Apostelgeschichte 28, 16

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 28, Vers: 16

Apostelgeschichte 28, 15
Apostelgeschichte 28, 17

Luther 1984:Als wir nun nach Rom hineinkamen, -[übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Oberst; aber es]-1- - -a-wurde dem Paulus erlaubt, für sich allein zu wohnen mit dem Soldaten, der ihn bewachte. -1) in der spät. Überlieferung finden sich zusätzlich diese Worte. a) Apostelgeschichte 27, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):NACH unserer Ankunft in Rom [aber übergab der Hauptmann seine Gefangenen dem Befehlshaber der kaiserlichen Leibwache;] -1- Paulus aber erhielt die Erlaubnis, mit dem ihn bewachenden Soldaten eine eigene (Miets)wohnung zu beziehen. -1) die eingeklammerten Worte fehlen in manchen Hs., dann heißt der Satz: Nach unsrer Ankunft in Rom aber erhielt Paulus die Erlaubnis . . .
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Als wir aber nach Rom kamen-1a-, wurde dem Paulus erlaubt, mit dem Soldaten, der ihn bewachte, für sich zu bleiben-b-. -1) ein. spHs. fügen hier ein: «übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Befehlshaber des Lagers (d.h. dem Kommandeur der kaiserlichen Leibgarde), dem Paulus aber wurde . . .» a) Römer 1, 7. b) Apostelgeschichte 24, 23.
Schlachter 1952:Da wir aber nach Rom kamen, übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Obersten der Leibwache; dem Paulus aber wurde gestattet, für sich zu bleiben mit dem Soldaten, der ihn bewachte.
Zürcher 1931:Als wir aber nach Rom hineingekommen waren, -[übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Befehlshaber des Lagers-1-; dem Paulus aber wurde gestattet]-2- -für sich zu bleiben mit dem Soldaten, der ihn bewachte. -Apostelgeschichte 23, 11; 27, 3. 1) der kaiserlichen Leibwache. 2) ein. alte Textzeugen haben diese Worte.
Luther 1912:Da wir aber gen Rom kamen, überantwortete der Unterhauptmann die Gefangenen dem obersten Hauptmann. Aber Paulus ward erlaubt zu bleiben, wo er wollte, mit einem Kriegsknechte, der ihn hütete. - Apostelgeschichte 27, 3.
Luther 1545 (Original):Da wir aber gen Rom kamen, vberantwortet der Vnterheubtman die Gefangenen dem öbersten Heubtman. Aber Paulo ward erleubet zu bleiben, wo er wolt mit einem Kriegsknechte, der sein hütet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da wir aber gen Rom kamen, über antwortete der Unterhauptmann die Gefangenen dem obersten Hauptmann. Aber Paulus ward erlaubt zu bleiben, wo er wollte, mit einem Kriegsknechte, der sein hütete.
Neue Genfer Übersetzung 2011:In Rom angekommen, erhielt er die Erlaubnis, in eine eigene Wohnung zu ziehen, allerdings unter ständiger Bewachung durch einen Soldaten [Kommentar: an den er gefesselt war (vergleiche Vers20).] .
Albrecht 1912/1988:Nach unsrer Ankunft in Rom erhielt Paulus die Erlaubnis, mit dem Soldaten, der ihn bewachen mußte, eine eigne Wohnung zu beziehen-1a-*. -1) in ein. Hs. lautet der Anfang von V. 16: «Nach unsrer Ankunft in Rom übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Obersten der kaiserlichen Leibwache; Paulus aber erhielt die Erlaubnis . . .» a) vgl. Philipper 1, 13.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Da wir aber gen Rom kamen, überantwortete der Unterhauptmann die Gefangenen dem obersten Hauptmann. Aber Paulus ward erlaubt zu bleiben, wo er wollte, mit einem Kriegsknechte, der ihn hütete. -Apostelgeschichte 27, 3.
Meister:Als wir aber nach Rom kamen, wurde es dem Paulus erlaubt, für sich zu bleiben mit dem ihm bewachenden Soldaten. -Apostelgeschichte 27, 3.
Menge 1949 (Hexapla 1997):NACH unserer Ankunft in Rom [aber übergab der Hauptmann seine Gefangenen dem Befehlshaber der kaiserlichen Leibwache;]-1- Paulus aber erhielt die Erlaubnis, mit dem ihn bewachenden Soldaten eine eigene (Miets)wohnung zu beziehen. -1) die eingeklammerten Worte fehlen in manchen Hs., dann heißt der Satz: Nach unsrer Ankunft in Rom aber erhielt Paulus die Erlaubnis.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Als wir aber nach Rom kamen, [überlieferte der Hauptmann die Gefangenen dem Oberbefehlshaber-1-; aber] dem Paulus wurde erlaubt, mit dem Kriegsknechte, der ihn bewachte, für sich zu bleiben. -1) d.h. dem Befehlshaber der kaiserlichen Leibgarde.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Als wir aber nach Rom kamen, -[übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Befehlshaber des Lagers-1-, aber es]-2- -wurde dem Paulus erlaubt, mit dem Soldaten, der ihn -ptp-bewachte, für sich zu bleiben-b-. -1) d.h. dem Kommandeur der kaiserlichen Leibgarde. 2) ein. spHs. fügen hier diese Worte ein. a) Römer 1, 7. b) Apostelgeschichte 24, 23.
Schlachter 1998:Als wir aber nach Rom kamen, übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Obersten der Leibwache-1-; Paulus aber wurde gestattet, für sich zu bleiben mit dem Soldaten, der ihn bewachte. -1) d.h. der Prätorianergarde, der Leibwache des röm. Kaisers (vgl. Philipper 1, 13).++
Interlinear 1979:Als aber wir hineingekommen waren nach Rom, wurde erlaubt dem Paulus, zu bleiben für sich mit dem ihn bewachenden Soldaten.
NeÜ 2016:Als Gefangener in Rom In Rom angekommen, bekam Paulus die Erlaubnis, zusammen mit dem Soldaten, der ihn bewachte, in eine eigene Wohnung zu ziehen.
Jantzen/Jettel 2016:Als wir nach Rom gekommen waren, übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Lagerkommandanten. Aber es wurde Paulus a)erlaubt, mit dem ihn bewachenden Soldaten für sich zu bleiben.
a) Apostelgeschichte 27, 3*
English Standard Version 2001:And when we came into Rome, Paul was allowed to stay by himself, with the soldier that guarded him.
King James Version 1611:And when we came to Rome, the centurion delivered the prisoners to the captain of the guard: but Paul was suffered to dwell by himself with a soldier that kept him.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:28, 16: übergab der Hauptmann die Gefangenen dem Obersten der Leibwache. Viele gr. Handschriften lassen diesen Ausdruck aus. Wenn er zum Originaltext gehört, weist er entweder darauf hin, dass Julius die Gefangenen an seinen vorgesetzten Offizier auslieferte oder an den Befehlshaber der Prätorianer, der Leibwache des Kaisers. für sich


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Apostelgeschichte 28, 16
Sermon-Online