Römer 1, 7

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 1, Vers: 7

Römer 1, 6
Römer 1, 8

Luther 1984:An alle Geliebten Gottes und -a-berufenen Heiligen in Rom: -b-Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -a) 1. Korinther 1, 2; 2. Korinther 1, 1.2; Epheser 1, 1. b) 4. Mose 6, 24-26.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Euch allen, die ihr als Geliebte Gottes, als berufene-1- Heilige in Rom wohnt, sende ich meinen Gruß: Gnade werde euch zuteil und Friede von Gott unserm Vater und dem Herrn Jesus Christus! -1) o: durch Berufung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Allen Geliebten Gottes, berufenen Heiligen in Rom-a-: Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus-b-! -a) Apostelgeschichte 28, 14; 1. Korinther 1, 2. b) 1. Korinther 1, 3; 2. Korinther 1, 2; Galater 1, 3; Epheser 1, 1.2; Philipper 1, 2; Kolosser 1, 2; 1. Thessalonicher 1, 1; 2. Thessalonicher 1, 1.2; 1. Timotheus 1, 2; Phlm. 3.
Schlachter 1952:allen zu Rom anwesenden Geliebten Gottes, den berufenen Heiligen: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unsrem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Schlachter 1998:an alle in Rom anwesenden Geliebten Gottes, an die berufenen Heiligen: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Schlachter 2000 (05.2003):— an alle in Rom anwesenden Geliebten Gottes, an die berufenen Heiligen: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Zürcher 1931:an alle Geliebten Gottes und berufenen Heiligen, die in Rom sind. Gnade sei (mit) euch und Friede von Gott, unsrem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -1. Korinther 1, 1-3; 2. Korinther 1, 1.2; Epheser 1, 1.2.
Luther 1912:allen, die zu Rom sind, den Liebsten Gottes und a) berufenen Heiligen: b) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus! - a) 1. Korinther 1, 2; 2. Korinther 1, 1; Epheser 1, 1. b) 4. Mose 6, 25.26.
Luther 1912 (Hexapla 1989):allen, die zu Rom sind, den Liebsten Gottes und -a-berufenen Heiligen: -b-Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -a) 1. Korinther 1, 2; 2. Korinther 1, 1; Epheser 1, 1. b) 4. Mose 6, 25.26.
Luther 1545 (Original):Allen die zu Rom sind, den liebesten Gottes, vnd beruffenen Heiligen. Gnade sey mit euch vnd Friede, von Gott vnserm Vater, vnd dem HErrn Jhesu Christo.
Luther 1545 (hochdeutsch):Allen, die zu Rom sind, den Liebsten Gottes und berufenen Heiligen: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ihr seid von Gott geliebt, ihr seid berufen, und ihr gehört zu seinem heiligen Volk. Euch allen 'wünsche ich' Gnade und Frieden von Gott, unserem Vater, und von Jesus Christus, unserem Herrn.
Albrecht 1912/1988:Euch allen, als Geliebten Gottes und berufenen Heiligen-a-* in Rom, entbiete ich meinen Gruß. Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -a) Johannes 17, 14.16.
Meister:Allen denen, die da in Rom sind, den Geliebten Gottes, den berufenen Heiligen-a-: Gnade euch und Friede von Gott-b- unserm Vater und dem Herrn Jesus Christus! -a) Römer 9, 24; 1. Korinther 1, 2; 1. Thessalonicher 4, 7. b) 1. Korinther 1, 3; 2. Korinther 1, 2; Galater 1, 3; Phlm. 3; Philipper 1, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Euch allen, die ihr als Geliebte Gottes, als berufene-1- Heilige in Rom wohnt, sende ich meinen Gruß: Gnade werde euch zuteil und Friede von Gott unserm Vater und dem Herrn Jesus Christus! -1) o: durch Berufung.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:allen Geliebten Gottes, berufenen Heiligen, die in Rom sind: Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Allen Geliebten Gottes, berufenen Heiligen in Rom-a-: Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus-b-! -a) Apostelgeschichte 28, 14; 1. Korinther 1, 2. b) 1. Korinther 1, 3; 2. Korinther 1, 2; Galater 1, 3; Epheser 1, 1.2; Philipper 1, 2; Kolosser 1, 2; 1. Thessalonicher 1, 1; 2. Thessalonicher 1, 1.2; 1. Timotheus 1, 2; Phlm. 3.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):allen denen, die in Rom sind, (den) Geliebten Gottes, (den) berufenen Heiligen. Gnade (ist) euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn, Jesus Christus.
Interlinear 1979:in Rom Geliebten von Gott, berufenen Heiligen: Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und Herrn Jesus Christus!
NeÜ 2021:Mein Brief geht an euch, von Gott geliebte und berufene Heilige in Rom. Gnade und Frieden ‹wünsche ich› euch von Gott, unserem Vater, und von Jesus Christus, dem Herrn.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Allen Geliebten Gottes, die in Rom sind, den gerufenen Heiligen(a): Gnade ‹sei› euch ‹zuteil› und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.
-Fussnote(n): (a) eigtl.: Allen den in Rom befindlichen Geliebten Gottes, Gerufenen, Heiligen. (Es ist nicht ohne Bedeutung, dass in dieser Anrede nicht von Gemeinde die Rede ist.)
-Parallelstelle(n): Apostelgeschichte 28, 14.15
English Standard Version 2001:To all those in Rome who are loved by God and called to be saints:Grace to you and peace from God our Father and the Lord Jesus Christ.
King James Version 1611:To all that be in Rome, beloved of God, called [to be] saints: Grace to you and peace from God our Father, and the Lord Jesus Christ.
Robinson-Pierpont 2022:πᾶσιν τοῖς οὖσιν ἐν Ῥώμῃ ἀγαπητοῖς θεοῦ, κλητοῖς ἁγίοις· χάρις ὑμῖν καὶ εἰρήνη ἀπὸ θεοῦ πατρὸς ἡμῶν καὶ κυρίου Ἰησοῦ χριστοῦ.
Franz Delitzsch 11th Edition:כָּל־יְדִידֵי הָאֱלֹהִים וּמְקֹרָאִים לִהְיוֹת קְדוֹשִׁים אֲשֶׁר בְּרוֹמִי חֶסֶד וְשָׁלוֹם לָכֶם מֵאֵת הָאֱלֹהִים אָבִינוּ וַאֲדֹנֵינוּ יֵשׁוּעַ הַמָּשִׁיחַ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Nun werden die Adressaten im Dativ genannt. Paulus schließt eine weite Apposition an, um die Leser näher zu identifizieren. Sie leben in Rom und sind von Gott geliebt und berufen, d.h. zum Glauben an das Evangelium gerufen, das sie zu Heiligen machte. Paulus wünscht seinen Lesern Gnade und Friede, wobei er angibt, von wem die Gnade und Liebe stammt, nämlich von Gott dem Vater und seinem Sohn, Jesus Christus.
John MacArthur Studienbibel:1, 7: Rom. Siehe Einleitung: Hintergrund und Umfeld. Geliebte Gottes … berufene Heilige. Der gr. Text führt hier 3 verschiedene Vorrechte an: 1.) Gott hat den Seinen seine Liebe erwiesen (5, 5; 8, 35; Epheser 1, 6; 2, 4.5; 1. Johannes 3, 1). 2.) Er hat nicht nur seine allgemeine, äußerliche Einladung zum Glauben an das Evangelium an sie gerichtet (Jesaja 45, 22; 55, 6; Hesekiel 33, 11; Matthäus 11, 28; Johannes 7, 37; Offenbarung 22, 17), sondern seine wirksame Berufung - bzw. er hat all jene zu sich gezogen, die er zum Heil auserwählt hat (8, 30; 2. Thessalonicher 2, 13.14; 2. Timotheus 1, 9; s. Anm. zu Johannes 6, 44). 3.) Gott hat die Gläubigen von der Sünde für sich selbst abgesondert, damit sie Geheiligte sind (1. Korinther 3, 16.17; 1. Petrus 2, 5.9). Gnade … Friede. Der Standardgruß des Apostels Paulus (1. Korinther 1, 3; 2. Korinther 1, 2; Galater 1, 3; Epheser 1, 2; Philemon 1, 2; Kolosser 1, 2; 1. Thessalonicher 1, 1; 2. Thessalonicher 1, 2; 1. Timotheus 1, 2; 2. Timotheus 1, 2; Titus 1, 4; Phlm 3).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 1, 7
Sermon-Online