fort, und zwar mit einem Schiff aus Alexandria, dessen Galionsfigur [Kommentar: Geschnitzte Figur (oder aufgemaltes Bild) am Bug des Schiffes.] waren und das den Winter über in einem Hafen der Insel gelegen hatte.
Albrecht 1912/1988:Nach dreimonatigem Aufenthalte fuhren wir weiter mit einem Schiffe, das auf der Insel überwintert hatte; es gehörte nach Alexandria und trug als Schiffswappen das Bild der Zwillingsbrüder-1-. -Februar 58. 1) w: «der Dioskuren» o. Zeussöhne Kastor und Pollux, die als Schutzherren der Schiffer galten.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Nach drei Monaten aber fuhren wir aus in einem Schiffe von Alexandrien, welches bei der Insel überwintert hatte und hatte ein Panier der Zwillinge.
Meister:NACH drei Monaten aber segelten wir mit einem alexandrinischen Schiff ab, das auf der Insel überwintert hatte, mit einem Zeichen der Dioskuren. -Apostelgeschichte 27, 12.16.
Menge 1949 (Hexapla 1997):NACH einem Vierteljahr fuhren wir dann auf einem alexandrinischen Schiff ab, das auf der Insel überwintert hatte und als Wahrzeichen das Bild der Dioskuren-1- führte. -1) d.h. der Zwillingsbrüder Kastor und Pollux, der Söhne des Zeus, die als Beschützer der Schiffahrt galten und deren Bild geschnitzt o. gemalt am Vorderteil des Schiffes angebracht war.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Nach drei Monaten aber fuhren wir ab in einem alexandrinischen Schiffe, das auf der Insel überwintert hatte, mit dem Zeichen der Dioskuren.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:NACH drei Monaten aber fuhren wir ab in einem alexandrinischen Schiff mit dem Zeichen der Dioskuren-1-, das auf der Insel überwintert hatte. -1) Götterbild am Bug des Schiffes mit den Zwillingssöhnen des Zeus, Kastor und Pollux.
Schlachter 1998:Nach drei Monaten aber fuhren wir ab auf einem Schiff von Alexandria, das auf der Insel überwintert hatte und das Zeichen der Dioskuren-1- führte. -1) d.h. von Kastor und Polydeukes (lat. -+Pollux-), den mythischen Zwillingssöhnen des Zeus, die dem heidnischen Aberglauben als Beschützer in Seenot galten.++
Interlinear 1979:Aber nach drei Monaten fuhren wir ab in einem Schiff, überwintert habenden auf der Insel, einem alexandrinischen, gekennzeichnet mit Dioskuren.
NeÜ 2016:Von Melite nach Rom Drei Monate (Es war jetzt Mitte Januar. Um diese Zeit, mitten im Winter, pflegt sich im kephallenischen Raum eine Periode schöner freundlicher Tage einzustellen, die man die Eisvogeltage nannte, und die der Kapitän für die Überquerung des Ionisch-sizilischen Meeres nutzte.) später verließen wir die Insel jedoch mit einem Schiff aus Alexandria, das auf der Insel überwintert hatte und die Dioskuren als Galionsfigur (Eine geschnitzte Figur am Bug des Schiffes, das in diesem Fall die Zwillinge Kastor und Pollux, die Söhne des Zeus, darstellte, die als Beschützer der Seefahrt galten.) führte.
Jantzen/Jettel 2016:Nach drei Monaten fuhren wir in einem Schiff aus, das auf der Insel überwintert hatte, einem alexandrinischen, mit dem Zeichen der Dioskuren 1) versehen.
1) Das sind die Zwillingsbrüder Kastor und Polydeukes, Söhne des Zeüs (Dios), die als Helfer in der Not (bes. in der Seenot) galten; deren Bild, geschnitzt oder gemalt, war am Vorderteil des Schiffes angebracht.
English Standard Version 2001:After three months we set sail in a ship that had wintered in the island, a ship of Alexandria, with the twin gods as a figurehead.
King James Version 1611:And after three months we departed in a ship of Alexandria, which had wintered in the isle, whose sign was Castor and Pollux.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.